Kundenrezension

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen keine Illusion, sondern Realität!, 16. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Use Your Illusion I (Audio CD)
Die "Illusions", oder in Langform auf "Use Your Illusion I & II" genannt, stellen das ambitionierteste Werk der Hardrock-Dinosaurier Guns N' Roses dar. Eigentlich wäre es logisch, wenn die 'Illusion I & II' zusammen ein Doppelalbum ergeben hätte. Und tatsächlich, viele Fans empfinden die beiden Scheiben als zusammengehörige Doppel-LP. Im Gegensatz vom stark im lupenreinen Hardrock verwurzelten "Appetite For
Destruction" wird diese Scheibe hier durch klassische Zutaten, ausgedehnte Songs und viele Variationen zu einem vielseitigen, und zudem sehr musikalischem Hörgenuss. Perfekte Produktion, sowie professionelle Kompositionen und Arrangements sorgen für das I-Tüpfelchen.

Auffällig ist, dass nach Axl Rose mit seiner Teilnahme an zehn Songs, der eher im Hintergrund agierende Rhythmusgitarrist Izzy Stradlin an den meisten Kompositionen beteiligt ist. Auch wenn letzteres bei der Appetite auch schon der Fall war, aber selbst der bekannter gewordene Slash weist mit gerade mal sechs Stücken weniger Beteiligung am Songwerkeln auf.

Die "Illusion I" bringt derart frischen Wind in die Lautsprecherboxen, dass bereits der Opener "Right Next Door To Hell" richtig krachend rockt. Mit "Dust N' Bones" geht es dann in dieser Manier weiter, ehe mit "Live And Let Die" ein energiegeladenes Cover des Wings-Klassikers dargelegt wird. Meines Erachtens spielen hier Guns N' Roses die bessere Version des Stückes, nicht nur wegen des Reggae-Teils.

Mit "Don't Cry" folgt ein großer Klassiker der Hardrock-Balladen. Großartiges Arrangement, großartige
Stimmung und eine perfekte Stimme mit Seele und viel Emotion. Der der mittlerweile verstorbene Blind Melon-Sänger Shannon Hoon singt hier die die Zweitstimme. Perfect Crime" ist dann ein Uptempo-Rocker genau wie es sich für Guns N' Roses' Musik gehört. Ein frecher Axl Rose, ein rasantes Slash-Solo und eine super-solide Rhythmus-Sektion. Ein kurzer, harter Kracher.

"You Ain't The First" langweilt mich dann mit Western-Cowboy-Musik...Wer's mag... Izzys subtiler und böser Humor kennzeichnet den Text hier.

Mit "Bad Obsession" wird es durch Mundharmonika wieder interessanter. Dazu natürlich wieder rockende, verzerrte Gitarren, Boogie-Pianos und Axls quäkende Stimme. Am Saxophon zu Gast ist Michael Monroe (Hanoi Rocks). "Back Off Bitch" ist dann wieder frecher Hardrock. Dann geht's weiter mit "(This Song Is Called) Double Talkin' Jive (Motherfucker)". Ja, so ist das wenn man durch seine eigenen Kumpels, die etwa 2460 mal Guns N' Roses-Videos geguckt haben, geschädigt ist. Sehr wohlige Atmosphäre erzeugt das leider zu kurze, spanisch angehauchte Outro auf der Akustikgitarre.

Was folgt? "November Rain". Muss ich dazu noch was schreiben? Kennt doch jeder, naja bis auf das diverse Radiosender ab und zu mal ein Solo rausschneiden ist dieses Stück doch hinreichend bekannt. Es handelt sich halt schlicht und einfach um die perfekte Symbiose aus Klassik und Rock. Über acht Minuten lang, zwei Gitarrensoli, stimmungsvolles Keybaord-Orchester, Regenschauer und Gewittergeräusche...Sehr emotional...Sehr geil...

"The Garden" kommt dagegen sehr beschwingt daher. Mit Gastgesang von Alice Cooper. Im Anschluss "Garden Of Eden", ein sehr schneller Rocker, und die Langeweile von "The Garden" ist wieder aufgehoben. Sehr witzig ist übrigens das zugehörige Video, bei dem es echt Spaß macht, den Text mitzulesen. In flottem Tempo geht es weiter mit "Don't Damn Me". Die Band ruht sich halt nur selten aus. Sehr geiler Bass übrigens...

Das auffälligste an "Dead Horse" ist, dass ein gewisser Mike Clink den Nutcracker bedient hat. Ein nettes Easter-Gimmick. Das ist ja wie aus dem Prog-Rock...

"Coma" ist dann mit seinem "bösen" Bass und Axls geiler, quäkender Stimme das Sahnehäubchen, das zum Schluss beinahe gefehlt hätte. Ein Kracher über 10 Minuten, bei dem Guns N' Roses wieder einmal beweisen wie gut sie rocken können!

Das Album gehört - wie der Nachfolger "Use Your Illusion II" in jede gut sortierte Rocksammlung.

Wertung: 13/15
Anspieltipp(s): Right Next Door To Hell, Don't Cry, November Rain, Live And Let Die, Garden Of Eden, Coma
Vergleichbar mit: Use Your Illusion II
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent