Kundenrezension

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Partyspiel wie der Vorgänger, 23. April 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Kinect Sports Rivals - [Xbox One] (Videospiel)
Die beiden Vorgänger waren schön einfach und simpel: Spiel einlegen, Sport auswählen, spielen, Spaß. Nun geht das nicht mehr so. Na gut, die Installation ist notwendig und, wie ich finde, störend, aber ja nur einmalig. Aber dann fängt es an:

- Der Charakter: Hier wollte Microsoft wohl zeigen, wie toll sie sind. Für mich war es etwas langweilig, das Endergebnis sah zwar nicht komplett anders wie ich aus, aber es sah mir auch nicht wirklich ähnlich. Schönes Gimmick, aber hat mich leider 10 Minuten Zeit gekostet, die mich persönlich genervt haben. Hätte auch nichts dagegen gehabt, wie beim Vorgänger mit meinem Standartavatar zu spielen.

-Storymode: Das ist der größte Negativpunkt, wie ich finde. Ich muss erst einmal, mehr oder weniger, den kompletten Storymode durchspielen, um die Spiele der Reihe nach freizuschalten. Mal schnell einlegen und mit einem Freund anfangen zu spielen: Fehlanzeige. Vor jeder Sportart kommt auch eine ellenlange Erklärung vom "Captain" zu jeder Sportart. Das ganze ist mit ein paar inhaltlosen Phrasen gewürzt. Mich persönlich hat diese Einweißung eher gestört, als dass ich sie toll gefunden hätte. Danach muss ich jedes mal ein Probespiel abliefern. Dies geht nur im Singelplayer, also darf der Partner daneber sitzen und Däumchen drehen. 1. Finde ich, dass die Steuerung intuitiv sein sollte und somit eine Erklärung nur in Kurzfassung notwendig ist. 2. Aus dem Storymode hätte man sicher etwas machen können. Aber da man ihn nicht umgehen kann, er mit lauter sinnlosen Videos geschmückt ist, die Spielzeit generieren, aber eher frustrieren, ist er eine Last. Man hätte gerne einen Storymodus und einen Partymodus einbauen können.

- Videos und Ladezeiten: Vor jedem Spiel kommt erst einmal eine Ladezeit, die man über sich ergehen lassen muss. Ich persönlich finde sie genauso lang wie beim Vorgänger und somit schon etwas lang. Technisch kann ich hier allerdings nicht sagen, ob es fixer gegangen wäre. Die Videos, die man nach der Ladezeit zu sehen bekommt, sind nicht zu überspringen (nervt) und Microsoft hat es sich hier sehr einfach gemacht: Man kopiere die Zwischensequenzvideos und baue sie in die Werbung des Spiels ein: Zwei Fliegen mit einer Klappe, wir haben die hälfte der Videos schon einmal gesehen und so langweilen sie noch mehr.

-Minispiele: Bis jetzt hab ich noch keine wirklich spaßigen gefunden. Mag sein, dass man sie im Verlauf noch freispielen kann, ich finde aber auch hier: Freispielen bis zu einem gewissen Grad in Ordnung, aber ich will nicht auf einer Feier beginnen wollen, die Spiele freispielen zu müssen. Hier MUSS es einen Mittelweg geben.

- Wakeboarding: Naja, hierzu muss man nicht viel sagen, es war ja das meistgelobte Spiel und häufigst präsentierte (auch als Demo). Mich persönlich reist es nicht vom Hocker, Microsoft konnte hier eben gut sein "Hand-auf-Hand-zu" einbauen. Lustiges Spiel für zwischendurch, Steuerung sehr gut (nur bei Tricks in der Luft manchmal etwas unnachvollziehbar), aber insgesamt zu wenig Bewegung, zu wenig Action. Solide, haut aber nicht mehr vom Hocker.

- Kletter: Fand ich sehr lustig, hier funktioniert die Steuerung sehr gut, manchmal evtl etwas verwirrend, wie man jetzt die Hand hinmachen soll. Hat durch das runterziehen von Kontrahenten ein hohes Frustpotential, aber sowas braucht auch eben jedes Spiel ein bisschen. Steuerung ist schön inutitiv, alles selber steuerbar, ich finde es das gelungenste Spiel.

