Kundenrezension

26 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mr. copycat dreht einen western, 27. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Django Unchained (DVD)
die erste stunde ist "gut", ich war leicht überrascht muss ich sagen, aber ohne waltz wär das ganze sicher nicht halb so gut gewesen. so nach einer dreiviertel stunde geht die spannungskurve dann ziemlich in den keller, die brutalität hat da dann auch nicht mehr drüber weg geholfen. in anbetracht der tatsache das kaliber wie "butch cassidy & sundance kid", "the good, the bad ..." und der grandiose "spiel mir das lied vom tod" 5 sterne verdient haben kann ich django guten gewissens 3 sterne geben, auch wenn der film wie gesagt zum schluss hin immer langweiliger wird. tarantinos ewiges reminiszieren hat bei eher den effekt das ich die originale nochmal einlegen möchte ehrlich gesagt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.01.2013 21:52:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.01.2013 22:38:38 GMT+01:00
Gilhooley meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.01.2013 00:30:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.01.2013 00:32:13 GMT+01:00
es gibt einfach zu viele wirklich gute originale im genre italo-western, da kommt django "reloaded" einfach nicht mit. ich denke aber auch das tarantino nicht wirklich vorhatte "großes kino" zu machen, er gehört ja wirklich zu diesen typen die sich in den 70ern mit begeisterung billige italo western reingezogen haben die in 3 tagen mit einem budget von 5.000 dollar in einer spanischen kiesgrube gedreht wurden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.01.2013 02:05:32 GMT+01:00
Gilhooley meint:
Das ist eine der Besten Antworten , die ich zu diesem Thema jemals bekommen habe . Herzlichen Dank !!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.01.2013 19:11:04 GMT+01:00
Mir gefällt der User-Name. Ganz wunderbar.
Die Rezension kann ich in Gänze nicht unterschreiben aber akzeptieren. "spanische Kiesgrube" !! Sehr gut:)

Veröffentlicht am 31.01.2013 10:52:20 GMT+01:00
gordocooper meint:
Endlich geschnallt?
..darum dreht Tarantino diese Filme - damit die Leute die Klassiker wieder zu schätzen wissen und nicht den Kommerz-Schrott der heutzutage produziert wird.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2013 11:06:26 GMT+01:00
ach darum? aha.

Veröffentlicht am 31.01.2013 11:31:32 GMT+01:00
gordocooper meint:
genau - darum.
geht doch..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2013 11:43:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.01.2013 15:03:49 GMT+01:00
hmm, also mal im ernst, ich vermute (und mehr tun sie sicher auch nicht) das tarantino erstmal ein großer fan dieser alten b-movies ist (die ich btw. in jungen jahren auch geliebt habe), will sagen spaghettiewestern, splatter, action, blaxploitation (vor allem blaxploitation) ... und er als regisseur versucht einfach die essenz dieser filme mit modernen mitteln auf die leinwand zu bringen. das ist ihm m.e. teilweise sehr gut gelungen (jackie brown, pulp fiction) und teilweise weniger gut (django). wenn man die originale größtenteils kennt (so wie ich) dann kann man denke ich ganz gut sehen wo bei django einfach viel versäumt wurde, allerdings denke ich das es sicher nicht einfach ist diese art film heutzutage publikumsgerecht zu machen, damals war die zielgruppe dieser filme ja recht überschaubar, im gegensatz zum klassischen "hollywood" kino, da diese filme einfach zu brutal, sexistisch und platt waren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.02.2013 00:27:04 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.02.2013 00:29:47 GMT+01:00
Mr. Blonde meint:
"hmm, also mal im ernst, ich vermute (und mehr tun sie sicher auch nicht) das tarantino erstmal ein großer fan dieser alten b-movies ist (die ich btw. in jungen jahren auch geliebt habe), will sagen spaghettiewestern, splatter, action, blaxploitation (vor allem blaxploitation) ... und er als regisseur versucht einfach die essenz dieser filme mit modernen mitteln auf die leinwand zu bringen."

Als Tarantinofan muss ich sagen, dass Sie den Nagel auf den Kopf getroffen haben. ;) Trotzdem stimme ich auch gordocooper zu, dass Tarantino eine Art Recyclingmaschine ist, die angestaubtes aufpoliert und damit wieder in aller Munde bringt. Das macht er mit Musik so (die vielen Oldies), mit teilweise "vergessenen" Schauspielern (Travolta war nach "Staying Alive" eigentlich gebrandmarkt, Kurt Russell nie besonders groß und David Carradine hat wenig gemacht, was man außerhalb von "Kung Fu" kennen konnte) oder sogar Stilmitteln der 60er, 70er.

Mir gefiel Django sehr gut, wenn auch einen Zacken weniger als "Inglourious Basterds".

Mit "echten" Western wie "Once upon a time in the West" etc. würde ich allerdings DU niemals vergleichen wollen, weil er dann keine Chance hat. Aber als Genre für sich, quasi Zitatekino, ist das absolut gelungen, meiner Meinung nach. Gelangweilt habe ich mich bei QT nie, höchstens war ich bei Death Proof genervt. Ansonsten muss ich ihm eine wirklich großartige Filmographie attestieren, die nahezu keine Patzer zugelassen hat. Man muss natürlich "drauf stehen".

Veröffentlicht am 05.02.2013 22:26:38 GMT+01:00
Janik meint:
Ich stimme voll und ganz zu!
Genau meine Meinung.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (799 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (612)
4 Sterne:
 (76)
3 Sterne:
 (44)
2 Sterne:
 (28)
1 Sterne:
 (39)
 
 
 
EUR 10,99 EUR 9,80
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent