Kundenrezension

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Erdlinge kommen, 12. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Earth 2160 (Computerspiel)
Invasion vom Mars war Gestern. Was sollten die Marsianer auch invasieren? Die Erde gibt's ja schließlich nicht mehr. Die überlebenden Erdbewohner hauen sich nach der Ankunft auf dem roten Planeten natürlich gleich wieder die Köpfe ein. Nacheinander schlüpft der Spieler dabei in die Rolle eines Helden, mit dem man die Kampagne der jeweiligen Partei bestreitet. Interessanterweise wird dabei eine übergreifende Geschichte erzählt, die verschiedene Blickwinkel auf den selben Sachverhalt bietet und mit der man gut und gerne an die 100 Stunden beschäftigt ist.
Durch die konsequente Einbindung der Helden ins Spieldesign kommen ausgeprägte Rollenspielelemente zum tragen. Nachdem man seinen Protagonisten Waffen und Rüstung verpasst hat darf man mit ihm Sonderaufträge erledigen, bei denen er sich zum Beispiel als Bombenleger betätigen darf. Sobald der Held das Zeitliche segnet ist die Mission vorbei, also sollte man ihn behüten wie den eigenen Augapfel.
Die reguläre Kriegsführung zeichnet sich vor Allem durch ein rigoros umgesetztes Schere-Stein-Papier-Prinzip aus, wohinter sich dahinter nichts anderes verbirgt, als dass nur spezielle Einheiten -bzw. Waffentypen gegen andere Einheiten -und Waffentypen wirklich effektiv sind. In der Praxis ist deswegen eine ausgewogene Einheitenzusammenstellung notwendig. Etwas ad absurdum wird dieses System allerdings dadurch geführt, dass der jeweilige Gegner keine große Gefahr mehr darstellt, wenn man erst mal das richtige Mittel gegen ihn gefunden hat (was nicht allzu schwierig ist). Dann nämlich zerfliegen die meisten Feindheiten schon nach 1 - 3 Treffern. Desweiteren lässt der Schwierigkeitsgrad meiner Erfahrung nach selbst auf "Schwer" zu wünschen übrig. Wenn man einigermaßen versiert im Umgang mit Echtzeitstrategiespielen ist (vielleicht sogar die Vorgänger bereits gespielt hat) wird man in so gut wie keiner Mission wirklich vor Herausforderungen gestellt, zumal kaum Angriffe auf die eigene Basis durchgeführt werden. Ingesamt ist die Gegner-KI nicht sehr wehrhaft und scheint in manchen Missionen nicht existent, da keine nennenswerten Truppenbewegungen zu verzeichnen sind.
Gameplaytechnisch trumpt Earth 2160 zwar mächtig auf, aber nette Spielerein wie das Konstruktionsmenü sind eigentlich recht überflüssig, da man, nachdem man alles Verfügbare erforscht hat, sich sowieso immer die mächtigsten Einheiten zusammenbastelt. Nichts desto trotz kommt dadurch etwas Abwechslung ins Spiel, wenn einem die KI schon nicht beschäftigt.
Das Missionsdesign zeichnet sich durch vielfältige Aufträge und so manche Überraschungen aus, allerdings fehlt es etwas an Dramatik. Große Adrenalinschübe bleiben aus.
Sehr gut ist es den Designern gelungen, die Unterschiede zwischen den Parteien herauszuarbeiten. Vor Allem der Basisbau gestaltet sich grundlegend anders. Aber auch bei der Kriegsführung muss man von Fraktion von Fraktion umdenken. Die größten Unterschiede zu den "normalen" Kriegsparteien bestehen wohl bei den geheimnisvollen Aliens...
Fast uneingeschränkt genial ist die technische Qualität des Spieles. Die Steuerung könnte komfortabler nicht sein, der Soundtrack nicht passender und die Grafik nicht bombastischer. Wenn man eines ohne Übertreibung sagen kann, dann das Earth 2160 Alles im Strategiesektor und Vieles in anderen Genres optisch in den Schatten stellt. Angefangen von den mit Bumpmapping verzierten Texturen über die plastischen Landschaften, die geschmeidigen Animationen bis zu den vielen, vielen Details und der Gestaltung der Einheiten/Gebäude usw. ist das alles von atemberaubender Qualität, zumal die Marsumgebung gekonnt in Szene gesetzt wurde, weshalb es auch athmosphärisch kaum etwas auszusetzen gibt. Nur der ein oder andere fehlbesetzte Sprecher und holprige Dialog fällt hin und wieder akustisch etwas ab. Störender sind da schon die in zwar wunderschöner Spielegrafik inszenierten Zwischensequenzen, die aber ansonsten bis auf wenige Ausnahmen erschreckend inspirationslos geraten sind (hier hätte man fachkundige Regieunterstützung zu Rate ziehen sollen).
Ein Sonderlob verdient sich das Spiel bzw. dessen Entwickler/Publisher für die Ausstattung. Kein fingernageldickes Handbüchlein mit den notwendigsten Informationen, sondern eine umfassende Earth 2160 - Enzyklopädie. Keine schlichte DVD-Hülle, in der man nur CD und Beipackzettel findet, sondern eine hochwertige Verpackung mit aufklappbaren Cover und Hologrammaufkleber, in der es neben dem Handbuch, ein Poster mit sämtlichen Technologiebäumen sowie die CD-Hülle (Digi-Pack mit Soundtrack-CD!) und als besondere Beigabe einen Bewegungsmelder, der bei Bewegung blau zu blinken beginnt, vorzufinden gibt, dessen praktische Verwendung man allerdings in Frage stellen darf.
Wie sich Earth 2160 im Multiplayer schlägt, kann ich nicht beurteilen, da ich eher Solist bin. Für diese ist das Spiel die Strategie-Vollbedienung, wenn es auch hier und da kleiner und größere Mängel gibt, die per Patch verbessert werden sollten. Alles in Allem nicht ganz die erhoffte Gameplayreferenz, aber dafür die Schönheitskönigin des Genres. Und das ist doch auch was.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.8 von 5 Sternen (45 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
EUR 9,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 16.871