Kundenrezension

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein 80-Minuten-Cover mit allerhand (Prog-) Rockprominenz, 28. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Pink Floyd'S the Wall Revisited (Audio CD)
Eine bunte Truppe mitunter namhafter (Prog-) Rockmusiker würdigt Pink Floyds Konzeptwerk "The Wall" mit einer kompletten Coverversion aller Songs am Stück. Und das Ergebnis kann sich verdammt gut hören lassen. Die 80 Minuten, die zusammen auf eine einzige CD gepresst wurden (und nur Monate zuvor bereits auf 2 CDs als "Back Against the Wall" im Regal standen), sind gut produziert und klingen trotz verschiedenster beteiligter Musiker wie aus einem Guss, weil alle Song von Billy Sherwood aufgenommen, abgemischt und produziert wurden. Der Multi-Instrumentalist - zwischen 1996 und 2001 Mitglied bei Yes - ist die treibende Kraft hinter dieser CD und hat auch etliche Gitarren, Bässe und Keyboards eingespielt und ist die meistgehörte Lead- und Backings-Stimme bei den Songs. Dennoch bleibt Platz für zusätzlich knapp 40 mitwirkende Musiker hier einige Beispiele:

Drummer Alan White (Yes) variiert bei "In the Flesh?" mit ein paar Fills und Keith Emerson (Emerson, Lake & Palmer) baut ein Orgelsolo ein. Ian Anderson (Jethro Tull) beglückt "The Thin Ice" und "Is There Anybody Out There?" mit Querflötensoli und leiht ersterem Song auch seine Stimme. Steve Howe (Yes) fügt bei "Goodbye Blue Sky" und "Vera" ein paar Details mit der Akustikgitarre hinzu. Basser Mike Porcaro (Toto) und Drummer Greg Bissonette (u.a. David Lee Roth, Joe Satriani) grooven zusammen bei "Another Brick In The Wall Part 2". "Young Lust" wird mit Glenn Hughes (u.a. Deep Purple) am Gesang unverschämt rockig. Auch "Another Brick In The Wall Part 3" erhält mit den Lead Vocals von Steve Lukather (Toto) eine völlig neue Rock-Einfärbung; dazu groovt der Bass von Tony Levin (u.a. Peter Gabriel, King Crimson), der bei "Waiting For The Worms" auch seinen berühmten Stick spielt. Lukather übernimmt auch das Gitarrensolo bei "Hey You", das von John Wetton (u.a. Asia) gesungen wird. Hier spielt Tommy Shaw (Styx, Damn Yankees) die Akustikgitarre - er singt zudem die Lead Vocals bei "One Of My Turns", "Don't Leave Me Now" und "Vera". Als kleines Schmankerl verliest bei "The Trial" Schauspieler Malcolm McDowell (u.a. A Clockwork Orange, Star Trek: Generations) die Anklageschrift - very British!

Diese "The Wall"-Version schafft es, die Originalatmosphären weitestgehend zu erhalten, von der bedrohlichen Stimmung von "Empty Spaces" über den genialen Drive von "Run Like Hell" bis hin zum völlig abgedrehten "The Trial", wo man sich erstaunlicherweise nicht der Gefahr geschlagen geben musste, lächerlich zu wirken. ALLE Details des Originals sind erhalten (Wer will schon auf "If you don't eat yer meat, you can't have any pudding!" an der richtigen Stelle verzichten...). Und zusätzlich konnten die Musiker mit wohl dosierten Variationen, aber vor allem zusätzlichen Instrumentierungen an ausgewählten Stellen den Versionen ihren persönlichen Stempel aufdrücken. Kleines Manko: "Comfortably Numb" wurde um die Outro-Soli auf 5 Minuten gekürzt, enthält dafür aber interessanterweise Mandoline. Dieser Song sowie "Young Lust" und "Run Like Hell" waren zuvor schon auf dem ebenfalls von Billy Sherwood aufgelegten Tributealbum "Breathe" veröffentlicht.

Weitere involvierte Musiker: Steve Morse, Chris Squire, Dweezil Zappa, Steve Porcaro, Adrian Belew, Vinnie Colaiuta, Geoff Downes, Ainsley Dunbar, Elliot Easton, David Glen Eisley, Larry Fast, Tony Franklin, John Giblin, Gary Green, Tony Kaye, Robby Krieger, Bob Kulick, Jim Ladd, Alex Ligertwood, Ronnie Montrose, Jason Scheff, Jay Schellen, Michael Sherwood, Rick Wakeman, Fee Waybill, Jordan Berliant.

Obwohl von einem eher wenig bekannten italienischen Label aufgelegt, bieten die Begleitinformationen zur CD alle Details, die man sich wünscht und bei vielen anderen Beispielen in dieser Fülle vermisst. Die Songs sind in ihrer Reihenfolge aufgeführt mit Anmerkungen, welche Gastmusiker jeweils zu hören sind. Die Musiker mitsamt der Info, durch welche Bands man sie kennen kann/muss werden zudem separat aufgezählt. Und die nächste Liste umfasst alle Musiker mit all ihren verwendeten Instrumenten und den entsprechenden Songs. Diese Informationen nimmt man in solch geordneter Form sehr gern an, denn ALLE Musiker kann man wohl kaum kennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.09.2012 12:18:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.09.2012 12:18:22 GMT+02:00
BugKiller meint:
Dieser Beitrag bezieht sich auf Pink Floyd'S the Wall Revisited und nicht auf The Wall (remastered) (2 CDs) !!!!

Auf keinen Fall verwechseln!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (1 Kundenrezension)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: St. Wendel

Top-Rezensenten Rang: 9.943