Kundenrezension

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein nahezu perfektes Ultrabook, Kritik fast unmöglich ;-), 21. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Aspire S7-392-74508G25tws 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i7 4500U, bis zu 1,8GHz, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD 4400, Touchscreen, WQHD Auflösung, Win 8) weiß (Personal Computers)
Acer Aspire S7-392-74508G25tws 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i7 4500U, bis zu 3GHz, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD 4400, Touchscreen, WQHD Auflösung, Win 8) weiß
Ich vergebe 4,75 Punkte, ein bisschen besser geht immer!

Lange habe ich den Markt beobachtet und gewartet bis die Haswell-Generation (4. Generation der Prozessoren ) in den in Frage kommenden Utrabooks angeboten wurden. Es sollte ja bei diesem Preisniveau auch ein Gerät sein, das ein paar Jahre die neuen kommenden Betriebssysteme und Programme aushält, ohne dass man Spiegeleier auf dem heißen Korpus des UB braten kann oder die Lüfter jetzt schon aufheulen.
Zur näheren Auswahl standen die Ultrabooks von
Sony Vaio Pro 13 SVP-1321Z9E ,
Asus Zenbook Infinity,
Samsung Serie 9 900X3C und eben das Acer S7.
Die Kritiken der Computerzeitschriften wurden gewürdigt, aber auch die Seiten und Foren der jeweiligen Hersteller. Ich halte das für ganz wichtig. Da stellt sich oft auch eine Diskrepanz zwischen den Hochgelobten in PC-Zeitschriften und den Tatsachen, die Anwender berichten heraus. Es geht mir hier nicht nur um Unterschiede in den technischen Daten; die sind in diesem Preisbereich m.E. klein, manches mal auch entscheidend (WLAN-Probleme) .
Auch "keine“ ausreichende Betreuung von Fachpersonal in den Hersteller-Foren, oder der Support bei Reparaturen ist augenscheinlich mangelhaft, haben bei meiner Entscheidung eine Rolle gespielt.
Hoffentlich benötigt man keinen Support kann man da nur sagen.

Was sollte das Produkt leisten:
Klein und leicht, für Urlaubsreisen wie gemacht.
Leise ( Ich bin kein Spieler) Die Acer-Entwickler haben sich da was einfallen lassen.
Eine tolle maßgefertigte Ledertasche mitgeliefert.
Es sollte elegant sein und einen Neidfaktor darf es auch haben.
Einen Touchscreen sollte es sein.
Ein helles Display(für meine Reisen in den „Süden“), eine lange Akulaufzeit.
- Die durchschnittliche Helligkeit liegt bei 298,3 cd/m²(Quelle Internet)
- (vgl. Zenbook 358,3cd/m², MacBook 330 cd /m²)
- Im Wohnbereich ist die Helligkeit mehr als ausreichend.

HDMI-Anschluss zu meinem Samsung-FS (funkktioniert)

Das Windows-Betriebssystem soll es sein
(Wurde mit Win 8.0 ausgeliefert. Ich habe auf Win 8.1 upgedatet.)
Vielleicht noch hier eine Anmerkung zu Win 8.1. :
Das Betriebssystem will alles leisten können: Smartphone(?), Tablett, PC, Ultrabook, Spieler und Anwender, mit und ohne Touchscreen. Nach gefühlten 3 Tagen und mit Hilfe der zahlreichen Internethilfeseiten habe ich jetzt vieles so wie mir es passt, einschließlich einem Ein-Klick-Ausschalt-Knopf auf der Desktop- und der „Kachel“-Seite.
Das Systemabbild mußte ich allerdings mit einer frei erhältlichen SW durchführen. Ich weis auch nicht ob es ein SW oder HW – Problem(chen) ist; vermutlich ein SW-Problem.

Warum ich dieses Ultrabook gekauft habe:
Sehr leicht und dünn, lange Akku- Laufzeit( locker > 7 Stunden),

das Ladegerät ist auch keine Blei-Ente,
eine wirklich erstklassische Verarbeitung,
bei meinen Anwendungen keine wahrnehmbaren Lüftergeräusche,
mit der Tastatur komme ich als Mäßig-10–Fingerschreiber sehr gut zurecht,
sehr helles, feinaufgelöstes Display (umgebungslichtgesteuert),
Gorilla-Glas, auf Oberseite und Display,
die Lautsprecher sind für diese UB-Größe gut,
Skype geht auch,
der Acer- Support antwortet (!) in angemessener Zeit,
die offizielle Acerseite ist gut strukturiert, nach ein paar Aufrufen hat man’s
drauf.
Es besteht ein Acerforum von Acer und eine 2te
Acersseite/inoffizielles Forum( [...])
Ich habe schon einen
Acer- NB 6920 G
mit guten Langzeiterfahrungen.
Die anderen Kandidaten sind wegen der angedeuteten Kritikpunkte hinten
runter gefallen. Samsung habe ich nicht weiter überprüft, weil das Gerät noch nicht erhältlich war.

Kritikpunkte( vielleicht mehr Anregungen für die nächste Generation)
Display spiegelt, stört mich aufgrund der Helligkeit des Displays nicht.

Wer Excel oder ähnliche Office-Programme nutzt und h o c h produktiv sein will,
vermisst die Tastaturreihe der Funktionstasten (F1 bis F12). Diese sind
über die blaue FN-Taste(Doppelbelegung) erreichbar. Ich habe mich bei der
Excel-Programmierung schnell daran gewöhnt.

Ein Kensington –Schloss(oder was ähnliches) damit das Teil keine Füße bekommt.
Schnittstellen kann man nie genug haben (es wird ein Adapter mitgeliefert)

Ein Spitzenpreis(vgl. z.B. Apple) für ein Spitzengerät.

Das erste Gerät (ging zurück) hatte einen Grafik-Fehler (Display zitterte).
Der Funktionstest sollte in der Produktion stattfinden.
Lob an Amazon: Die Rückabwicklung ging fast reibungslos.

Für mich unnötige Zusatz-Bezahl-was-Programme, die ich weggelöscht habe.
Der Netzanschluß am Ultabook ist bauartbedingt ein wenig wackelig

Technische Daten,
die man auf fast jeder einschlägigen Internetseite abgreifen kann wollte ich hier nicht wiederholen.

Ich habe den Kauf bis jetzt nicht bereut. Wer so ein Teil kauft macht nichts falsch!

W.W
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.12.2013 19:52:22 GMT+01:00
Florian meint:
Im Vergleich mit Apple bekommt man was ähnliches für den ähnlichen Preis.
Siehe MacBook Pro für 1500¤.
http://store.apple.com/de/buy-mac/macbook-pro

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.01.2014 16:56:00 GMT+01:00
Aber halt ohne Touchscreen und somit fällt das als W8-Nutzer flach.

Veröffentlicht am 04.02.2014 20:11:26 GMT+01:00
Sancezz meint:
Hallo,
ich bin mit meinem Acer sehr zufrieden, habe aber folgendes Problem:
Ich höre bei meinem Acer eine Art Elektropfeifen. Dieses Geräusch ist ständig zu hören, sobald ich im Internet surfe oder eine andere Anwednung starte, geht das Pfeifen los und läuft auch ständig durch. Ich habe schon bei vielen gelesen, dass der Acer sehr leise ist (Lüftergeräusche kann ich bei mir auch kaum wahrnehmen und stört nicht). Das Pfeifen stört mich allerdings sehr. Ist das bei Ihrem Acer auch so? Oder ist evtl. meiner eine Ausnahme. Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen. Habe leider zu diesem Problem noch nichts im Internet gefunden. Viele Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2014 12:06:48 GMT+01:00
Hallo Sancezz,
um das Ergebnis vorweg zu nehmen, bei mir pfeift nichts.
Ich kenne das Pfeifen als hochfrequenzpfeifen bei einem von mir besessenen Fernseher aus der Vergangenheit. Bei diesem Preis des U-B. empfehle ich das Gerät zurück zu schicken. MFG Wolfgang Webel

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2014 21:49:23 GMT+01:00
Sancezz meint:
Hallo Wolfgang,
vielen Dank für die sehr schnelle Rückmeldung. Ich habe heute durch Zufall herausgefunden, dass das Pfeifen anfängt und permanent zu hören ist, sobald die Tastaturbeleuchtung an ist. Wenn ich das Tastaturlicht ausschalte, ist nichts zu hören. Wenn ich das Licht nur auf 50% Helligkeit stelle, ist es etwas leiser.
Vermutlich ist das bei den meisten kein Problem und ich habe einen erwischt bei dem es aus irgendwelchen Gründen sehr laut ist. Nutzen Sie den Acer mit Tastaturbeleuchtung?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2014 22:27:05 GMT+01:00
Guten Abend Sancezz,
ich habe jetzt mein UB schon seit mehreren Wochen noch intensiver,
wegen eines längerfristigen Auslandsaufenthalts, im Einsatz. Die Tasturbeleuchtung
habe ich funktionsfähig und ohne Geräusche zur Kenntnis genommen. Ich habe jetzt gerade probiert die Helligkeit zu verändern. Geräusche spezifischer Art waren wiederum nicht wahr zu nehmen.
Gehe doch mal auf die Seite von Acer und stelle Deine berechtigte Frage der Hotline.
Vielleicht kommst Du so weiter.
Alles wird gut !
Wolfgang Webel

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2014 01:10:20 GMT+01:00
Hallo Sancezz, ich habe im Netz noch was zu diesem Thema gefunden:
"Das Aspire S7-392 produziert eine Art Elektropfeifen, wenn intensiv auf die Festplatte zugegriffen wird."(notebookcheck.com)
http://www.notebookcheck.com/Test-Acer-Aspire-S7-392-Ultrabook.106485.0.html
Das bringt Dich nicht wirklich weiter, aber der Grund wird hier genannt. W.W.
‹ Zurück 1 Weiter ›