Kundenrezension

19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast perfekter Eroberer, 3. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der perfekte Eroberer: Wie Sie garantiert jede Frau verführen - Die bessere Strategie (Taschenbuch)
Vorab:Auch die unter euch,die schon einiges zum Thema gelesen haben,können von diesem Buch profitieren.Der "Joker" schreibt hier weniger eine Auflistung von Routinen,sondern über eine höhere Stufe der Verführung,nämlich in erster Linie mit sich selbst zufrieden zu sein und sich nicht großartig zu verstellen.

Dies ist ein Aspekt,den ich schon bei seinen Podcasts geschätzt habe,da viele Bücher und PUA's auf dieses Gebiet nur sehr unzureichend eingehen und ihre Leser und Jünger in eine Fassung pressen wollen,die selbst bei Erfolg mit Frauen nicht langfristig zufriedenstellt.Persönlichkeitsentwicklung heißt das Zauberwort und nicht das Spielen einer Rolle,um Frauen zu täuschen.

Gerade die Abschnitte,die auf die psychologischen Hintergründe von Männerproblemen eingehen,haben mir sehr gefallen und ich konnte was mitnehmen,obwohl ich in psychologischen Dingen nicht unbelesen bin.Vielleicht,weil sie hier kurz und knapp gehalten werden,aber daher umso eindeutiger sind.

Auch gesellschaftspolitische Aspekte des Frauen und Männerbildes werden angeschnitten.Eine wahre,aber leider unpopuläre Meinung,die man nur selten lesen darf,die aber auch nie wie eine Abrechnung mit "den Weibern" klingt,sondern nur erklären will,warum manche Dinge so gekommen sind,wie wir sie heute erleben.Schlußendlich sind es nämlich die Männer,die den Frauen gewisse Verhaltensweisen ermöglichen und sich doch eigentlich nach einem ganz anderen Männerbild sehnen.

Kritik:
Der Titel mag verkaufsfördernd bei Leuten außerhalb der Szene wirken,hört sich aber nur wie ein weiterer ultimativer Ratgeber an,der eine überall funktionierende Matrix verspricht.Im Buch selbst steht eigentlich das Gegenteil,zum Glück.

Was mir auch noch unangenehm auffiel,ist die etwas abschätzige Darstellung von Methoden zur Bewältigung von Ängsten.Hier halten die Autoren die Konfrontation für das Maß aller Dinge und schreiben z.B. über die Hypnose ein wenig herablassend.Hier gilt es aber zu differenzieren:Liege die Probleme tiefer (soziale Phobie),ist gerade die Hypnose ein mächtiges Werkzeug zur Überwindung von Ängsten.Gehört natürlich in sachkundige Hände.

Wie einige Vorredner schon schrieben:Die Abrechnung mit der Konkurrenz und das schlechtreden von Weggefährten hätte nicht sein müssen.Gut, Herr Pütz hat meiner Meinung nach das stimmigste Konzept,aber Bücher wie LdS taugen auf jeden Fall als Brustlöser für Männer,die noch überhaupt keine Ahnung haben.Als Lebensweg reicht das langfristig zwar kaum,aber man sollte sich trotzdem in Zurückhaltung üben und sein Konzept einfach sprechen lassen.Max,das hast du doch gar nicht nötig!

Ansonsten: Absolute Kaufempfehlung zum kleinen Preis mit großem Inhalt.Hätte ich nicht gedacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.05.2011 13:51:47 GMT+02:00
Stefan Wolf meint:
Ich kann nur zustimmen!

Mich hat das Buch auch gefesselt und überzeugt. Der Ansatz von Maximilian Pütz ist einfach stimmiger als die Ansätze vieler anderer Autoren: Es geht nicht um Tricks und Routinen, um die männliche Unsicherheit zu verbergen. Es geht eher (und in erster Linie) darum zu erkennen, woher die männliche Unsicherheit kommt und sich von ihr zu befreien. Maximilian möchte die Ursachen bekämpfen - und nicht nur die Symptome mit männlichem Makeup überschminken.

Man wird den Verdacht wirklich nicht los, dass der Titel auf dem Mist des Verlags gewachsen ist - und nicht auf einen Vorschlag Maximilians zurückgeht. Schließlich heißt es auf dem Buchdeckel: "Wie Sie garantiert jede Frau verführen". Und "Der perfekte Eroberer" betont häufig (und ehrlich) genug, dass eben diese Garantie gar nicht gegeben werden kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.05.2011 15:55:12 GMT+02:00
Flocke meint:
Ich hab auch eher den Verlag in Verdacht.Is halt nur eine wenig inkongruent,wenn im Buch sinngemäß steht,dass es die "perfekte Masche" eigentlich nicht gibt und das Buch dann "Der perfekte Eroberer" heißt.;-)

Veröffentlicht am 04.05.2011 08:58:09 GMT+02:00
Stefan Wolf meint:
Da hast Du recht.

Maximilian distanziert sich von "Die perfekte Masche" (Strauss) und "Der perfekte Verführer" (Kuhn) -- und lässt beide Bücher (vielsagend) im umfangreichen Literaturverzeichnis unerwähnt. Da wirkt es komisch, dass er sich mit dem Titel seines Buches in genau diese Tradition und Linie stellt (bzw. stellen muss).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.05.2011 16:02:43 GMT+02:00
Liebe Leser,

Sie haben Recht was ihre Vermutung angeht. Ich hatte Titel und Untertitel auch kritisiert und gemeint, dass solche Aussagen nicht meiner Philosophie entsprächen. Der Verlag meinte aber das es diverse Abteilungen schon abgenommen hätten und sehr gut gefunden haben. Aber wie sagt man so schön "Dont judge a book by its cover". Und so hoffe ich das integere Männer von dem Titel nicht abgeschreckt sind, sondern trotzdem zugreifen. Dabei helfen ihre zahlreichen positiven Rezensionen sehr. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle auch noch mal bedanken. Herr Wolf ich finde ihren Kommentar mit dem Make Up sehr schön-vielleicht schreiben sie das auch als Rezension.

Danke M.Pütz
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Duisburg

Top-Rezensenten Rang: 55.584