Kundenrezension

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider enttäuscht, 29. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Earth Warrior (Audio CD)
Tja, nachdem die Erwartungen groß waren, wurde ich leider enttäuscht... Das vorletzte Album Wolf Love war mein erstes von Omnia und ich fand es gut, zumal es auch Texte gab die mehr Tiefe hatten und andere die etwas mystischer waren und wieder andere die einfach nur gute Laune verbreiteten. Danach hab ich mir Alive zugelegt, aus dem ich schon einige Stücke von YT kannte. Ich war hin und weg und würde es auch heute noch als das Masterpiece von Omnia bezeichnen. Die Atmosphäre und die Vertonung der Texte waren extrem gut gelungen. Anschließend hab ich mir Pagan Folk, also das Vorgängeralbum zugelegt was mir im Großen und Ganzen auch zusagte, aber nicht so intensiv war wie Alive. Jetzt hab ich mir voller Vorfreude Earth Warrior bestellt und was soll ich sagen. Die Musik wird immer weicher und seichter, plakativer und inhaltsleerer.
Zumindest kann ich sagen, dass Omnia das einhalten was sie mit dem Titel versprechen, aber auch schon der Titelsong reißt mich nicht so wirklich mit. Ich vermisse Texte die einem in den Bann ziehen. Lediglich Black House und Babu Bawu vermögen dies noch in Ansätzen zu vollbringen. Der Song Mutant Monkey ist mir zu dämlich und nichts neues, wenn man täglich die Blogeinträge von Steve liest. Es ist eine durchaus gerecht Kritik an die modernen Menschen, aber es ist mir auch zu plakativ und zu einseitig. Noodle the poodle finde ich unkreativ und unnötig und zeigt deutlich dass Inhalt momentan nicht die Stärke von Omnia zu sein scheinen.
Ich weiß nicht, irgendwie wurde ich bitter enttäuscht und werde wohl in Zukunft auch kein Album mehr kaufen, wenn der Trend weitergeht. Im Gegensatz zu Faun haben sie leider wenige Alben die wirklich gut sind (bei denen ist Von den Elben das schwarze Schaf...), weshalb ich wohl in Zukunft auch hauptsächlich Alive hören werde. Schade, das Album-Thema zu Earth Warrior hätte viel mehr - auch tieferes - hervorbringen können. Von den vorher angekündigten balkanischen Klängen hab ich im Übrigen nichts gehört, ich weiß auch gar nicht wie sich diese anhören müssen. Die Ursprungsbesetzung zu Zeiten Alives hat mir auch viel mehr zugesagt. Luka und Joe haben die Band sehr gut abgerundet, allen voran Joe war ein sehr guter Gitarrist und wird schmerzlichst vermisst. Unvergessen ist für mich die Pagan Folk Lore DVD die es so leider auch nicht mehr im Handel gibt und daher YT genutzt werden muss.

Goodbye Omnia, war schön mit dir^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.05.2014 11:20:11 GMT+02:00
Peter meint:
"Crone Of War", das erste "richtige" Album, war auch sehr gut. Hier hört man die ursprüngliche Idee die hinter OMNIA steckte, als Luca noch dabei war.Er stieg wohl aus weil Steve sich immer mehr von diesem Konzept entfernte.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Seebad Ahlbeck

Top-Rezensenten Rang: 496.342