wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein starkes Stück- they call him booba!, 12. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Lunatic (Audio CD)
Der alte und höchst erfolreiche Hase im Geschäft, Frankreichs wohl bekanntester Rapper neben Rohff releast mit "Lunatic" sein nunmehr fünftes Soloalbum nach "Temps Mort", "Pantheon", "Ouest Side" und "0.9". Nachdem ich vom letzten Album "0.9" ein wenig enttäuscht war, kommt Booba nun ganz stark zurück! Das 18 Songs umfassende Album glänzt mit wahren Brettern von Beats, den Booba-typisch düsteren Raps sowie einigen gelungenen Features. Das atmosphärische Intro lässt bereits erahnen,dass das Album eine ungeheure Kraft hat, die mit dem zweiten Track "Caesars Palace" bestätigt wird, auch wenn etwas schade ist, das Booba sehr damit prahlt, dass er jetzt viel in den USA unterwegs ist unddabei gegen seine eigentliche Heimat schießt.Aber das gehört nun mal dazu,denn er hats eben geschafft! Und das kann man auch nach diesem Album nicht anzweifeln. Nach "Caesars Palace" folgt mit dem fünften Track "Abracadabra" der nächste Hammer,einer der zwei besten Tracks des Albums,der sehr düster daherkommt und weniger auf eine pompöse Inszenierung setzt,vom Intro-Teil mal abgesehen.Gleich danach setzt mit "Boss du Rap Game" ein lauterer Track der Marke "Caesars Palace" ein. Track Neun namens "Jour de Paye" gehört ebenfalls zu dieser Kategorie,auch hier wird geklotzt und nicht gekleckert. Die Songs dazwischen,die ich hier nicht groß anspreche, sind in der Regel gut,da ist kein Ausfall dabei,einzig "Comme une Etoile" und "Si Tu Savais" schwächeln mit dem starken Auto-Tune Einsatz etwas,sind aber ansonsten ansprechend produziert. Neben "Abracadabra" ist "Réel" mein persönliches Highlight. Hierbei wird der WM-Song "Wavin'flag" song im Refrain z.T. nachgesungen,aber keine Angst,der Song ist eher düster,hat einen brachialen Beat und die besten Booba Parts des ganzen Albums,eine Gänsehautsong sonders gleichen. Also kein weichgespülter Popsong-Conuterfeit! Weietre klasse Songs sind "Saddam Hauts de Seine", "45 Scientific" sowie "Lunatic" und "Jimmy deux fois". Der Track "Killer" war wirklich der einzige,mit dem ich nichts anfangen konnte,ein sehr gewöhnlicher Song, skipt man eher weg als ihn zu Ende zu hören. ANSONSTEN:

Klare Kaufempfehlung, man sollte sich nur nicht von dem Ami-Gehabe,welches z.T. durchscheint reizen lassen,aber das Problem wird man als deutscher Hörer wohl eher nicht haben:-) Ein absolut homogenes,rundes Album- TOP!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.03.2011 21:40:49 GMT+02:00
Tony Montana meint:
Naja, die Beats sind vieleicht wieder stark. Aber was ist denn mit Boobas Flow passiert?! Er rapt total langsam,überheblich und lustlos daher. Die Autotune-Sachen sind zudem total besch*** (sind ja auch nicht nur die beiden Tracks) und was soll man denn von den Features halten? Diddy, Akon und T-Pain, schlimmer gehts wohl nich mehr und sagt schon alles.
Finde das Album daher eigentlich ziemlich enttäuschend.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.04.2011 13:59:26 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.04.2011 13:59:46 GMT+02:00
Moritz H. meint:
Booba hat seinen Stil etwas geändert,mit dem langsamen Flow,und der generell tieferen Stimme,das ist aber nicht erst seit diesem Album so.Ist eben Geschmackssache und mir gefällts gut. Ich fand deshalb auch schon vor allem den Track "Foetus" auf "Autopsie Vol.3" sehr stark. Die Features von T-Pain und Akon sind meiner Meinung nach ebenfalls gelungen,die passen sehr gut in die entsprechenden Songs (vor allem bei "Réel"). Diddy ist ja im Prinzip nicht vorhanden.Autotune ist sonst nur bei Killer und Top Niveau, wobei es mich bei Letzterem nicht stört. Solange nicht mit Autotune GERAPPT wird,geh das klar,da es in Maßen ist. Deshalb kritisier ich auch "Si Tu Savais".
Muss letztlich jeder selbst entscheiden,wie es ihm gefällt,ich finde das Album gut trotz der in der Rezension angesprochenen Arroganz, vor allem im Vergleich zum Vorgänger.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.11.2011 12:56:00 GMT+01:00
speedfreak meint:
ich finde das Album bereichtet endlich mal wieder die internationale Rapszene.
Booba passt da perfekt rein und hebt sich von vielen Künstlern sehr gut durch seine einzigartigkeit ab.

Ich schätze es sehr dieses Album in meiner Sammlung von 646 CDs zu haben.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.718.230