MSS_ss16 Hier klicken Jetzt informieren muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unzumutbare Bedienoberfläche, 15. Mai 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Schwaiger DSR6020011 Digitaler Sat-Receiver, 4-stellige LED-Anzeige, 2xScart, Netzschalter (Elektronik)
Gleich vorweg: Das Gerät macht an sich das, wofür es gebaut wurde: Gutes DVB-S Bild an den Fernseher per SCART und den Ton digital per Coax weiterleiten (Die anderen Anschlüsse wurden nicht getestet). Und das wars dann leider auch schon.

Das erste war störend auffällt, sind die OSD-Einblendungen; großteils ist das nämlich hell-blau auf nicht-ganz-so-hell-blau, je nach Wunsch teiltransparent. Ich hab jetzt keine schlechten Augen, einfach lesbar ist aber was anders. Die Farben lassen sich nicht einstellen, lediglich die Transparenz.
Beworben wird das Gerät auf der Schachtel mit "Fast-EPG", was auch immer das sein soll. Beim umschalten werden auch neben Datum, Zeit und Kanalnummer die aktuell laufende und nächste Sendung, sofern vom Sender übertragen, schnell angezeigt; leider ohne Zeitangaben; die Information ist damit praktisch Wertlos. OK, aber es gibt ja eine EPG-Funktion. Diese befindet sich allerdings nicht auf der riesigen Info-Taste (diese zeigt lediglich technische Details zum laufenden Programm wie Transponder, Frequenz, Polarisation, Signalstärke und -qualität (braucht man auch ständig)), sondern auf der mini EPG-Taste, die sich mit im Ziffernblock versteckt. Es öffnet sich ein "Fenster", das auf der linken Seite eine Senderliste beinhaltet (ausnahmsweise lesbar; hell- auf dunkelblau) und rechts nochmal die Sendungstitel (hell- auf nicht-ganz-so-hell-blau), diesmal aber mit Zeitangaben. Unten im Fenster wird die Fernbedinungstastenbelegung erläutert. 1: Geplant, OK: Eingabe (um mal die beiden relevanten zu nennen). Drückt man OK, hat man das selbe Ergebnis wie EXIT, der Dialog schließt sich. Drückt man auf 1 bekommt man nicht wie man bei "Geplant" vermuten könnte eine Timereinstellung, sondern tatsächlich das EPG-Programm für den aktuellen Sender, Tageweise. Der Dialog ist allerdings erstmal leer; im Gegensatz zu dem, was Fast-EPG vermuten lassen würde sucht sich das Gerät erst nachdem der Dialog offen ist nach und nach das Senderprogramm aus dem Signal.. 30 Sekunden sind da keine Seltenheit, bis alles in der Liste ist. Naja OK, vielleicht kommt man ja so an die Details, drücken wir mal OK (das in dieser Ansicht tatsächlich die erwartete Funktion hat). Es öffnet sich ein weiteres Detailfenster, das diesmal die EPG-Kurzbeschreibung anzeigt. Richtig, die Kurzbeschreibung, die bei den meisten Sendern zur Zeit keinerlei Informationen beinhaltet (mal von einer Folgenummer oder Darstellern abgesehen). Man muss nochmals 1 drücken, um die EPG-Langbeschreibung angezeigt zu bekommen. Da frage ich mich ernsthaft: Wer denkt sich denn eine so bescheidene, unintuitive Menüführung aus!? Von allen Geräten, die ich in den letzten Jahren in den Händen hatte, hat der Schwaiger DSR6020 mit abstand die schlechteste.

Nachdem zum 1.5.12 sich ja ein großteil der Transponder geändert hat, war ein neuer Suchlauf fällig. Hier zeigt sich die nächste Schwäche: Der Suchlauf ist zwar überraschend schnell abgeschlossen (keine 3 Minuten für Astra19.2), sortieren ist aber ähnlich umständlich, wie EPG-Detailinformationen abrufen. Wieder läuft es nicht intuitiv, sondern über die Zifferntasten und diverse GUI-Schichten. Hier zeigt sich dann auch, wofür die "P-" und "P+"-Tasten sind: man kann in den Senderlisten damit Seitenweise blättern. Allerdings blättert P- die Sendernummrn seitenweise vorwärts(!) (Nehmen wir an, wir starten bei 1, drücken P-, danach sind wir bei 16); P+ dagegen rückwärts.
Irgendwie macht das jedes 30€ noname-Gerät besser. Schade.
Der Sendersuchlauf hat zudem sämtliche HD Programme (eig. ja DVB-S2) gefunden und mit in die Liste gesetzt; es funktioniert allerdings nur der Ton.

PAUSE friert das Bild ein, M/P erstellt 9 Kacheln der nächsten Programme. AUDIO lässt den Audiostream auswählen (in den Einstellungen lässt sich nur die Gewünschte Sprache einstellen, nich aber ob generell AC3 gewünscht ist), Text zeigt den Videotext an (der gecacht und somit sofort gesamt abrufbar ist), RECALL springt zum zuletzt gesehenen Programm zurück. Wie man dem TIMER erfolgreich verwendet, hab ich mir dann nicht mehr "angetan".

Die wichtigen Tasten auf der Fernbedienung sind zu klein und schlecht angeordnet, die großen sind dafür mit für den laufenden Betrieb unwichtigen Funktionen belegt. Außerdem überschneiden sich scheinbar die Signale mit vielen anderen Geräten; z.T. wird der Foto-Bilderrahmen umgeschaltet, z.T. die Lautstärke am Logitech-Decoder geändert. Hatte ich auch lange nicht mehr. Einzig positiv: Funktioniert ohne zu zielen.

Dass dann in den Einstellungen noch Spiele wie Snake versteckt sind, hilft da reichlich wenig, im Gegenteil. Hätten die Entwickler ihre Zeit mal besser in anständige Menüführung gesteckt, als in solche unwichtige Spielereien.

Unterm Strich:
* 4 Punkte fürs Bild/Sendersuchlauf (1 Punkt Abzug, da Audiopräferenzen nicht vollständig einstellbar sind)
* 1 Punkte fürs On Screen Display und die intuitive Menüführung (eigentlich 0, nachdem man aber keine 0-Sterne-Bewertungen vergeben kann und ich das Ergebnis nicht verzerren will 1)
* 1 Punkt für die Fernbedienung

Macht gesamt gerundet 2 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]