Kundenrezension

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen InFamous Second Son, 29. März 2014
Rezension bezieht sich auf: inFamous: Second Son - [PlayStation 4] (Videospiel)
Nachdem die PlayStation 4 schon einige Monate auf dem Markt ist, kommen so langsam die richtig guten Spiele heraus. Für mich gehört InFamous – Second Son aus dem Hause Sony Computer Entertainment auf jedem Fall dazu. Immerhin musste man gut drei Jahre warten, bis man den Nachfolger von „InFamous 2“ in den Händen halten konnte.

Hierbei handelt es sich um ein 3rd Person Action-Adventure, der nur für die PlayStation 4 auf dem Markt gekommen ist. Wer den Vorgänger auf der PlayStation 3 gespielt hat, wird einige Sachen wiedererkennen. So bekommt der Spieler auch hier eine offene Spielwelt geboten, diesmal ist es im Übrigen Seattle.

Und man bekommt hier wirklich jede Meng geboten. Alleine die Effekte sind richtig klasse. Seine es die Detonationen sind herrlich und die Echtzeit-Reflektionen des Wassers sind verdammt real. Wenn ich schon die Effekte anspreche, mache ich doch gleich mit dem Bild weiter. Knallharte 1080p flimmern hier über den Bildschirm, der Zuschauer bekommt eine abwechslungsreiche Umgebung geboten, welche mit liebevoll gestalteten Details angereichert wurde. Mal bekommt der Zuschauer eine düstere Umgebung geboten, dann befindet man sich in einer leuchtenden, farbenfrohen Stadt. Alles baut sich schnell auf, nichts ruckelt, es passt einfach!

Die Steuerung ist sehr gut gelungen. Der Charakter bewegt sich genau dahin, wo der Spieler will, es reicht ein kleiner Tastendruck und schon klettert, hüpft und springt Delsin durch die Level und legt nebenbei alles in Schutt und Asche. Das neue Touchpad oben am Controller kommt in diesem Spiel ebenfalls zum Einsatz. Rauch, der beispielsweise aus Autos aufsteigt, kann mit Hilfe des Pads aufgesaugt werden. Wenn man genügend Rauch gesammelt hat, kann der Spieler bestimmte Spezialkräfte, wie beispielweise Rauchbomben, einsetzen. Das Pad funktioniert einwandfrei, es erkennt sogar ob man einen oder zwei Finger einsetzt.

Neu ist unter anderem, dass man den Controller im Spiel als Sprühdose nutzen kann. Dazu hält an diesen senkrecht und schüttelt ihn. Das passende Geräusch kommt in diesem Moment aus dem Lautsprecher am Controller, was die Illusion, eine echte Dose in der Hand zu halten, verstärkt. Somit kann man kleine Aufgaben lösen, wie das nachzeichnen von vorgegebenen Linien. Mir gefällt das Feature sehr gut, ich hoffe, dass dieses noch öfter zum Einsatz kommt.

Auch die Lightbar am Controller kommt immer wieder zum Einsatz. Je nachdem ob der Spieler gute oder böse Dinge macht, wechselt die Lightbar die Farbe. Bleibt am Ende noch der Ton im Spiel. Hier lohnt es sich wirklich, die Konsole an einer Anlage anzuschießen. Die Sprachausgabe ist gut gelungen, diese ist sogar in Deutsch im Spiel enthalten.

Die Kämpfe bei InFamous – Second Son aus dem Hause Sony Computer Entertainment laufen recht chaotisch ab. Die Gegner sind schnell, so dass es durchaus passieren kann, dass der Spieler ein wenig die Übersicht verliert. Auch beim Klettern passiert ist, dass die Kamera nicht mitkommt oder hängt, was zu einem Zittern des Bildes führt.

Da die technische Seite nun besprochen ist, will ich mich noch einmal direkt dem Spiel zuwenden. Dieses hat auch eine kleine Hintergrundgeschichte, die mir persönlich gut gefallen hat. Im vorherigen Spiel standen Cole und Zecke im Mittepunkt der Geschichte. Diesmal bekommt der Zuschauer einen neuen Hauptdarsteller geboten, den 24-jährigen Delsin Rowe. Er wuchs in einem kleinen Vorort von Seattle auf, wo er bei einem Feuer mehrere Menschen aus einem Bus gerettet hat. Durch diesen Vorfall bekam er die Fähigkeit Rauch zu manipulieren. Er kann diesen bewegen und sich sogar in Rauch verwandeln. Das ist besonders hilfreich wenn er vor verschlossenen Türen steht und diese auf seine Art durchqueren kann.

Nach Coles letzten Abendteuer sind nun sieben Jahre vergangen und nicht nur Sattle, sondern die ganze Welt hat sich verändert. Jeder Anwohner, der auch nur kleinste Anzeichen von übernatürlichen Kräften zeigt, wird gnadenlos als „Bio-Terrorist“ abgestempelt und dem DUP (Department of Unified) überstellt. Hier soll sichergestellt werden, dass sich die Katastrophen der letzten Jahre nicht wiederholen. Delsin, der sich noch nicht hat was sagen lassen, findet sich schnell in den Fängen des DUP wieder. Sein Bruder Reggie, der bei der Polizei arbeitet, hilft ihn immer wieder aus der Miesere, denn er will natürlich seinen gesetzlosen Bruder beschützen.

Manchmal ist es echt nicht einfach Delsin durch die Gegend zu führen. Der Grund sind die Patrouillen, die anscheinend Adleraugen haben. Egal wo man sich befindet, egal welche Fähigkeit der Spieler gerade einsetzt – Delsin wird sehr oft entdeckt. Dazu kommt, dass die Gegner ebenfalls übernatürliche Eigenschaften haben, was Delsins Lage nicht wirklich verbessert. Aber: Es gibt ja glücklicherweise die Möglichkeit, beim Spiel die Schwierigkeitsstufe einzustellen.

Im Ganzen gesehen bekommt der Spieler mit InFamous – Second Son aus dem Hause Sony Computer Entertainment ein wirklich gutes Spiel geboten, das lange vor der Konsole fesselt. Die neuen Funktionen des Controllers weiß zu gefallen, auch wenn kleine Bugs vorhanden sind, sollten sich Fans der PlayStation 4 diesen Exklusivtitel nicht entgehen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (268 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (164)
4 Sterne:
 (61)
3 Sterne:
 (28)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
EUR 69,99 EUR 45,29
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Hannover

Top-Rezensenten Rang: 1.677