Kundenrezension

105 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wir bauen uns ein Arbeitstier!!, 2. August 2011
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: LEGO Technic 8110 - Unimog U400 (Spielzeug)
Vor mir steht der Karton des Lego Technic Hauptmodells 2011. Ein Nachbau des Mercedes Unimog U 400 in dem Maßstab 1:12,5.
Es handelt sich um den Standartkarton der großen Modelle. Wie immer beim Hauptmodell lässt sich der Deckel aufklappen um die Funktionen zu betrachten!
Die Tüten sind in vier Bauabschnitten unterteilt: 1:Chassis, 2:Kabine, 3:Ladefläche, 4:Kranaufbau und Winde.
Wie immer extra verpackt, die Elemente der Power-Functions (1M-Motor und Batteriebox) sowie eine Tüte mit Pneumaticteilen.
Seit letzter Saison wurden Kundenwünsche erhört, die Bauanleitungen bitte einzutüten, da sie sonst immer lose im Karton mit Eselsohren beim Kunden ankamen. Nun sind die 5 Bauanleitungen mit einer starken Pappe in einer Folientüte eingelegt. Die Anleitungen haben ein kompaktes Format, da ein großer Platzbedarf für die Lego-Steine benötigt wird. Alle Tütchen mit Steinen aufgerissen ergibt sich eine Gesamtzahl von 26 Tüten!!
Dann mal los: Bauabschnitt 1 habe ich nach 6 Stunden fertiggestellt. Bei dem Chassis bekommt man einen ersten Eindruck von der Überwältigenden Größe des Modells. Besonders ist zu berichten dass auch viel im Chassis selbst gebaut werden muss, wonach man besonders auf die genaue Position der einzelnen Teile achten muss. Besonders der Aufbau der beiden Portalachsen mit völlig neuen Teilen macht riesigen Spaß. Nach der Fertigstellung kann man verschiedene Funktionen gleich ausprobieren. Meine Empfehlung: das sollte man auch. Denn jetzt kommt man noch an eine z.B. nicht richtig sitzende Welle noch heran, ohne später wieder zu zerlegen!
Bauabschnitt 2: Bei der Kabine wurde auf die höchstmögliche Authentizität wertgelegt, was dem späteren Gesamteindruck unterstreicht!
Bauabschnitt 3 ist der unspektakulärste, wird hier die Ladefläche aufgebaut.
Bauabschnitt 4 ist noch mal richtig kniffelig. Der Kran fordert einen noch mal komplett, da man schon einige Stunden Sitzfleisch angesetzt hat und die Kräfte langsam schwinden. Alle Pneumaticverbindungen richtig zu setzen in einem höchst beweglichen Greifarm fordern die Nerven. Spätestens hier sage ich dass ein Kind auf jeden Fall Hilfe beim Aufbau benötigt. Ab einem gewissen Alter des Kindes was deutlich im zweistelligen Bereich liegt, schaffen Sie das mit Pausen aber auch. Man merkt deutlich, das Lego die neuen Modelle nicht mehr nur für Kinder und Jugendliche konzipiert, sondern im Erwachsenenbereich immer mehr Käufer- und vor allem Sammlerschichten anspricht.
Nach insgesamt 11 Stunden ist der Lego Technic Unimog bei mir fertiggestellt.
Vor mir steht das bisher größte Technic Modell überhaupt. Der Raupenbagger 8043 (das Hauptmodell 2010) wirkt neben dem Unimog fast schon wie ein gewöhnliches Spielzeug!! Vorallen liegt das an der großen Detailtreue in Anlehnung des echten Unimog. Und genau wie der echte Unimog begeistern die Funktionen: Lenkung, Portalachsen für große Bodenfreiheit, vollgefedert, Allradantriebnachbildung, Getriebe, 4 Zylindermotor, Differenzialgetriebe, die Geräte können sowohl vorne als auch hinten ihre Arbeit verrichten. Alles über die Antriebswellen nach vorne und hinten sowie der Pneumaticanschlüsse vorne und hinten steuerbar. Die Pneumatic erfordert etwas Übung in der Bedienung!! Kranaufbau drehbar. Jedoch nicht um 360 Grad. Das verhindern die Pneumaticschläuche die durch den Drehkranz geführt werden. Wie durchdacht das Modell ist zeigt sich hier durch rechtzeitig angebrachte Stopper. Sollte man doch es etwas übertreiben rutscht die Kupplung ab. Das Wiederanbringen ist aber kein Problem. Die Winde arbeitet reibungslos.
Was auch bei diesem Modell wieder beeindruckt wie stabil der Aufbau ist. Einfach unglaublich!!
Gibt es etwas Negatives zu berichten? Eigentlich nicht, aber: die Lenkung lässt sich nur im Winkel von 20 Grad einschlagen. Die Federelemente könnten etwas weiter auseinander liegen. Warum? Durch das doch ansehnliche Gewicht hängt der Aufbau entweder links oder rechts etwas in den Federn. Dies liegt aber an dem doch recht platzraubenden Portalachsen. Aber es ist ein Modell, und in den, so denke ich, meisten Fällen wird damit nicht gespielt, vielmehr thront der Unimog auf einer Vitrine!!
Viele werden sich auch sicher über den enormen Kaufpreis äußern, doch noch nie gab es so ein umfangreiches Lego Technic Set mit 2051 Teilen!! Enormer Aufbauspaß der lange anhält ist garantiert. Noch nie gab es ein Set mit Pneumatik und Motor zusammen!!

