Kundenrezension

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Wasserstoffbombe den Mittelfinger zeigen, 9. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Wer nichts weiß, muss alles glauben (Gebundene Ausgabe)
Das meist von dem, was wir zu wissen glauben, wissen wir nur über Dritte. Nur wenige Prozente unseres Wissensbestandes sind durch eigene Erfahrungen abgedeckt, der Rest ist angelesen, angeeignet, geglaubt, gehofft, gewünscht. Unsere Klugheit hat also nur eine minimale "Golddeckung", unsere Erfahrung - der Rest ist inflationäres Papiergeld. Dieser für den modernen Menschen unaufhebbare Sachverhalt ist das Einfalltor für die Dummheit - für Rassismus und Kommunismus, für Gendertheorie, Astrologie, Psychoanalyse und Okkultismus.
So weit so traurig. Aber das vorliegende Buch verspricht Abhilfe, und zwar Abhilfe aus naturwissenschaftlicher Warte. Grundlegende Fragen wie Urzeugung und Urknall aber auch "Kann Beten tödlich sein?" oder "Was haben Orgasmus und Wachkoma gemeinsam?" werden auf einer Stippvisite durch die Welt naturwissenschaftlicher Fragestellungen gleich reihenweise gestellt, erörtert und erle(di)gt. Initiatoren dieses überstaatlichen Bildungsprogramms sind Werner Gruber, Heinz Oberhummer und Martin Puntigam, die sogenannten "Science Busters", die die verständliche und humorvolle Vermittlung von naturwissenschaftlichem Orientierungswissen zu ihrem Programm erhoben haben. In acht Kapiteln, die von "Universum" über "Leben" bis zu "Liebe" und "Tod" führen, werden Paralleluniversien, Anti-Materie, Oxytocin, Homöopathie, Depression und all die zahlreichen Enigmata erklärt, von denen der Normalmensch wohl schon des öfteren gehört, sie aber noch nie richtig verstanden hat.
Ich habe dieses Buch mit Freude und Gewinn in mehreren Anläufen gelesen und dabei festgestellt, dass es wie das Einsteinsche Universum gewissermaßen unendlich ist, denn man kann überall anfangen und überall aufhören, immer wird man mit dem schwarzen Loch der eigenen Unkenntnis konfrontiert, das die das die Autoren durch einen evidenten Urknall der Erkenntnis zum Verschwinden bringen. Das ist mitunter kurios, wenn auf S. 111 die "Gebrauchsanweisung für ein Blutwunder" angeboten wird, hoch interessant, wenn auf S. 145 die genetischen Grundlagen der Homosexualität erklärt werden ( Gottseidank arbeiten die drei nicht bei der Bundesbank), und wunderbar einleuchtend, wenn der wissenschaftliche Unsinn jedweder Homöopathie dargelegt wird ( S. 168f.) Dass Klimawandel und Intelligenzforschung so gar nicht auf der Agenda stehen, betrübt allerdings ein wenig - oder sind die Themen noch "zu heiß"?
Das Humorniveau des Buches fällt gegenüber den brillanten Erklärungen etwas ab - obwohl die Autoren sich redlich bemühen, ihre Dozentur durch flotte Sprüche anzureichern. So raten sie dringend davon ab, nach dem ersten Atomblitz einer Wasserstoffbombe hinter der Deckung aufzustehen und dem Pilz den Mittelfinger zu zeigen, weil dann ja erst noch die Druckwelle komme. Ein anderes Beispiel: da die DNS des Alpakakots einige Millionen Gigabyte Speicherplatz besitzt, brauche man nicht mehr in die Stadt zu fahren, um eine externe Festplatte zu laufen sondern man müsse einfach nur unter dem Hintern eines Alpakas die Hand aufhalten (S.67). Da krümmt sich das Raum-Zeit-Kontinuum vor Lachen!
Aber im Ernst: wem kann man ein solches Buch empfehlen? Ich meine: all jenen Leuten, den das Herumzappen vor dem Fernseher wegen des schlechten Programms auf die Dauer zu langweilig wird. Sie können sich mit dem vorliegenden Buch durch einen beträchtlichen Teil des anspruchsvollen Allgemeinwissens zappen und dabei auch noch etwas lernen. Das ist doch nicht wenig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.01.2014 02:31:36 GMT+01:00
DasSams meint:
Sei sollten allerdings auch nicht glauben, dass Golddeckung besser als "Papierwährung" ist.
Auch diesem Mythos solten Sie einmal nachgehen. Und schon werden Sie sehen: Golddeckung
ist für eine Volkswirtschaft ein großes Risiko.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (42 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 21,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Köln

Top-Rezensenten Rang: 228