Kundenrezension

36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltklasse Mainboard!, 24. Mai 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gigabyte GBT GA-Z77-DS3H Mainboard Sockel 1155 Z77 4x DDR3 Speicher ATX (Zubehör)
Gleich vorweg die Kurzfassung: Das Mainboard ist spitzenklasse und ich kann es nur jedem ans Herz legen! ;)
Das Preis/Leistungsverhältnis ist allererste Sahne und generell steht das Board den "teureren" Boards in Nichts nach!

---------------------------------------------

Für diejenigen, die es genauer wissen wollen, hier eine etwas längere Version:
Die Anschlüsse des Mainboards sind zahlreich und reichen vermutlich sowohl für den "Normalverbraucher", als auch für jene mit Anforderungen eines Gaming-PCs aus, wobei man schon dazusagen muss, dass das Motherboard gewisse "Grenzen" hat. Etwa ist es nicht möglich 3 Grafikkarten, 15 Festplatten und 64GB RAM in das System einzubringen - aber diejenigen die soetwas wollen ziehen es vermutlich so oder so nicht in Betracht sich so ein günstiges Board zu kaufen. ;)
Näher will ich auf die Anschlüsse gar nicht eingehen da man das alles eh sehr schön in den technischen Details direkt hier auf Amazon nachlesen kann.

Die Bedienungsanleitung des Gigabyte Z77-DS3H ist gut und übersichtlich und klärt über alles auf was man wissen sollte - wobei das meiste für mich persönlich ehrlich gesagt selbsterklärend war.
Generell lies sich das Mainboard leicht einbauen, auch ist es recht übersichtlich aufgebaut und gut beschriftet, sodass man nicht sehr lange fackeln muss bis man die entsprechenden Anschlüsse/Schnittstellen entdeckt hat. (die Stecker/Slots/ect. sind durchwegs durchdacht angebracht, einzig einer der SATA3 Stecker ist etwas schwer zugänglcih, da er nur entfernt werden kann, wenn auch der darunterliegende SATA2 Stecker rausgezogen wird - das ist jedoch nur eine Kleinigkeit ;D).

Als der PC anschließend fertig zusammengeschraubt war warf ich erstmal direkt einen Blick ins BIOS: Auch das BIOS ist logisch aufgebaut, es gibt neben dem erweiterten Modus auch einen einsteigerfreundlicheren Anfängermodus und insgesamt bot das BIOS alle Funktionen die für mich relevant waren.
Auch die Windows Installation ging flott von der Hand und machte keinerlei Probleme, alles klappte auf Anhieb.

Als die Installation dann fertig war gings ans Treiber installieren: Auch hier ist Gigabyte spitze - man lässt einen nämlich frei wählen ob man nur die Treiber oder auch die (unsinnigen) Utilitys installieren will und zwingt einen nicht dazu beides zu installieren, wie das bei Mainboards anderer Hersteller der Fall ist.
Folgende Treiber sollte man installieren: Intel Management Engine Interface (laut CD ein "MUSS"), Intel INF Treiber, Atheros LAN driver, Intel USB 3.0 Driver.
Die restlichen Treiber, z. B. der Realtek Audio Treiber, sind eher unnötig, da das Windows auch selbst regelt. Auch würde ich davon abraten die Utilitys zu installieren, die sind nämlich (wie bei jedem anderen Mainboard-Hersteller auch) in den meisten Fällen vollkommen unnötig und belasten nur den PC + führen zu Problemen -> Wenn man etwas an den BIOS-Einstellungen ändern will dann sollte man das auch direkt im BIOS Menü machen, nicht über diese Tools.

Hier noch ein kleiner Tipp meinerseits: Wenn man die Komponenten anschließt kann selbst schon die kleinste Kleinigkeit zu Problemen führen. Ich zum Beispiel hatte die Stecker meiner Front-USBs verkehrt herum eingesteckt woraufhin die USB 3.0 Ports der Rückseite nicht mehr funktionierten und der PC sich nach dem ShutDown selbstständig wieder einschaltete - das richtige reinstecken der Schalter hat die Probleme aber schnurstracks gelöst.
Darum sollte man bevor man die Treiber oder die Hardware an sich verantwortlich macht auf jeden Fall nochmal schauen ob man alles korrekt angeschlossen hat und Dinge im Zweifelsfall kurzfristig ausstecken und es ohne diese nochmal versuchen.

