Kundenrezension

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Feuer und Schwert vertragen sich nicht . . ., 21. Mai 2011
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mount & Blade: Fire and Sword (Computerspiel)
Dem muss ich mich (leider) anschließen - Ich hab die Demo von Warband gespielt und hatte dementsprechend große Erwartungen an Fire and Sword (ja, ich wollte auch unbedingt Schusswaffen ;-) ), auch das historische Setting klang vielversprechend: Der Übergang vom Schwert- zum Pulverzeitalter; Schusswaffen als besondere Raritäten, unzuverlässig, umständlich zu handhaben, aber dennoch auf dem Vormarsch.

Tja, und jetzt bin ich stolzer Besitzer der Collector's Edition von Fire and Sword (welche vom Inhalt her bestenfalls als mäßig bezeichnet werden kann), um 40€ ärmer und ziemlich enttäuscht. Die meisten Kritikpunkte wurden bereits von Vorpostern erwähnt; ich zähle die für mich relevantesten auf:

Das Spiel ist weniger umfangreich als der Vorgänger;
selbst an Schlachten teilzunehmen kommt in 70% der Fälle einem Selbstmord gleich und
das neue Rekrutierungssystem mag vielleicht historisch korrekt sein, dämpft aber den Spielspaß drastisch.

Stichwort Truppen: Wegen der hohen Verschleißrate in den eigenen Reihen ist es sehr schwierig, aus unerfahrenen Rekruten Stück für Stück eine hochgerüstete Truppe auszuheben. Schade drum, denn das machte für mich bei Warband ein gutes Stück des Spielcharmes aus.
Das Gefühl, Anführer zu sein, geht in FaS weitestgehend verloren, unter anderem da man - wie bereits erwähnt - das heroische Anstürmen mit angelegter Lanze bleiben lassen sollte, sofern man vorhat, die Schlacht zu gewinnen. Auch die Möglichkeit, das Schlachtenglück durch die eigenen Handlungen auf dem Schlachtfeld zu beeinflussen, geht weitestgehend verloren, da eine verirrte Kugel auch den größten Krieger zu Fall bringt. Das ist zwar realistisch, dem Spielspass ist es allerdings eher abträglich.
Bögen und Wurfwaffen (abgesehen von den vollig überteuerten Granaten) sind damit weitestgehend sinnlos geworden, da vergleichsweise ineffektiv; die höhere Schussrate wird meist durch die Anzahl an feindlichen Musketen und die höhere Wirkung des Einzelschusses ad absurdum geführt.
Somit ist die größte Neuerung - die Schusswaffen - gleichzeitig der größte Streitpunkt des Spiels. Die einen werden mi dem Risiko "der Kugel aus dem Nirgenwo" und dem Truppenverschleiß wie zu Napoleons Zeiten leben können, ich empfinde es eher als störend: Wären es wirklich, wie ich ursprünglich erwartet hätte, die Anfänge des Pulverzeitalters gewesen, in der primitive Schusswaffen der noch kaum verbreitete Emporkömmlinge auf dem vom Schwert und Bogen beherrschten Schlachtfeldern waren, wäre ich wahrscheinlich hellauf begeistert.
Leider scheint hier die historische Autentizität etwas einzubrechen, denn bei FaS nennt nahezu jeder umherziehender Wegelagerer mindesten eine Muskete sein Eigen. Nur bei den Waffenhändlern herrscht historische Korrektheit; für den Spieler sind Schusswaffen selten und teuer. Diese Balancing-Kluft versetzt dem Spielspass - meiner Meinung nach - einen gehörigen Dämpfer.

Dennoch soll damit allerdings nicht gesagt sein, das Fire and Sword ein schlechtes Spiel ist; es hat durchaus seine Qualitäten, allen voran der Realismusgrad. Nur irgenwie hab ich mich im Mittelalter wohler gefühlt.

Ich möchte allen, die sich überlegen, Fire and Sword zu kaufen , sich vorab Warband anzusehen; eine Demo ist vom Hersteller oder über Steam verfügbar. Stichwort Steam: Das Spiel muss aktiviert werden und kann auch für 15€ direkt über Steam bezogen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.4 von 5 Sternen (21 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 36,97
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.544.225