Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Woher kommst Du, wo lebst Du, wo gehörst Du hin? Eine Türkin entdeckt die Türkei..., 20. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Ich küss dich, Kismet: Eine Deutsche am Bosporus (Broschiert)
… und kann sich nicht dagegen wehren, vom Schicksal hin und her getrieben zu werden. Unstet lebt sie im Zweifel zwischen 2 Kulturen und weiß sie nicht, welche von den beiden sie wirklich angehört.
Die Tochter eines türkischstämmigen Bergmannes wächst auf „im Pott“. Die erste Hälfte ihres Lebens verbringt sie genauso wie alle anderen Kinder auch. Sie geht zur Schule, findet sich mit ihrem Umfeld gut zurecht und hat bis zur Pubertät keine schwerwiegenden Probleme. Erst als sie ihr Studium beginnt, beginnen auch die großen Debatten. 9/11 macht aus der jungen Frau - die sich bis dahin vollkommen deutsch fühlt - in den Augen ihrer Mitbürger plötzlich eine Muslimin. Die Intergrations-Debatte etikettiert sie zur Türkin. Ob der ansteigenden Bedrohung des internationalen Terrorismus wird sie in den Köpfen des deutschen Michels weiter abgestempelt. Sie könnte ja eine potentiell gefährliche Ausländerin sein. Wer weiß das schon? Der jungen Frau fällt auf, das sie sich neuerdings rechtfertigen muss, warum sie so gut deutsch spricht? Viele Fragen muss sie sich gefallen lassen. Konkrete Antworten hat sie meist nicht. Schließlich begreift sie etwas, was ihr bis dahin gar nicht bewusst war: Sie wird anders wahrgenommen, als das was sie glaubt zu sein.
Die „unheilbare“ deutsche in ihr entdeckt die Türkin. Und das bringt sie ins Grübeln. Bis dahin hat sie immer geglaubt deutsche zu sein, was ihr Pass ja auch bestätigt. Plötzlich kommt die Wende. Ihre 3 Schwestern – allesamt in Deutschland aufgewachsen – sind verheiratet und bekommen vom Vater als Hochzeitsgeschenk den Schlüssel zu ihrer eigenen Wohnung. Das ist kein unüblicher Brauch unter Türken. Allerdings bleibt der alleinstehenden Mutter Hatice dieses Geschenk des Vaters verwehrt. Der Grund ist eindeutig, sie ist ja nicht verheiratet! Doch der Vater lässt sich dann doch dazu bewegen, auch ihr eine Eigentumswohnung zu schenken. In Istanbul.
Hatice verbindet das nützliche mit dem zweckvollen und reist nach Istanbul. Dort will sie sich ihre neue Wohnung ansehen. Dabei entdeckt sie eine Welt, von der sie sich erhofft darin wiederzufinden. Sie will Frieden schließen mit der stetig quälenden Frage: “Wer bist du, wo kommst du her, wo gehörst du hin?“
Neue Erkenntnisse öffnen sich. Auf den Straßen von Istanbul stöckeln mehr Frauen in ihren High Heels über den Asphalt, als in Berlin. Im Großstadtgemenge von Istanbul tummelt sich ein größeres Heer von Wimpergetuschten Fraulichkeiten als in Hamburg oder Köln. Und das nicht weil die Stadt mehr Einwohner hat, sondern weil die Frauen in Istanbul – vom Teenager bis zur Oma – sehr bedacht auf ihr äußeres schauen. Das ist mehr als nur Eitelkeit. Es ist das Bewusstsein von Frauen, die es verstehen die Männer zu entzücken. Wo in Berlin ein dahin stöckelndes Wesen im grellen Outfit schnell als „Wasn dass für ne kecke Tussi“ ausgesondert wird, nimmt man dergleichen in Istanbul gar nicht erst als Keckheit wahr.

In ihrem Buch erzählt Hatice Akyün von vielen Erfahrungen, die sie auf ihrer Suche nach Identität in Istanbul gemacht hat. In der Praxis findet sie wie deutsch sie eigentlich ist. Da werden Termine grundsätzlich nur verspätet eingehalten. Sie, die deutsche (Türkin) ist aber immer etwas zu früh bei ihrer Verabredung. Das ist auf die Dauer ärgerlich. Gründlichkeit wird zum Problem. Da entdeckt sie ein türkisches Sprichwort das auf sie zugeschnitten scheint: “Beginne eine Sache wie ein Türke und beende sie wie ein Deutscher“. Dieses Zitat ist hilfreich, denn, Türken sind ob neuer Ideen fast immer Feuer und Flamme und beenden sie dann nicht, während der deutsche meist skeptisch an die neuen Aufgaben herangeht, egal was kommt beendet er sie dann auch.

Wir erfahren in diesem Buch auf unterhaltende – manchmal sogar Komödiantenhafte – Weise wie eine Türkin sich Deutschland erträumt, um die Sehnsucht nach der Türkei zu überwinden. Wie viel Arten es gibt Sonnenblumenkerne zu essen. Nämlich zwei: Die Hasenvariante und die Spitzenkante Variante. (Für nähere Details müssen Sie schon das Buch kaufen).
Geschrieben in einem journalistischen klaren Stil, ist dieses Buch leicht verständlich und gehört somit auch in die Kategorie „unterhaltsam“. Ich kann es nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (12 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 14,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 10.504