Was noch erwähnenswert ist: Ich habe auch ein BIOS-Update durchgeführt und es ging wirklich kinderleicht, man sollte sich jedoch genau an die Anweisungen der Bedienungsanleitung halten - dank DualBios kann jedoch kaum noch was schiefgehen, da im Falle eines kaputten BIOS einfach das Zweite einspringt und das erste wiederherstellt.

Jedenfalls funktioniert nun alles ganz genau so wie es das soll und ich bin vollkommen zufrieden mit dem Board! Bei dem Preis & der Qualität kann man eigentlich nur zuschlagen! ;)

--------------------------------------------------

Am Ende vllt. noch ein Vergleich des Gigabyte GBT GA-Z77-DS3H mit dem um 30€ teureren Gigabyte GBT GA-Z77X-D3H:
Die einzigen Unterschiede sind meines Wissens nach folgende:
- Das D3H unterstützt neben Crossfire auch SLI. Zudem unterstützt der zweite PCI-E 3.0 Slot x8, während der zweite PCI-E 3.0 Slot beim DS3H nur x4 bieten kann. Diese beiden Faktoren sorgen dafür dass der Dual-Grafikkarten-Support beim D3H insgesamt etwas besser ist.
- Die Soundkarten sowie die Soundbuchsen (6 statt 3) unterscheiden sich, dass die Soundqualität merklich besser ist bezweifele ich jedoch.
- Zusätzlich zu den 2x SATA3 bietet das D3H wohl 2 mSATA Eingänge.
- Außerdem scheint das D3H weitere USB 3.0 Eingänge zu bieten.
- Das D3H sieht wohl etwas besser aus und ist ~3cm breiter, das sieht man aber sowieso nicht wenn das Gehäuse geschlossen ist.

Insofern man keine 2 Grafikkarten benutzen will rate ich also dazu sich das 30€ billigere Gigabyte GBT GA-Z77-DS3H zu kaufen, da die Unterschiede den relativ hohen Aufpreis meiner Meinung nach nicht rechtfertigen. Wie auch immer man sich entscheidet, man kann sich jedoch getrost sicher sein dass man ein qualitativ hochwertiges, tolles Produkt bekommt!

Ich wünsche jedem Käufer viel Freude mit dem Mainboard - und die werdet ihr garantiert haben! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.06.2012 08:52:19 GMT+02:00
Kravat meint:
Vielen Dank für die Rezension! Sie hat mir sehr geholfen.
Nur eins noch vielleicht, für Leute die sich auch eine SSD dazu kaufen: man sollte (idealerweise vor der Installation des Betriebssystems) im BIOS die Einstellung der Festplatten von IDE auf AHCI abändern. Nur so kann man auch Intel Rapid Storage Technology nutzen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.06.2012 10:19:41 GMT+02:00
Balu meint:
Freut mich, dass ich Ihnen helfen konnte! Und vielen Dank für den Tipp! :)

Veröffentlicht am 29.06.2012 16:03:10 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 29.06.2012 23:06:21 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2012 06:51:22 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.07.2012 06:54:08 GMT+02:00
sofern man nicht RAID 0 benutzt - dann IDE modus beibehalten
Das intel Rapid Storage ist nur auf die CPU bezogen , nicht auf die Festplatten !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.07.2012 22:01:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.07.2012 22:02:42 GMT+02:00
A. Pätzke meint:
Gilt das Ihrer Meinung nach auch für ein ZFS-Dateisystem im "Raid-0"-Modus ?
Und wozu dann überhaupt AHCI-Modus mit RAID aktivieren, wenn die Einstellung "intel Rapid Storage" doch bloß die CPU betrifft ?
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 32.674