Kundenrezension

33 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesen Sie KEINE Rezension, 19. November 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Koma: Kriminalroman (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 10) (Gebundene Ausgabe)
...sondern kaufen Sie sich dieses Buch! Ich habe die Rezensionen Gott sei Dank erst im Nachhinein gelesen. Und ich hätte mich echt geärgert, denn es ist in vielen Rezensionen der eine oder andere Spoiler drin, die etwas vorwegnehmen und dadurch vieles kaputt machen. Lassen Sie sich, wenn sie dieses Genre mögen, einfach darauf ein und kaufen Sie es; Sie werden es nicht bereuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.11.2013 17:53:38 GMT+01:00
Freddy D meint:
Hallo Anouk,

erst mal danke für Ihren Hinweis.

Ich habe noch keinen einzigen Harry-Hole-Krimi gelesen, daher meine Frage, wäre es ratsam bzw. wichtig, seine Fälle in chronologischer Reihenfolge zu lesen oder tut andere Herangehensweise dem Lesespass einen Abbruch ?

MfG

Freddy D

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.11.2013 18:19:40 GMT+01:00
Anouk meint:
Hallo Freddy,
Ich beneide dich :-) Du hast sie alle noch vor dir....
Aber zu deiner Frage: Nein, ich glaube nicht, dass es notwendig ist, die Reihenfolgezu beachten, da im Grunde jeder Band seinen eigenen, abgegrenzten Plot hat. Man "braucht" kein Buch davor gelesen zu haben, um sich auszukennen. Aber man nimmt sich und dem Buch damit aber auch die vielen Entwicklungen im privaten und beruflichen Bereich der einzelnen Personen. Wie gesagt, wichtig ist es nicht, aber wenn du die Reihe ganz auskosten willst, dann wäre es ratsam :-) Viel Spaß mit Harry!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.11.2013 18:41:04 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.11.2013 18:43:25 GMT+01:00
Freddy D meint:
Danke für die schnelle Antwort, Anouk.

PS :

Falls Ihnen der 'Stoff' einmal aus gehen sollte, habe ich einen heissen Tipp für Sie.

Meine Lieblingsbücher sind bisher unangefochten jene von "Richard Montanari" (die/den vollkommen zu Unrecht kaum ein Mensch auf diesem Planeten kennt).
Derer gibt es mittlerweile (immerhin :-) sechs bzw. ab Januar sieben rund um die Detectives Balzano und Byrne.
Das erste Buch hat den (zugegebenermaßen etwas klischeehaften) Namen "Cruzifix". Doch der 0815-Titel täuscht ...
Einfach ohnegleichen.

Nähere Infos zu Montanari's erstem Psychothriller in den folgenden Zeilen :

Ein solches Buch bezeichnet man gemeinhin als waschechten Pageturner. Es zieht einen vom 1. Moment an in seinen Bann und lässt einen auch bis zur letzten Seite nicht mehr los. Das hängt vorwiegend damit zusammen, dass der Autor es einem durch seinen besonderen Schreibstil sehr leicht macht, sich in die Rollen hineinzuversetzen. Im Handumdrehen ist man "eins" mit den Protagonisten. Es ist praktisch so, als würden deren Gefühle 1 zu 1 auf den Leser projeziert. Es gibt keine Zeile, in der man nicht mitfiebern würde. Das heißt wiederum nicht, dass es keine ruhigen Textpassagen gäbe, derer gibt es zuhauf, aber selbst in jenen ist die Spannung nervenzerreißend.
Was den Autor von vielen seiner Berufskollegen unterscheidet ist folgendes:
Er beherrscht die seltene Kunst, fesselnde Spannung sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich zu erzeugen und diese fließend ineinander übergehen zu lassen, ohne dass jeweils eine der Komponenten an Glaubwürdigkeit einbüßt und somit (vom werten Leser) als lästiger Fremdkörper empfunden wird.
Der Fall ist (wie die nachfolgenden übrigens auch) verdammt nervenaufreibend und dessen Auflösung in sich schlüssig. Hier passt einfach alles, von den Sets über die Recherchen bis hin zu den privaten Hintergrundgeschichten.
Man fiebert derartig mit den Detectives mit, dass es praktisch unmöglich ist, das Buch aus den Händen zu legen, bevor man nicht weiß, wer der Täter ist und was die Beweggründe für dessen Handeln waren.

Fazit :

(5/5)

Kein Buch hat es bis jetzt geschafft mich mehr zu fesseln, sei es bzgl. der Story, der Charakter, .... Egal, ob es Bücher von Chris Carter, Mark T. Sullivan, Frederick Forsyth, Robert Ludlum ... waren.
Dieses Buch muss man einfach gelesen haben. Mehr gibt es diesbzgl. nicht zu schreiben.
Vorhang auf für das beste Ermittlerduo, das ich kenne (bis jetzt).

Ausblick auf den 2. Teil namens Mefisto (ohne Spoiler) :

Der zweite Fall steht dem ersten in nichts nach und ist diesem vollkommen ebenbürdig.

PS :

R.M. hat im übrigen noch 4 weitere Bücher mit dem grandiosen Ermittlerduo verfasst, von denen ich bisher 3 in jeweils einer Nacht verschlungen habe. (Den aktuellsten Fall habe ich mir nur deshalb noch nicht zu Gemüte geführt, da ich momentan vier Romane und drei Sachbücher lese)
Obwohl die Fälle/Bücher in sich abgeschlossen sind, kann ich Ihnen nur raten, diese dennoch in der Reihenfolge des jeweiligen Releases zu lesen, da man nur auf diese Weise in den vollen Genuss kommt, gewisse Storyelemente voll auszukosten. Diese sind zwar nicht relevant für die Lösungen der einzelnen Fälle, intensivieren aber fallübergreifend die ohnehin bereits hohe emotionale Verbundenheit zu den Hauptcharakteren, speziell, was die privaten Hintergründe betrifft.
-----------------------

Falls ich Ihnen jenes Werk schmackhaft machen konnte ... viel Spass !

Da es keine Nummerierung der Romane gibt, hier die Reihenfolge zzgl. meiner Bewertungen :

1.Cruzifix
2.Mefisto (5/5)
3.Lunatic (5/5)
4.Septagon (4/5)
5.Echo des Blutes (?/5)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.11.2013 19:18:11 GMT+01:00
Anouk meint:
Ich möchte mich für den Tipp recht herzlich bedanken. Ich bin immer wieder dankbar, wenn jemand sein Highlight preisgibt. Es liegt bereits in meinem Einkaufswagen :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2013 20:25:41 GMT+01:00
downey_jr meint:
Also, ich finde, man MUSS UNBEDINGT alle Harry Hole Fälle der Reihen nach lesen!
Ich hatte vor längerer Zeit mit "Leopard" angefangen und fand es nicht so gut.
Erst, als ich dann doch noch mal mit Fall 1 angefangen habe, hat mich das Harry Hole Fieber gepackt und es brennt bis zu "Koma" nach wie vor weiter! - Also, meine dringende Empfehlung an alle Neueinsteiger: unbedingt bei Band 1 anfangen, sonst ist es nicht wirklich gut!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.12.2013 13:41:18 GMT+01:00
D. J. meint:
alles andere macht keinen Sinn bei HH... man MUSS von Anfang an lesen, sonst macht das a.) keinen solchen Spaß und b.) ist man viel zu verwirrt und außen vor in vielen Fällen
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 14.773