- Fussball: Hat mich am meisten enttäuscht. Hier war der Vorgänger mit Blocken und Passen doch noch um einiges Anspruchsvoller. Nun kann man nicht mehr Blocken, die Verteidiger laufen auf sichtbaren Wegen zwischen deinen Mitspielern und du musst zwischen ihnen hindurchpassen, um am Ende direkt aufs Tor schießen zu müssen. Steuerung ist zwar auch hier intuitiv, reagiert aber häufig sehr undurchsichtig (man lässt den Fuß am Boden und trotzdem kommt eine hohe Flanke heraus). Hier hätte ich DEFINITIV MEHR ERWARTET. Eine abgespeckte Version des Vorgängers zu liefern ist hier einfach nicht akzeptabel.

- Schießen: Gut, Steuerung ist wieder simpel, aber warm nenne ich etwas schießen, wenn ich nur mit dem Arm darauf zeigen muss und der Charakter alles andere selber macht... Ich kann nur das Fadenkreuz steuern, sonst nichts. Enttäuschend, aber wenigstens das funktioniert... Hier hätte man die Handgeste gut einbauen können (Hand zu, Waffe feuert) und auch etwas abwechslungsreichere Schießszenarien machen können. Hier ist viel verschenktes Potential.

-Bowlen: Ich möchte mich kurz auf einige Vorposter beziehen: Ich persönlich finde die Steuerung gar nicht so schlecht. Nicht glücklihc gelöst, aber mit etwas Training kann man die Pins hier schon treffen. Sonst gibt es nicht viel dazu zu sagen: Es ist halt Bowling. Gleich wie im Vorgänger (nur schöner), nahezu gleich wie bei der Wii. Ob man das nochmal reinbauen muss oder ob einfach nur die Sportarten ausgingen, ich weiß nicht, aber so wie es ist, ist es gut.

- Tennis: Auch hier die fehlende eigene Steuerung leicht enttäuschend. Man kann den Ball schlagen, aber (meines Wissens nach) nicht selbst bestimmen, wo er hingeht. Auch hier wieder eine Verschlechterung zum Vorgänger. Ab und zu haut man zu und weiß nicht ganz, warum der Charakter den Ball nicht trifft, aber es liegt noch im Rahmen. Merkwürdig häufig stelle ich hier fest: Abgespeckte Version des Vorgängers.

Fazit: Ich habe mit mir selber gerungen, ob ich 2 oder 3 Sterne geben soll. HIer kommmen:

Negativ: Auf der einen Seite enttäuscht mich Microsoft wirklich. Sie haben hier für den Preis ein Produkt auf den Markt gehauen, das im Vorfeld gehypte wurde, das die Kinect als sinnvoll etablieren soll und den doch leicht angekratzten Ruf der One aufpolieren soll. Doch das Gegenteil ist geschehen: Man bringt ein Produkt, das in vielen Fällen eine (wohl wissentliche) Verschlechterung zum Vorgänger ist. Die eigene Steuerung lässt, trotz besserer Möglichkeiten, häufig zu wünschen übrig. Der Storymodus ist nicht wirklich lieblich, wirkt hingeklascht und ist wohl nur zum generieren von Spielzeit. Zudem verhindert er das freie Spiel. Insgesamt fehlen viele kleine Lieblichkeiten, die Microsoft noch bei den Vorgängern eingebaut hatte: Das "Vor-dem-Stadion-stehen", die Menge zu beherrschen, das Jubeln nach dem Sieg,... Ja, es waren Kleinigkeiten, aber es waren eben die Art von Kleinigkeiten, an denen ich mir immer gedacht habe: Ja, die haben sich Mühe gegeben. Nun fehlen sie.

Positiv: Klettern und mit abstrichen (da es inzwischen wirklich verbraucht ist) Wakeboarden sind echt lustige Spiele. Die Steuerung ist bei allen Spielen intuitiv, was meiner Meinung nach ein Qualitätsmerkmal bei dieser Art der Spiele ist. Im Endeffekt wird es wohl wieder Spaß machen, dieses Spiel mit Freunden zu spielen, aber ich war doch enttäuscht und hatte mich wirklich auf das Spiel gefreut.

Bitte Microsoft, bringt noch 1, 2 Sportarten und baut mehr Eigensteuerung in den bereits vorhandenen ein. Es kann nicht so schwer sein, dass ich bei Tennis bestimmen kann, wohin der Ball geht oder beim Schießen, wann ich die Waffe abfeuere. Zudem: Die Partyminispiele haben dem Vorgänger die Würze gegeben: Der Modus sollte wieder her.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

2.6 von 5 Sternen (45 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (16)
 
 
 
EUR 99,00 EUR 48,84
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 25.519