wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Idee, mäßige Umsetzung, 4. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Forge of Empires [Game Connect] (Software Download)
Forge of Empires erinnert entfernt an einen Mix aus Civilization und der Anno-Reihe, ist in der Umsetzung insgesamt aber leider nicht wirklich gelungen.

Spielprinzip:
Der Spieler startet mit einem kleinen Stammeshaus und ein paar Ressourcen. Ein Berater nimmt einen an die Hand und vergibt kleinere Aufträge, die einem mit dem Spielprinzip vertraut machen und die ersten Gebäude bringt. Später gibt es weitere Berater, die einem neue Aufträge aus den Bereichen Stadtentwicklung, Forschung, Militär und Produktion geben.

Für den Bau der eigenen Siedlung, die Rekrutierung von Soldaten und die Erforschung von Technologien werden zwei Ressourcen benötigt: Gold und Werkzeuge. Für die Errichtung von Gebäuden werden zusätzlich Einwohner verlangt. Der Bau von Gebäuden und die Ausbildung von Soldaten benötigt Zeit - teilweise Stunden. Mit Diamanten - die man für echtes Geld erwerben kann - kann man diese Wartezeiten abkürzen.

Gold wird durch Wohngebäude produziert, je nach Gebäude in unterschiedlicher Höhe und einem unterschiedlichen Zeitraum. Ist die Produktion des Goldes fertig, muss es manuell durch Anklicken des Gebäudes eingesammelt werden. Ebenso ist es bei den Werkzeugen, die in verschiedenen Wertstätten hergestellt werden. Hier kann man vorher aussuchen, was hergestellt werden soll. Je nach Auswahl dauert es länger, bis die Produktion fertig ist, dafür erhält man eine größere Menge. Blöd ist, dass es sich viel mehr lohnt, viele kleine Produktionen hintereinander anzufangen, als eine große. Für die kleinen gibt es mehr Werkzeuge pro Minute. Damit ist man quasi gezwungen, ständig vor dem PC zu sitzen und zu klicken - auch, um Gold und Werkzeuge ständig einzusammeln und die Produktion wieder neu auszuwählen.

Die Gebäude kann man auch nicht einfach in beliebiger Anzahl bauen, denn die Baufläche ist stark eingeschränkt. Mehr Bauplatz muss man sich erst mit Gold oder Diamanten erkaufen. Da jedes Gebäude über eine Straße mit dem Rathaus verbunden sein muss und die Straßen auf den Bauplatz angerechnet werden, kann man die Siedlung nur sehr, sehr langsam ausbauen.

Zudem muss man ständig aufpassen, dass man nicht von anderen Spielern angegriffen wird, denn wenn diese einen besiegen, dann können sie die Produktion eines Gebäudes plündern. Doof, wenn man dort gerade über einen langen Zeitraum einer größere Produktion am Laufen hatte.

Die Kämpfe werden manuell ausgefochten auf einem Hexagon-Feld. Die Kampf-Animationen sind dabei aber ziemlich lahm und so dauert ein einzelner Kampf schon mal eine ganze Weile. Man kann zwar auch automatisch kämpfen lassen, die KI kämpft taktisch aber nicht immer gut, so dass man dann häufiger verliert.

Es bringt übrigens auch nichts, ganz viele Truppen zu produzieren, da man nur eine festgelegte Anzahl an Soldaten in eine Schlacht schicken kann. Bei acht Einheiten ist Schlussm die restlichen Truppen sind in der Reserve. Man muss also möglichst schnell stärkere Einheiten erforschen und produzieren. Über schiere Masse geht es nicht.

Richtig nervig ist es, dass es sich hier um ein Browser-Game über Adobe-Flash läuft. Die Performance ist teilweise erschreckend schlecht, häufig brechen Aktionen mit Fehlermeldung ab und den Ruhezustand sollte man erst recht nicht nutzen, weil das Spiel nach dem Wiederanfahren des Rechners diesen erstmal Minutenlang blockiert.

Grafik:
Die Grafik geht in Ordnung, reißt aber mittlerweile auch niemanden mehr vom Hocker. Animationen in der eigenen Siedlung sind Mangelware, die Kämpfe sehen aus, wie von vor 10 Jahren.

Sound/Musik:
Die Hintergrundmusik ist relativ einschläfernd, allerdings geht sie einem auch nicht zu schnell auf die Nerven. Die Soundeffekte sind minimalistisch. Insgesamt in Ordnung.

Fazit:
Das Spielkonzept verleidet einem schnell den Spaß, da man entweder 24 Stunden vor dem Rechner sitzen muss, oder sich gegen echtes Geld regelmäßig Diamanten kaufen muss. Ansonsten leidet der Spielspaß extrem. Da hätte man echt mehr draus machen können. Um den Spielspaß eines echtes Spiels für 10 Euro aus der Software-Pyramide im Supermarkt zu erhalten, muss man hier hunderte Euros für Diamanten ausgeben. Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.11.2014 23:59:03 GMT+01:00
Ralf Fuchs meint:
Ich muss dieser Rezension widersprechen. Ich spiele das Spiel seit bald zwei Jahren. Im Gegensatz zu anderen Pay to Win Games ist der Echtgeldeinsatz hier überhaupt nicht notwendig. Klar kommt man mit Euronen schneller vorran, aber man gerät hier nicht in eine Sackgasse, sondern kann auch ohne Echtgeld normal spielen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2014 10:47:14 GMT+01:00
T. Baumgarten meint:
Ich muss gestehen, dass ich das Spiel auch weiterhin noch spiele, weil es ja vom Grundprinzip her gut ist. Aber ich habe an einigen Stellen Diamanten eingesetzt (also gegen Echtgeld gekaufte In-Game-Währung), weil man ansonsten ziemliche Frustsituationen erlebt, z.B. wenn man Ewigkeiten auf die letzte Blaupause für ein Weltwunder wartet oder die fehlenden Ressourcen für eine Forschung nicht produziert oder getauscht bekommt.

Positiv sind aber die mittlerweile sehr gehäuft statt findenden Aktionen (Halloween-Quest, Sommer-Quest,...), weil man hier viele Sondergebäude oder Diamanten gewinnen kann.

Aber: gegen Spieler, die regelmäßig Diamanten einsetzten, hat man weiterhin keine Chance, weil die mit Diamanten gekauften Gebäude in der Regel doppelt so gut sind, wie die normalen.

Veröffentlicht am 07.07.2015 19:58:38 GMT+02:00
Phil meint:
Halte diese hier für die einzig ernstzunehmende Rezension zum Produkt. Finde die Spielidee auch super, aber die Umsetzung lässt jeden auf schnellen Fortschritt bedachten Spieler zuverlässig vor die Wand laufen. Ich will meine Spielzeit nicht über gefühlte 24 Stunden in kleine Einheiten aufsplitten müssen. Nervig genug, dass man bei anderen ähnlichen Spielen gezwungen ist, zu ganz bestimmten Uhrzeiten einzuloggen. Hier aber läuft praktisch NICHTS synchron und die Wartezeiten, bis was passiert, werden zudem stetig länger.

In diesem Sinne: Wirklich nur was für Gelegenheitsspieler oder Leute, die es sich leisten können. Je nach Spielertyp kann von "normal spielen" (s.o. Ralf Fuchs) keine Rede sein.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

T. Baumgarten
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Ort: Metropolregion Hamburg

Top-Rezensenten Rang: 343