Es bleibt eben nur eines zu sagen: der Lego (8110) Unimog 400 lassen sich durch keinerlei Schwierigkeiten aufhalten!!!!!!!!
Der Legogemeinde viel Spaß beim aufbauen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.08.2011 17:42:17 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.08.2011 17:58:50 GMT+02:00
Heimi-Thoni meint:
Gut Rezension.

Aber der zu kleine Lenkeinschlag ist behebbar.

Was noch zur Neigung des Aufbaus zu sagen ist. Beim Original Unimog ist es auch oft so das dieser durch die relativ weiche Federung (Hilft der Verschränkung um Gelände) leicht nach der Seite hängt, sobald ein Kran am Fahrzeug montiert ist. Einfach mal das Unimog Museum in Gaggenau bzw. mal ein Treffen besuchen. Aber ist auch fast immer in Real so.

Die Kompressor / Motor Lösung gab es aber schon mal. Beim Modell 8868 (US-Truck mit Pneumatik-Kran) von 1992 und etwas aktueller beim 8049 (Traktor mit Forstkran) wenn man das LEGO Technic 8293 - Power Functions Set mit angebaut hat. War zwar nur als bzw. mit Ergänzung, aber die gleiche Funktionsweise wie beim Unimog jetzt.

Mfg

Veröffentlicht am 09.08.2011 00:36:05 GMT+02:00
HansHans meint:
Hallo,

Gute ausführliche Rezension.
Pneumatik mit Motor gab's aber auch schon ganz früh im 8868 Truck - klasse Satz übrigens!
Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.08.2011 18:04:01 GMT+02:00
Heimi-Thoni meint:
Danke HansHans

Habe mein Kommentar verbessert. Das Modell 8868 hatte ich ganz vergessen. Es liegt zerlegt beim mir auf dem Schrank in OVP.

Ja kann passieren bei weit mehr als 50 Technic Modellen, da vergisst man auch mal ein Top-Modell.

Meine absolutes persönlicheres Top Lego Technic Modell ist in all den Jahren immer noch das 8480 (Space Shuttle / U-Boot).

Sorry.

Veröffentlicht am 02.10.2011 12:41:43 GMT+02:00
von a.B. meint:
Hallo W.Christian,

vielen Dank für die ausgezeichnete, ausführliche Rezension.

Einen Wunsch habe ich: Es wäre schön, wenn Sie ein paaar mehr Absätze einbauen, dann würde ich das Lesen als übersichtlicher und leichter empfinden.

Ich bin übrigens in einer Offroad-Zeitung auf den Unimog gestoßen und ich glaube, das Teil werde ich nun auch mal bauen.

Viele Grüße und nochmals Danke
von a.B.

Veröffentlicht am 20.11.2013 15:24:17 GMT+01:00
EiEr meint:
Hallo und Danke für die tolle Rezension. Ich bin Neuling auf dem Gebiet Lego Technik und habe eine Frage zur Bedienung des Kranes/der Winde: Können diese über die Fernsteuerung gesteuert werden oder muss man am Modell Hand anlegen um diese zu Bedienen? Hat das Modell auch die Möglichkeit rückwärts zu fahren und kann man die Fahrtrichtung über die Fernsteuerung einstellen?
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (222 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (188)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 249,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 220.174