Kundenrezension

120 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentliche Tastatur mit Verbesserungspotential am Design, 19. November 2009
Hallo,
ich habe die Cherry Strait jetzt seit etwa 5 Tagen und verwende sie seit 3 Tagen während der täglichen Büroarbeit. Folgende Punkte sind mir in dieser Zeit aufgefallen, die zu einer Endwertung von 3 Sternen führen:

Positiv:
Die Idee hinter dem Design gefällt mir sehr gut und war ein Hauptkriterum, warum ich mir diese Tastatur ausgesucht habe. Der Druckpunkt der Tasten ist sehr gut gelungen. Die Tasten sind nicht schwammig in der Bedienung und lassen sich mit minimalem Kraftaufwand drücken. Trotzdem sacken die Tasten nicht nach unten, wenn man während dem Tippen die Finger auf den Tasten pausieren lässt. Die Tasten sind ein weniger schmaler vom Abstand her angeordnet als die Tasten auf meiner alten Cherry eVolution stream corded, aber da gewöhnt man sich schnell dran. Das Geräusch der Tasten beim tippen ist sehr angenehm mit einer Ausnahme (siehe unten). Das Schreiben längerer Texte gelingt mühelos mit dieser Tastatur. Die Tastatur ist ganz flach und steht ohne zu wackeln auf dem Tisch.

Negativ:
Das Design sieht auf den Screenshots richtig gut aus. Allerdings musste ich feststellen, dass der silberne Rahmen um die Tasten aus billig wirkendem Plastik besteht, das silber angestrichen wurde. Ich kenne das schon von meiner Fernsehfernbedienung und da geht die Farbe schon langsam an den Stellen ab, die man oft mit den Fingern berührt. Ich bin gespannt, wie sich das auf der Cherry Tastatur äußern wird. Eine Oberseite aus Aluminium hätte dem Design sicherlich gut getan. Den Mehrpreis wäre das wert gewesen.
Weiterer Kritikpunkt ist das Tastengeräusch der Leertaste. Die Leertaste klappert andauernd, egal welche Taste man drückt. Das ist auf Dauer ein wenig nervig, weil das ansonsten schöne Tippgeräusch dadurch beinträchtigt wird.
Letzter Minuspunkt ist das Fehlen ausklappbaren Füsschen, mit der man die Tastur hinten ein wenig höher stellen kann. Den Tippkomfort hätte das durchaus erhöhen können. Ältere Cherrymodelle hatten das immer eingebaut und kann mir nicht erklären, warum Cherry darauf jetzt verzichtet hat.

Fazit:
Ich bereue den Kauf der Cherry Strait nicht. Es ist eine ordentliche, stabile Tastatur, die zum Arbeiten problemlos eingesetzt werden kann. Der letzte Schliff hätte aber besser gemacht werden können. Der Preis ist prinzipiell ok, für 30 Euro hätte ich mir aber gewünscht, wenn zumindest die Möglichkeit des Hochstellens gegeben wäre und das Klappern der Leertaste nicht so aufällig wäre. Für eine Oberseite aus Alu hätte ich auch gerne mehr gezahlt.

PS: Es handelt sich bei dieser Rezension um meinen eigenen, persönlichen, subjektiven Eindruck. Andere Leute können obige Punkte durchaus anders wahrnehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.05.2010 23:02:07 GMT+02:00
Interessant - die Möglichkeit des Hochstellens brauche ich - also nicht kaufen.

Veröffentlicht am 17.06.2010 12:36:23 GMT+02:00
wegen flachdesign hat der Hersteller auf Tastaturfüßchen verzichtet. Und für leise tippen. Wenn diese tastatur füßchen hätte, wird tippgeräusch lauter wegen Abstand zu Bodenfläche
Der Hersteller weiß alles was er macht und auf was er versichten soll (kann).
Design und leise Tippgeräusch sind Gründe für ein tolle Tastatur.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.02.2011 00:07:52 GMT+01:00
Markus Schulz meint:
Also ohne Füße geht gar nicht! Danke für die Warnung. Hätte ich fast gekauft. Und Silberlack auf Plastik, nein Danke. Dann lieber die Apple-Fakes.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.07.2011 21:33:31 GMT+02:00
Meiner Meinung ist das Tippen MIT Standfüsschen bei dieser Tastatur absolut unergonomisch. Während das Schrägstellen mit Standfüßen bei Standardtastaturen von mir durchaus genutzt wurde...

