Kundenrezension

98 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das wars dann wohl ....., 26. Februar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Noir - Limitierte Super Deluxe Edition (exklusiv bei Amazon.de) (Audio CD)
Nach dem absoluten Hammeralbum "Vanitas" und seiner kleinen, hässlichen Schwester (aber dennoch aus gutem Hause) "Santa Muerte", kommt nun, um in der Metapher zu bleiben, die Cousine 18. Grades, bei deren Zeugung mindest ein Nutztier zugegen war.

Im Grunde hat man es schon beim Opener "Ist da jemand jemand?" geahnt. Die Platte geht mehr in Richtung Adel Tawil denn in Richtung Angelic Upstarts. Ein bedeutungsschwangeres Liedchen reiht sich an das Nächste. Alle recht langsam gehalten und keineswegs für nen bierseeligen Abend geeignet. Aber ich glaube das war auch nie geplant als man die Platte geschaffen hat.
Mittlerweile ist man halt der nette Punk von nebenan, dessen Rebellion darin besteht den Vino eisgekühlt, anstatt bei Zimmertemperatur zu trinken.

Aber wer will's den Jungs (und dem Mädel) verdenken , sie haben sich jahrelang abgeschuftet und sind mittlerweile auf der großen Bühne angekommen. Und genau das spiegelt die Platte perfekt wieder. Weg von der kleinen Nische, ran an den Speck und massentauglich werden. Schade, dass dabei alt Fans auf der Strecke bleiben.

Vielen Dank für viel gute Musik, viele geile Konzerte und viele schöne Momente, aber die Zeit ist gekommen getrennte Wege zu gehen. Cheers & Oi!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.03.2014 12:15:25 GMT+01:00
Adrian meint:
Ich frage mich ja immer, wie eine Band mit Absicht "massentauglich" oder "kommerz" wird.
Das ist einfach Blödsinn. Die Platte entspricht vielleicht einfach nicht mehr Deinem Geschmack, aber sie scheinen anzukommen. Ich kenne die Broilers auch seit fast 10 Jahren und hab schon Konzerte mit unter 100 Zuschauern gesehen. Aber Bands entwickeln sich einfach und beschließen nicht irgendwann, sich selbst zu verraten und dafür massentauglichen Kommerzpunk zu machen - wenn es ein Patentrezept dafür geben würde, dann müsste man wohl keine 20 Jahre spielen, um erfolgreich zu werden, oder?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.03.2014 03:17:05 GMT+01:00
Selten solch ein Schwachsinn gelesen! Selbstverständlich kann jede Band selbst beeinflußen, ob man kommerzielle Töne, Texte oder sonstwas von sich gibt, oder seiner Linie der Anfangstage treu bleibt!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.03.2014 11:00:58 GMT+02:00
Marcel Gudath meint:
Nur wer sich ändert bleibt sich treu....

Veröffentlicht am 03.04.2014 13:15:44 GMT+02:00
Nepomuk meint:
Irgendwie war mir klar, dass es auf Amazon von solchen Rezensionen wimmeln wird. Normalerweise bin ich kein Freund von "früher war alles besser". Um ehrlich zu sein, haben sich die Alben vor Vanitas teils schrecklich angehört.
Vanitas war der absolute Knaller und auch der Zeitpunkt, zu dem ich über die Band gestolpert bin. Santa Muerte fand ich auch schon nicht mehr ganz sooo super wie die Vanitas, war aber durchaus noch sehr unterhaltsam. Bei diesem Album muss ich den "Nörglern" aber recht geben. Sie haben sich weiterentwickelt und stehen musikalisch viel weiter vorne, als vor 10 Jahren. Aber bei dem Album fehlt mir wirklich der Kick. Die Hälfte in dem Stil wäre ok gewesen. Aber Songs, die richtig knallen fehlen hier irgendwie ganz. Schade und ich hoffe, dass das nächste Album wieder eine Spur härter wird.
Auf das Konzert und die nächsten werde ich trotzdem gehen. Sie werden zwar mit Sicherheit das ganze Album abspielen, aber da werden garantiert auch wieder ganz viele alte Songs dabei sein und die Stimmung bei den Broilerskonzerten ist halt einfach der Hammer.

Deine Bewertung hat also durchaus ihre Berechtigung. Ich glaube aber nicht, dass man die Broilers jetzt ganz abschreiben muss.

Veröffentlicht am 26.09.2014 04:04:11 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.09.2014 04:07:01 GMT+02:00
Marco meint:
...völlig richtig die band an sich schreibe ich persönlich auch nich ab, broilers immer sympatisch, für nen lacher gut, und sie haben einfach zu viel sehr geile sachen gemacht, wo sehr viel geile erinnerungen dran hängen, ja alles bis einschliesslich vanitas, erste sahne, santa muerte nen mischling, sag ich mal, teils geil - teils hmm naja...."noir" - durchweg: hmmm naja .... Nepomuk, schliess mich voll und ganz an, es fehlt der kick, diese stilrichtung "noir"geht spurlos an einem vorbei, ruft nich wirklich emotionen, gefühle hervor.... und für meinen geschmack das gesamtgewicht, was bis "santa muerte" gut ausgewogen war (also ich mein verhältnis von gesang, gitarren, schlagzeug und dem digitalen quatsch) das haut garnich mehr hin gitarren rücken völlig in den hintergrund, aus sammys doch so geilen stimme wird versucht ne kunst zu machen, was aber nach hinten losgeht, klingt ja teilweise wie ein grundschulmusiklehrer oder sowas (zum beispiel lalala, di da dei, nana na nanana solch getreller zwischendrinn und sätze die sich wiederholen mehrmals hintereinander) und zu dem klingts alles in allem zu überdigitalisiert irgendwie.....es schleicht regelrecht vor sich hin es fehlt komplett die dynamik, welche auf santa muerte anders aber doch recht gut vermittelt wurde...ja wie gesagt! broilers: ja "noir": nein, absolut daneben

Veröffentlicht am 21.12.2014 07:36:32 GMT+01:00
"Die Platte geht mehr in Richtung Adel Tawil denn in Richtung Angelic Upstarts."

Hör dir mal die "Still From The Heart" von den Upstarts an. Dann weisst Du wie eine schlechte Platte einer Punk/Oi! Band klingt...
‹ Zurück 1 Weiter ›