Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

152 von 173 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umdenken, 21. April 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Apple iPad 1 24,6 cm (9,7 Zoll) Tablet 16GB WiFi (Elektronik)
Hallo, zuallererst möchte ich feststellen, dass dieser Text an einem iPad verfasst wird und auf echten Erfahrungen beruht. Ich habe das Ipad in den USA erworben und seit 2 Wochen in Gebrauch. Mit den folgenden Zeilen möchte ich zukünftigen Kunden/Besitzern helfen die richtige Entscheidung zu treffen.
Das iPad wird multilingual ausgeliefert, somit kann man Sprache und Tastatur mit ein paar Fingertipps schnell anpassen, sogar mehrere Layouts aktivieren und beim Tippen auswählen. Zunächst zum Gerät selber: Das iPad ist erwartungsgemäß hochwertig verarbeitet stabil und verwindungssteif. Man musste schon mit sehr viel Kraft auf das iPad einwirken um das Display zum splittern zu bringen. Das Display ist fantastisch, hat hervorragende Farben und ungefähr die Maße eines Netbook Displays. Die Schwenkfunktion funktioniert tadellos und ist optimal eingestellt. Die wenigen Tasten am Ipad sind stabil verbaut und haben einen guten Druckpunkt. Beim ersten Anschalten muss man sich kurz mit iTunes verbinden (muss nicht mal das eigene sein) und das iPad kann verwendet werden. Die Benutzerführung ist typisch simpel nach einer Minute ist man mit dem WLAN verbunden und kann surfen. Die Benutzung: Praktisch jede Funktion ist max. drei Fingertipps entfernt, die installierten Apps sind intuitiv zu verstehen ein Lernprozess ist nicht nötig. Die Synchronisation per iTunes ist simpel, schnell und funktioniert tadellos. Wichtig ist jedoch zu verstehen, dass das iPad kein Notebook Ersatz ist. Das iPad ist eher ein mobiles Infopad für permanente Webnutzung. Seit ich es habe verwende ich kaum noch einen PC um mich im Web zu bewegen oder um Emails zu schreiben und zu lesen. Mit einem RSS-Reader kann man beim Frühstück online Zeitung lesen, im Auto habe ich Musik oder Podcasts dabei, in einer Pause kann ich mir Videos ansehen. Ich verwende hauptsächlich Windows Geräte, aber dieses iPad hat mir einen neuen Weg gezeigt um das Web zu nutzen. Produktiv wird aber nach wie vor ein PC, demnächst aber bald ein iMac verwendet (Mittlerweile iMac 21,5Zoll). Man muss begreifen, dass das iPad kein Ersatz ist, sondern eine Erweiterung in der mobilen Benutzung. Wer grosse PCs oder iMacs hat wird hier glücklich werden. Note- oder Netbook Nutzer sollten es sich zweimal überlegen. Ebenso iPhone Nutzer, denn bis auf das grössere Display ist es praktisch gleich. Für Präsentationen muss die App den Display Ausgang aktivieren, ein Klonen des Displays ist nicht möglich. Fotos, Videos und Präsentationen über Keynote sind momentan möglich am Beamer, das iPad wird in dieser Zeit schwarz. Die bekannten Zoom/Touch/Tipp Funktionen sind auch am iPad verfügbar. Die Batterie hält mindestens sieben Stunden. Schalte es morgens um acht an und abends um zehn hat es noch 50-30% je nach Nutzung. Dann wird es über Nacht aufgeladen. Zu den bekannten Problemen: Flash gibt es nicht, wird es nicht geben. Ich hab es nicht vermisst, im Gegenteil mittlerweile freu ich mich über weniger Werbung im Netz. Youtube klappt dank html5. Probleme mit dem wlan kenne ich nicht, Überhitzung ist noch nie aufgetreten das Gerät wird nicht mal warm. Tipps: wirklich Sinn macht das iPad mit einem ms Exchange Server. Ich verwende google. Kontakte Kalender und googledocs sind nahtlos auf diese Weise integrierbar. Google mobile ist das Schlüsselwort. Da alles auf einem Server liegt synce ich mein Omnia, meinen pc und das iPad schnell und problemlos. Innerhalb von drei Minuten war alles auf meinem iPad auf dem neuesten Stand. Fantastisch. Auf google docs kann man mit kostenlosen Apps zugreifen, Apps mit Editierfunktion sind in Arbeit. Keynote, Numbers und Pages wird es für je zehn Euro im Appstore exklusiv für das iPad geben. Dann wird es richtig interessant. Mein Fazit: als Fotograf verwende ich das iPad, um Kunden Fotos zu zeigen. Das funktioniert tadellos, ebenso Kontakt und Terminmanagement. Informationen via Web und Mail bekomme ich mit dem iPad ebenfalls in den Griff. Für diese Umfang und diese Aufgaben gibt es nichts besseres in dieser Größe. Musik und Video empfinde ich als nette Zugabe. Apps runden das Angebot ab und erweitern das iPad ebenfalls. Ich bin kein Freak, kein Nerd kein Apple oder Windows Jünger. Ich suche mir das System aus welches meine Anforderungen am besten erfüllt. Im mobilen Infomanagement war für mich das iPad die beste Lösung. Ich bereue es nicht, wer sich dafür entscheidet wird es ebenfalls nicht. Allerdings sollte man seine Aufgaben die man mit dem iPad erledigen will genau überprüfen um nicht enttäuscht zu werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 18 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.05.2010 12:11:45 GMT+02:00
Hubert412 meint:
Mich interessieren mal 2 grundsätzliche Dinge: kann man auf das iPad auch eigene Musik laden ? Oder muß erst vorher jede "Note" im Apple-Laden gekauft werden ?? Wie ist es mit Filmen, welche ich z.B. auf DVD schon besitze - kann ich sie auf das iPad laden, um dort angesehen zu werden ?? Ich befürchte fast, dies geht nicht !?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.05.2010 14:57:06 GMT+02:00
E-O-S meint:
Doch, das funktioniert. Deine MP3 oder AAC oder WMV (werden von iTunes konvertiert) ziehst du in iTunes und somit in die Bibliothek. Alles was in dier Bibliothek verfügbar ist ist für das iPad verfügbar. Filme im MP4/m4v Format kann man ebenfalls reinziehen und verwenden. Sie müssen vorher nur in dieses Format konvertiert werden, dafür gibt es aber entsprechende Softwarekonverter. Habe z.B. meine New York Reisevideos mit Handbrake von mov in mp4 konvertiert und fertig. Google wird dir aber noch weiterhelfen...