Tastaturgeräusche interessieren mich in Lautstärke und Klang herzlich wenig, solange sie halb so laut sind, wie der C64...

Der Druckpunkt der Tasten ist für mein Gefühl ideal und sehr hochwertig...

Das Lack-plastik alu imitat, fand ich zu Beginn angesichts des Preises auch nicht toll, nach einem Jahr kann ich jedoch sagen,

1. Das Imitat ist eigentlich nur beim Anfassen (kaum durchs Ansehen) als Imitat zu erkennen und
2. ...in meinem Fall auch noch nach 1 Jahr intensivster Nutzung...

Veröffentlicht am 12.08.2011 08:28:28 GMT+02:00
Ronny meint:
Das Hochstellen mittels (hinterer) Füßchen einer Tastatur dient nicht dem ergonomischen Design der Cherry Strait. Obendrein ist es eh nicht ratsam, davon Gebrauch zu machen, eben weil es nicht der Ergonomie am Arbeitsplatz entspricht, auch wenn es viele gibt, die es so empfinden ;).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.10.2011 22:08:58 GMT+02:00
darkon meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 30.11.2011 15:52:35 GMT+01:00
Trakl meint:
Umgekehrte Wege: Das Vorbild, die Apple-Tastatur, ist interessanterweise leicht schräg und lässt sich gar nicht gerade auf den Tisch stellen. Auf der schreibt es sich sehr gut, wäre schön, wenn die Cherry-Tastatur diese Möglichkeit auch hätte.

Veröffentlicht am 21.02.2012 20:03:11 GMT+01:00
Bossie1704 meint:
Mmh, interessante Sichtweise. Ich tippe privat nur auf dem Notebook, wo die Tastatur natürlich auch total flach ist. Im Büro nutze ich derzeit eine Cherry Funktastatur mit Notebookpad. Die steht bewusst flach auf dem Schreibtisch. M.E nach ist das Tippen auf hinten hoch gestellten Tastaturen nicht ergonomisch. Um Schreiben zu können, müssen die Handgelenke immer leicht nach hinten abgeknickt werden, das ist auf Dauer den Sehnen nicht zuträglich. Ist so ähnlich wie bei manchen, die ihre Monitore auf kleine Podeste stellen, was für die Halsmuskulatur auf Dauer überhaupt nicht gut ist, da die natürlich Kopfhaltung immer leicht gesenkt ist. Trotzdem finden das viele so angenehmer. Ich denke, es wird seinen Grund haben, warum die Tastaturen grundsätzlich flach daher kommen und die Sache mit den Ausstellfüßen nur eine Option ist. Ich komme mit der flachen Variante besser zurecht. Und ich tippe sehr viel - bislang ohne Sehnenscheidenentzündung. ;-)

Veröffentlicht am 27.10.2013 19:16:48 GMT+01:00
Verwende die Tastatur seit Jahren intensiv und kann sagen: Nirgends am Gerät verlässt mich die Farbe. Weder auf dem (Plastik-)Gehäuse noch auf den Tasten selbst sind Abnutzungen erkennbar. Das Problem, das irgendwo was abblättert, gibt es also nicht.
Muss außerdem sagen, dass ich kein Design-Fetischist bin und deshalb mit Plastik sehr gut leben kann. Für Leute, die mehr wert darauf kann das natürlich ein Nachteil sein.

Zu den fehlenden Füßen: Wenn man die Tastatur hoch klappt, tut man seinen Handgelenken eh keinen Gefallen. Berufstipper sollten sich das gründlich überlegen. Ansonsten stimmts schon, sie fehlen bei diesem Modell.

Veröffentlicht am 21.02.2014 14:41:22 GMT+01:00
ronator meint:
Ok, dann doch lieber gleich eine Holztastatur - da ist dann auch wenigstens echtes Holz verarbeitet (Bambus) und kein angemaltes Plastik - was für ein billiger Schrott - gut, spiegelt sich auch in dem Preis wieder. Danke für den Hinweis, Pseudo-Metall braucht wirklich keiner ...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel nicht verfügbar
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 66.193