Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Muss für jeden, der ihn zu kennen glaubt, 13. August 2009
Rezension bezieht sich auf: William Shatner. Durch das Universum bis hierher: Die Autobiographie (Gebundene Ausgabe)
Shatners Ruf ist durch seine Rolle des Kirk reichlich angekratzt, nicht zuletzt durch die massiven Angriffe seiner Kollegen. Über ihn kursieren so viele Gerüchte wie über kaum einen anderen Star der Unterhaltungsbranche, viele davon abscheulich, und so manch einer lässt kein gutes Haar an ihm. Andere vergöttern ihn bis hin zur Absurdität, und der Mensch, der hinter alle dem steht, ist längst in Vergessenheit geraten. Ein von Vorurteilen jeder Art bestimmter Ruf eilt seiner Person voraus; die Chance, als er selbst gesehen zu werden, hat er schon lange nicht mehr.
Dieses Buch zeigt den wahren Menschen hinter dem scheinbar egozentrischen Entertainer, dessen Leben auf der Bühne stattfindet und den doch kaum jemand kennt. Es ist das einfühlsame Porträt eines unbedarften jungen Mannes, der auf dem Weg durch den Haifischteich Hollywood sich selbst verloren hat und dessen manchmal abgefahrenes Gebaren nichts weiter ist als der Hilferuf einer verwundeten Seele.
Dennoch, wer jetzt ein sentimentales Rührstück befürchtet, kann beruhigt werden. Shatners Biographie ist keine Arie des Selbstmitleids, keine Anklage an sein durch Schicksalsschläge bestimmtes Dasein, sondern eine kritische, ironische, ehrliche und humorvolle Selbstreflexion, die dem Leser manch überraschenden Einblick beschert. Es liest sich so spannend wie ein guter Roman, und jedes Kapilel bietet neue "Das hätte ich aber nicht gedacht!"-Momente.
Wer Shatner nicht mag, wird sicher auch hier wieder Grund zum Meckern und Lästern finden, aber daran dürfte man schon gewöhnt sein. Wer dieses Buch liest, wird ihn so zu Gesicht bekommen, wie er ist, nicht als den, der gerne aus ihm gemacht wird. Weder Held und Heiliger noch Ungeheuer, sondern einfach ein Mensch, der seinen Weg gehen muss und ihn mutig beschreitet, wohin er auch führt.
Shatner greift bisher völlig unbekannte Phasen seines Lebens auf, schreibt diesmal über sich und sein Leben, privat wie beruflich, und vermeidet dabei den Fehler, es allen Recht machen zu wollen, wie es bisher der Fall war, wenn er über Star Trek geschrieben hat. Das hat er nicht mehr nötig. Seine Autobiographie ist ein behutsamer Befreiungsschlag, der zeigt, wie sehr er die Nase voll davon hat, in eine Schablone gepresst zu werden. Und sie erklärt vieles, was bisher an seiner Person seltsam erschien, gibt aufschlussreiche Hintergründe, die sein ganzes bisweilen skurriles und aneckendes Verhalten in einem neuen Licht zeigen.
Selbst denken muss der Leser dabei schon ein wenig, denn Shatner liefert weder Rechtfertigungen noch verkriecht er sich in Ausreden. Daneben ist sein Werk liebenswert, ungekünstelt, direkt und erfrischend bodenständig. Wer Shatner kennenlernen und ihn besser verstehen möchte, sollte sich dieses Buch unbedingt kaufen.
(Einen Stern Abzug gibt es hier nur für den leicht unausgereiften, manchmal etwas lückenhaften und sprunghaften Schreibstil und die Tatsache, dass man sich bei der deutschen Übersetzung mehr Mühe hätte geben müssen. Ich habe beide Fassungen gelesen, und obwohl nichts verfälscht wird, kommt einiges nicht so rüber, wie es sollte.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.07.2010 16:46:12 GMT+02:00
Filmfan meint:
Bei langen Texten sollte man auch mal Absätze einfügen. Das liest sich (vor allem am Bildschirm) einfacher.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.08.2010 10:54:34 GMT+02:00
Fakultas meint:
Mh, du hast natürlich recht.
Das Problem ist nur, dass man manche Absätze nicht mehr sieht, wenn der Text erst steht. Es gibt ja weder Silbentrennung noch Blockung. Muss mal nachsehen, ob ich da was ändern kann.
Aber solange du sonst nichts auszusetzen hast, ist es ja in Ordnung ...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details