Kundenrezension

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unspektakulär, 21. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Queensryche (Audio CD)
Ich bin Queensryche Fan seit der EP und hab mich gezwungernermaßen ab der "Promised Land" von der Band abgewendet.
Queensryche hatten lange Zeit das Zeug dazu in die künstlerischen Fußstapfen von RUSH zu treten. Keine Band vermog es so wie QR sich bei jedem neuen Album neu zu positionieren und die Musikalischen Wandel der Zeit mit einzubeziehen ohne sich selbst zu verraten.
Mit dem Ausstieg von De Garmo begann der Abstieg. Was viele ja nicht wissen oder zu verdrängen versuchen, ist die Tatsache das Geoff Tate auf der "PL" begann die Zügel in die Hand zu nehmen. Ergebnis kennt man. Heute wird gerade von jüngeren jenes Album recht geschätzt. Weshalb auch immer....

In meinen Ohren klingt das neue Album wie ein Demo zu "EMPIRE 2.0". Das ist überwiegend ganz gut hörbar. Aber wo sind die großen Melodien und die dramatischen AArrangements?
Der große böse Diktator Tate ist weg. Das ganze Gezeter über den Split in der Öffentlichkeit ausgetragen kam so rüber als ob man Jahre lang sein Potential nicht ausschöpfen konnte. Und genau hier will ich ansetzen. Ja wo ist es denn ? Sorry, aber bei all den großen Sprüchen im Vorfeld und mit Hinblick auf das was diese Band einst geleistet hat ist das neue Album absolut nicht der erhoffte große Schritt zurück zu alter Stärke. Da hilft auch ein Todd la Torre wenig. Der klingt wie der junge Tate und bewegt sich sogar wie selbiger. Alles schön und gut. Aber ein Befreiungsschlag sieht bei mir anders aus.Wo ist der Mut etwas neues zu probieren? Eine Version QR 2013 vielleicht? Das hier klingt in meinen Ohren einfach wie zurück in den Proberaum zw. "Empire" und Promised Land" Zeiten. Eine erschreckend dünne, stark komprimierte Produktion kommt noch dazu. Wobei das Vinyl besser klingen soll hab ich mir sagen lassen.

Vielleicht bin ich auch etwas zu kritisch,mag sein. Aber mir stellen sich so manche Fragezeichen.
Wenn sich 2/3 einer Band über Jahre derart in der Gestaltung ihrer Kunst beeinträchtigt sieht, wo sind dann die ganzen über all die Jahre gesammelten und unbenutzten Ideen hin ? Im Proberaum liegen lassen?

Es zeugt nicht eben von innerer Stärke und Bandfeeling, wenn man sich eine derart lange Zeit von einer Person so unterbuttern lässt.
Wenn ich nach all dem dann wieder frisch befreit und gestärkt auf der Bühne stehe wäre es sicher kein besonders gutes Gefühl neben mir jemand zu hören, der seinem so gehassten und gefürchteten Vorgänger stimmlich derart gleicht.

Eine Band, die derart lange im Geschäft ist muss schon schlecht beraten sein sich auf einen Wettstreit einzulassen, wer denn nun als erster ein Album unter dem Banner QR herausbringt. Zumal der Namensstreit ja erst im Spätherbstgeklärt werden soll.Eine EP hätte es da sicher auch getan um evtl. juristischen Spitzfindigkeiten der Gegenseite aus dem Weg zu gehen.Sich auf die stärksten neuen Stücke zu konzentrieren, statt nen Schnellschuß zu wagen, der viel Material an Ideen bietet, aber nur wenig gute Songs,das hätte sicher mehr gebracht.

Viele Fans jüngeren und jungen Geburtsdatum war es nicht gegönnt QR in ihrer Hochphase Live zu sehen. Kein Wunder wenn da jetzt nach jedem Strohhalm gegriffen wird, der auch nur annähernd in der Richtung der alten Stärken weht.Da wundert es wenig, wenn dann so ein Album besser gehört wird als es ist. Zumal man auch jemand am Mikro hört, mit dem sich die "Kids" auch Altersbedingt ein Stück weit identifizieren können.

Es gibt sicher gute Gründe dafür weshalb die Symphatie überwiegend auf einer Bandseite liegt. Allerdings erscheint mir eine immer wieder gemachte Aussage von Geoff Tate absolut glaubhaft. Er hat immer wieder daruf hingewiesen, das von seinen Mitmusikern die letzten Jahre nicht unbedingt viel kam an Ideen und Inspiration. Wäre dem so gewesen, dann klänge das Album hier auch leidenschaftlicher und voll mit tollen Riffs und Solis.
Den Wunsch vieler De Garmo wieder zu rekrutieren kann man wohl abhaken. Der ist glücklich mit seinem neuen Leben, u. a. als Pilot.
Ich bin sicher auch jemand, der musikalisch besseren Zeiten und so manch alten Helden hinter her trauert. 35 Jahre ein Leben für den Rock & Roll, mit all den wunderschönen Erinnerungen und Erlebnissen, lassen sich so einfach nicht ablegen. Und die neuen Ufer der Musik sind mir zumeist auch nicht das was mein Herz berührt. Aber alles hat einmal seinen Zenit der Kreativität erreicht. Und da ist es doch meist besser in Würde das Zepter einer jungen Generation von Bands zu übergeben und sich zurück zu ziehen.Die Chance etwas neues, völlig anderes , zu probieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.07.2013 13:18:08 GMT+02:00
Thomas Neger meint:
Ich finde das Album derart klasse, dass es bei mir seit Wochen in Dauerrotation läuft und damit jetzt schon eines der top-3-Alben 2013 ist. Ganz ehrlich, mir ist egal, ob der neue Sänger ähnlich dem alten singt und agiert oder nicht, wer den Streit gewinnt etc. - ich finde, das Album hat Charakter (enormer Abwechslungreichtum in den Stimmungen der einzelnen Songs), klasse Melodien und Momente, die einfach ein gutes Stück Musik ausmachen. Das Tate-Album hat genau das (mit Ausnahme einiger schöner Melodien) nicht. QR13: 5 Sterne!
‹ Zurück 1 Weiter ›