Kundenrezension

7 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Offensichtliches Geschwätz, 18. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Ende des Zufalls: Wie Big Data uns und unser Leben vorhersagbar macht (Gebundene Ausgabe)
Der für Big-Data in einem wichtigen Werbeunternehmen Verantwortliche hat heute Chrilly's Forscherklause im Waldviertler Hochland aufgesucht. Er wollte ein bisserl Rat und Tat wie man in einigen Fragen weiterkommen könnte. Der tatsächliche State of the Art ist ziemlich weit von den vollmundigen Ankündigungen im Buch entfernt. Man kann - für Werbezwecke - das vergangene Verhalten in einem gewissen Ausmass erklären. Von Prognosen für zukünftige gesellschaftliche Trends ist man jedoch noch meilenweit entfernt. Im Gegenteil: Das Problem meines heutigen Gastes war: Man hechelt mit den jetzigen Methoden dem aktuellen Geschehen ständig hinterher. Er wollte von mir Ideen hören, wie man stabilere und zeitlosere Methoden entwickeln könnte.
In der Ökonomie gab es in den 1980er Jahren eine ähnliche Euphorie. Es wurde damals erstmals möglich in ökonomische Modelle eine Unzahl von Variablen ein zu beziehen. Das hat die Prognosen keineswegs verbessert. Die Ökonomen schaffen bis zum heutigen Tag nur eine sogenannte Now-Cast (die Prognose gilt nur für ein Quartal).
In vielen Fällen kann man prinzipiell keine Prognosen machen weil das Rauschen und/oder das Chaos in einem System zu hoch ist. Ein Beispiel sind Börsenkurse. Es haben auch die Wetterfrösche heute eine ungeheure und aktuelle Datenmenge zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es für das Wetter physikalische Modelle. Trotzdem beträgt der Prognosehorizont nur 10 Tage. Glaubt irgendwer, dass die Prognose von gesellschaftlichen Prozessen einfacher als die Wettervorhersage ist?
Es hat schon eine gewisse kabaretistische Note, wenn sich so jemand wie Rudi K. als großer big-data Experte aufspielt. Allerdings bleibt mir das Lachen im Hals etwas stecken. Offensichtlich assozieren viele Bekannt aus Funk und Fern mit fachlicher Kompetenz.

P.S.: Ich habe das Buch nicht gelesen und habe auch nicht vor es zu lesen. Die obigen Aussagen beziehen sich auf die Inhalte von euphorischen 5-Stern Rezensionen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.09.2013 19:25:35 GMT+02:00
CorMag meint:
Ich habe das Buch geschenkt bekommen und zur Hälfte gelesen. Wollte auch schon Anlauf nehmen..aber du warst schneller:)

By the way, Nettes Paper zur Verwendung des CUSUM Algos !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2013 19:37:30 GMT+02:00
War reiner? Zufall. Es hat mich gerade ein Big-Data Anwender besucht und Amazon hat mir das Buch vorgeschlagen. Rudi K. habe ich noch als halblustigen Radiomoderator im Ohr. Hmm, das kann doch nicht der Rudi sein. Aber er ist es. Big Data ist chic.
Der EcoWin-Verlag hat zu Beginn gute Bücher von interessanten Leuten heraus gebracht (z.B. Prof. Heinz Oberhummer). Dann haben sie das Lektorat gewechselt. Seither werden die Autoren nach dem Prinzip Bekannt von Funk und Fern ausgewählt.

Keine Ahnung ob CUSUM so wirklich weiter hilft. Aber das Paper ist wohl eine brauchbare Möglichkeit das Konzept anzuwenden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2013 11:10:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.09.2013 11:12:22 GMT+02:00
CorMag meint:
"Seither werden die Autoren nach dem Prinzip Bekannt von Funk und Fern ausgewählt."

Mal ehrlich: wahrscheinlich zurecht. Bücher ,die verschrobene Gestalten wie unser eins als "interessant" bezeichnet, will keine Sau lesen:) Aus ökonomischer Sicht mag dieser Strategiewechsel wahrscheinlich durchaus Sinn ergeben.

Edit: neulich gab es im renomierten deutschen Wochenblatt "Die Zeit" einen Artikel "Wie DataMining funktioniert". Der Artikle hat natürlich keinen Meter erklärt wie DataMining funktioniert, sondern nur ähnliche Allmachtsphantasien ausgbreitet wie in diesem Buch.

Ich bin Jünger als du, also lass dir gesagt sein: Inhalt und Gehalt ist out:) Ergebniss meiner eigenen BigData Analyse:)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.12.2013 11:58:01 GMT+01:00
Doch ich will solche Bücher lesen, die Sie als interessant bezeichnen! Also her mit den Empfehlungen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.12.2013 14:47:16 GMT+01:00
Chrilly's gesammelten Buchbesprechungen auf Amazon enthalten weitere Hinweise. Vor allem was man nicht lesen soll. Ich habe auch eine eigene Finanz-Homepage (www.godotfinance.com) mit weiteren Informationen. Falls mich der Captain per EMail kontaktiert (c.donninger@wavenet.at) bekommt er Chrilly's neueste Werke druckfrisch geliefert.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Altmelon, Waldviertel

Top-Rezensenten Rang: 874