MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge muttertagvatertag Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16
Kundenrezension

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein spannender Auftakt, 10. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Mann, der kein Mörder war (Ein Fall für Sebastian Bergman, Band 1) (Broschiert)
Dieser Roman packt sofort: Schließlich wird der Leser gleich auf der ersten Seite mit einer düsteren Atmosphäre konfrontiert, in der ein Mann, der sich beständig einredet, kein Mörder zu sein, eine Leiche im Wald verscharrt. Die Atmosphäre verdüstert sich umso mehr, als im nächsten Kapitel eine Mutter ihren Sohn vermisst meldet...
Ganz Västerås ist schockiert von dem grausigen Fund der verstümmelten Leiche des 16-jährigen Roger, der an seinem Körper 22 Messerstiche aufweist und dem sein Herz heraus geschnitten wurde. Ein ritueller Mord? Möglich. Jedenfalls ist die Polizei vor Ort reichlich überfordert und macht in den ersten Tagen so ziemlich alles falsch, was man falsch machen kann. Nicht ohne Grund ruft die örtliche Polizeivorsitzende hochkarätige Verstärkung hinzu: Kommissar Torkel Höglund und sein perfekt eingespieltes Team der Reichsmordkommission übernehmen fortan den Fall. Doch bei aller Professionalität können sie die ungenutzt verstrichenen Stunden nicht einfach ungeschehen machen und tappen zunächst selbst im Neblig-Ungewissen.
Eher zufällig ist auch der Kriminalpsychologie Sebastian Bergmann gerade in Västerås, wo er das Haus seiner verstorbenen Eltern verkaufen will. Sebastian und Torkel haben früher viel und eng zusammen gearbeitet. Mehr aus privater Motivation, denn aus ehrlichem beruflichen Interesse schließt sich Sebastian bald den Ermittlungen an, die immer wieder zu der exklusiven Privatschule zurückführen, die das Mordopfer besucht hatte, und mit der auch Sebastian keine allzu guten Erinnerungen verbindet.
Mehr von der Handlung zu erzählen, würde einfach zu viele Spannungselemente aus diesem genial durchdachten Krimi heraus nehmen, also lasse ich es lieber. Was ich aber sagen kann ist, wie sehr mich die Tiefe des Krimis beeindruckt und mitgerissen hat. Alle Beteiligten haben ihr eigenes Päckchen zu tragen und avancieren schnell zu greifbaren und authentischen Akteuren, ohne dass die Handlung dadurch überladen wäre. Der Klappentext verspricht, dass man es lieben wird, Sebastian zu hassen. Ganz ehrlich? Vielleicht ist er nicht immer sympathisch, aber gehasst habe ich ihn nicht. Das galt viel mehr dem örtlichen Polizisten Haraldsson, der auf solch ungeschickte Weise und aus falschem Ehrgeiz immer wieder die Ermittlungen behindert und dennoch seinen Stolz einfach nicht zurück stellen kann.
Hjorth und Rosenfeldt haben hier den Auftakt für eine Reihe von Fällen rund um den Kriminalpsychologen Sebastian Bergmann vorgelegt, der dem Leser geradezu ein Kino im Kopf anknipst. Auf jeder Seite haben die Beschreibungen mir eine bildliche Vorstellung der Handlung geboten. Wie passend, dass Sebastian Bergmanns Fälle auch für das schwedische und deutsche Fernsehen verfilmt werden sollen. Man darf gespannt sein. Noch mehr bin ich allerdings gespannt, wie es wohl mit Sebastian und seinen Kollegen weiter gehen mag - denn auch wenn dieser Fall abgeschlossen ist, ihre Zusammenarbeit ist es ganz gewiss nicht, denn dazu bietet das Romanende einfach viel zu viel Raum für weitere Ermittlungen in dieser Konstellation!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]