holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komm sei mein Licht, 3. Januar 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Komm, sei mein Licht! Die geheimen Aufzeichnungen der Heiligen von Kalkutta (Gebundene Ausgabe)
Mutter Teresa - eine der bedeutendsten Persönlichkeiten des 20. Jhd`s - ihr Todestag jährte sich im Sept. `07 zum 10. Mal. Sie ist seeliggesprochen worden für ihren lebenslangen Dienst an den Ärmsten dieser Welt. Sie steht für christliche Barmherzigkeit. Sie pflegte Kranke, Sterbende und Alleingelassene mit Hingabe und Opferbereitschaft. Aber wie schaute es in ihrem Inneren aus, wie ist ihr geistlicher Weg gezeichnet?

Das mir vorliegende Buch zeichnet ihr Innerstes, es zeigt ihre geheimsten Aufzeichnungen und Gedanken. Sie wurden so noch nie veröffentlicht und zeigen eine Frau, wie man sie so noch nicht gekannt hatte. Ihre persönlichen und privaten Empfindungen, ihr religiöses Denken. Briefe, die sie an ihre geistlichen Begeliter schrieb sind im Buch wiederzufinden. Es werden Geheimnisse enthüllt, die nur ihre engsten Vertrauten zu Lebzeiten erfahren durften.

Herausgegeben, kommentiert und zusammengestellt wurde das Buch in seiner Gesamtheit von Brian Kolodiejchuk. Er ist Leiter des "Mother Teresa Center" in Tijuana (Mexiko). Er kannte Mutter Teresa über 20 Jahre ihres Lebens und war sogar Postulator im Heiligsprechungsprozess.

1997 wurde Mutter Teresa heiliggesprochen.

Man kann dieses Buch als komplexe, komplette und zu Herzen gehende Chronik einer Frau und deren Lebensweg bezeichnen. Alle Gedanken, ob positiv oder negativ, ob geistlich oder auch alleingelassen von der Welt, all ihre spirituellen Empfindungen und Prüfungen eines nicht einfachen aber erfüllten Lebens werden im Buch realistisch rübergebracht.

Sehr intim und zu Herzen gehend sind die Texte geschrieben, die der Leser im Buch findet.

Gliederung:
========
Vorwort
Einleitung
13 Kapitel
Schluss
Anhänge
Anmerkungen
Dank

Die Kapitel sind jeweils mit Überschriften versehen.
z.B.:
Kapitel Eins: Lege deine Hand in Seine Hand, und geh allein mit ihm ...
Kapitel Zwei: Etwas sehr Schönes für Jesus...
Kapitel Drei: Komm, sei Mein Licht ...
...
Kapitel Acht: Das Dürsten des gekreuzigten Jesus ...
...
Kapitel Zwölf: Gott bedient sich des Nichts, um seine Größe zu zeigen ...

Mutter Teresa sagte einmal:
====================

"Wenn ich jemals eine Heilige werde - dann ganz gewiss eine Heilige der Dunkelheit. Ich werde fortwährend im Himmel fehlen - um für jene ein Licht zu entzünden, die auf Erden in Dunkelheit leben.

Die einzelnen Kapitel sind wie schon erwähnt mit Überschriften versehen und immer mit einem passenden Spruch Mutter Teresas. Danach ist das jeweilige Kapitel mit weiteren Unterüberschriften untergliedert. Die Überschriften sind fettgedruckt.

meine Meinung:
===========

Das Buch ist realistisch, erschütternd und zu Herzen gehend, es ist spannend aufgebaut, interessant und wirft ein vollkommen neues Licht auf diese Frau. Viel Brief- und Gedankenmaterial, welches noch nie so veröffentlicht wurde, taucht im Buch auf. Es ist sehr sensibel geschrieben und der Leser kann sich äußerst gut in diese Frau und ihre Gedanken hineinversetzen.

Ich finde es gut, wie das Buch untergliedert ist, man erfährt komplett alles, was interessant ist im Bezug auf die Gedankenwelt rund um Mutter Teresa sowohl geistlich als auch privat und persönlich, was ja untrennbar miteinander verbunden ist.

Die einzelnen Kapitel sind immer wieder mit Erklärungen zu den angegebenen Briefen und Kommentaren versehen, sodass der Leser umfassend informiert wird, und keine Frage offen bleibt.

Das Buch liest sich sehr kurzweilig und auch, wenn man mal weniger Zeit zum Lesen hat, ist es gut möglich, das Buch immer mal zur Seite zu legen, da es gut durch die Kapitel und Unterüberschriften untergliedert ist.

kurze Leseprobe:
============

Überzeugtsein von meinem Nichts

Mutter Teresa widmete in den letzten Jahren ihres Lebens viel von ihrer Zeit und ihrer Energie der Entwicklung und dem Wachstum der männliche Zweige ihrer Ordensfamilie. Die Missionaries of charity Contemplative, die sich aus Priestern und Brüdern zusammensetzen, wurden am 19. März 1979, am Fest des hl. Josef gegründet. Eine internationale Bewegung zur Förderung der priesterlichen Heiligkeit, die Corpus-Christi-Bewegung für Priester, wurde am Fest des Heiligsten Herzen, am 26. Juni 1981, von der Heiligen Kongretagion für den Klerus offiziell anerkannt. Und die Missionaries of Charity Fathers (Patres) nahmen ihre Arbeit am 13. Oktober 1984 in New York auf. .....

Man sieht auch hieran, das viel geschichtliches Material gut recherchiert eingearbeitet wurde, nicht nur die persönlichen Gedanken sondern der Lebenslauf der Mutter Teresa wird sehr gut nachgezeichnet.

Dieses Buch ist für mein Empfinden ein komplettes Werk zum Leben Mutter Teresas. Man sollte es gelesen haben, um diese Frau verstehen zu können.
Es ist nicht schwulstig oder schwer verständlich sondern einfach geschrieben und leicht verständlich auch für Leser, die sich mit dem Thema zum ersten Mal auseinandersetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.08.2012 21:20:52 GMT+02:00
Abdelazar meint:
"1997 wurde Mutter Teresa heiliggesprochen." ---> stimmt nicht!

1997 ist Mutter Teresa gestorben, 2003 ist sie seliggesprochen worden. Das ist ein großer Unterschied zur Heiligsprechung!
‹ Zurück 1 Weiter ›