Veröffentlicht am 10.05.2010 15:01:33 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 10.05.2010 15:02:14 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 15.05.2010 13:19:41 GMT+02:00
Barbara Lenk meint:
Hallo,

ich überlege auch das Ipad in den USA zu kaufen. Musste für das Gerät am Flughafen noch eine Zollgebühr bezahlt werden und wenn ja wieviel?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.05.2010 19:39:32 GMT+02:00
Für das günstigste iPad (499 Dollar) muss nichts extra gezahlt werden. Ab umgerechnet 430 Euro wird Einfuhrumsatzsteuer (19% - entspricht im Grunde der Mehrwertsteuer) verlangt. Eine weiter Zollgebühr wird für das iPad nicht verlangt. Angaben ohne Gewähr ;-).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.05.2010 08:21:22 GMT+02:00
E-O-S meint:
Herr Kormann war schneller, aber das kann ich bestätigen. Für den momentanen Preis des iPads in den USA kannst du einfach einen Währungsrechner (z.B. bei Yahoo) verwenden, beachte aber, dass in den USA die Preise keine Endpreise sind wie bei uns sondern immer noch eine Steuer hinzukommt (8,875%). Das kleine WIFI iPad 16GB mit schwarzem iCase und Dock zu Beamer-Connector kostet in den USA mit Steuer 617,32Dollar, das sind momentan 502,80Euro... Do U see the difference?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.05.2010 21:22:06 GMT+02:00
Das stimmt - mit dem iPad 16GB WiFi alleine kommt man (inkl. Steuer) unter die 430 Euro Grenze; Zubehör sollte man sich hingegen - wenn man sicher gehen möchte - in Deutschland kaufen...

Veröffentlicht am 23.05.2010 10:35:18 GMT+02:00
Ich bekomme nächsten Besuch aus den USA und überlege, soll sie mir einen ipad aus den Staaten mitbringen oder lieber den um Fr. 100.-- teureren ipad in der Schweiz kaufen. Du schreibst, es ist kein Problem, die Umstellung von der US Version auf deutsch. Was rätst du mir? Danke für deinen Feedback Suzanne

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.05.2010 12:17:29 GMT+02:00
E-O-S meint:
wenns dir ums geld geht, dann das ipad aus den staaten sofern man es überhaupt bekommt, momentan sieht es wohl in den apple stores recht düster aus, aber versuch macht klug...
die umstellung ist in den einstellungen mit 3 fingertipps gemacht, einmal für die gerätesprache, einmal für das tastaturlayout. fertig. sogar die wortkorrektur ist dann deutsch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.05.2010 18:25:49 GMT+02:00
Vielen Dank, Bastian! Werde mal meine Freunde anfragen, ob der iPad erhältlich ist! Gruss Suzanne
‹ Zurück 1 2 Weiter ›