summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More ssvgarden Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
Kundenrezension

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielleicht die beste AC/DC-Scheibe überhaupt!, 19. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Powerage (Special Edition Digipack) (Audio CD)
Jetzt ist es bald endlich so weit: Nach einer mehrjährigen Tourneepause touren AC/DC wieder quer durch die Welt und machen dabei auch Station in Österreich!
Natürlich ist es mir - wie vielen anderen auch - leider nicht gelungen noch Konzertkarten zu ergattern.
Also tröste ich mich irgendwie mit meiner Leidenschaft fürs CD-Sammeln und lege mir (In letzter Zeit recht häufig) nach und nach ein AC/DC-Album nach dem anderen zu (wobei ich einige Scheiben aus den 80ern weglasse...)

Und nachdem ich "Higway to Hell" und "Back in Black" bereits mehrere Male gehört und für gut und nicht mehr überbietbar befunden hatte, geschieht das Unglaubliche...
Ich lege mir "Powerage" zu und bin BEGEISTERT!!
Als Gesamtkonzept kann diese Scheibe kein anderes AC/DC-Album meiner Meinung nach übertrumpfen. "Powerage" ist ein durch und durch echtes, rauhes, "einfaches" Rock-Blues-Projekt, das von Anfang an authentisch, direkt und "echt" rüberkommt und das im Laufe des Albums den soliden, ins Ohr gehenden Rock-Rhythmen immer wieder einen draufsetzt und Glücksmomente parat hält... Meine persönlichen Favoriten wären da beispielsweise "Rock `n` Roll Damnation", "Down Payment Blues" (das sehr schön die oft vergessenen Blueswurzeln der Australorocker zum Vorschein bringt) sowie "Riff Raff" (bitte unbedingt auch die Live-Version auf "You've got Blood if you want it" anhören!!) und "Sin City"...

Natürlich könnten Kritiker sofort entgegenen, dass alle AC/DC-Platten gleich klingen und dass "Powerage" eigentlich nur ein weiterer Beweis für die Starrheit und Unbeweglichkeit der Band ist...
Ich sehe aber das Positive in dieser vermeintlichen "Starrheit" und meine, dass AC/DC gerade wegen ihrer Geradlinigkeit einer der obersten Plätze in der Rock `n` Roll-Geschichte gebührt!

"Powerage" ist - trotz anderer Größen wie "Highway to Hell" oder "Back in Black" - bislang mein Lieblingsalbum der Band. Und ich glaube, ich werd's mir jetzt dann bald gleich wieder anhören...

Klare 5 STERNE meinerseits!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.03.2014 15:29:18 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.03.2014 15:29:32 GMT+02:00
Rhinoman meint:
Glauben Sie wirklich dass hinter Powerage überhaupt ein "Gesamtkonzept" stand?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.05.2014 11:39:12 GMT+02:00
Gute Frage! Ich weiß es nicht und bin grundsätzlich der Meinung, dass sogenannte "Konzepte" nicht selten genug oft nur im Nachhinein über Projekte drübergestülpt werden...
Von den Songs und vom Sound her (herrlich "bluesig" irgendwie) passen die Titel aber recht gut zusammen, finde ich...

Was meinen Sie??

Grüße, Michael

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.09.2014 10:53:55 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.09.2014 11:02:08 GMT+02:00
Rhinoman meint:
Ich bin der Meinung dass man beim Schreiben dieses Albums kein Konzept hatte. Die Songs sind allerdings in Ihrer Gesamtheit irgenwie vielschichtiger, abwechslungsreicher und unterschiedlicher als bisher. So ein harter Blues wie "Down Payment Blues", was heftiges wie Riff Raff, was entspanntes wie "Gone Shootin" oder auch das weichere "Whats next to the Moon" hätten auch nach hinten los gehen können. Gehören aber allesamt zu den unverzichtbaren Klassikern dieses Albums, einziger Song der wirklich abfällt ist "Gimme a Bullet", aber ansonsten ist das Album in seiner Gesamtheitlichen Geschlossenheit schon klasse.

Früher auf LP war ja eine andere Songreihenfolge, andere Mixe mit unterschiedlicher Laufzeit und besonders war noch das fast schon Schlagerartige(aber trotzdem klasse) "Cold Hearted Man" mit drauf, ich bin ein grosser Fan der alten LP-Version.

Als einziges Konzept sehe ich höchstens recht unterschiedliche Songs auf das Album zu packen, und damit ist Powerage für mich das Vielseitigste Machwerk der Band.

Aus den 80ern sollten Sie sich aber zumindest noch For those about to Rock(1981) und Flick of the Switch zulegen. Die sind noch ganz brauchbar, wenn auch kein Vergleich zu den von Ihnen erwähnten Alben.

Viele Grüsse
‹ Zurück 1 Weiter ›