Kundenrezension

221 von 299 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Beste Smartphone - und doch hat LG die Chance verpasst!!!, 21. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LG G2 Smartphone ( 13,2 cm (5,2 Zoll) Touchscreen, Quad-Core, 13 Megapixel Kamera, 32GB Speicher, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Muss vorausschicken, dass ich mich schon seit 37 Jahren mit Technik befasse und - im Bezug auf Smartphones und Computer - ein "Freak" bin. Soll heissen, dass ich da ungern Kompromisse eingehe und das optimale haben möchte.

Habe mich im Bezug auf Smartphones im Lauf der letzten 10 Jahre von diversen Windows Mobile Versionen (die gab es damals schon) über Windows Phone 7 dann zu Android und HTC Desire HD "durchgearbeitet". Danach kam das Dell Streak 5 - es war aber einfach zu groß und zu schwer. So kam ich dann zum Galaxy S2 und natürlich gleich nach Erscheinen zum Galaxy S3. Damit war ich dann tatsächlich lange Zeit zufrieden - es kann fast alles was man braucht. Eine kurze Zeit hatte ich dazwischen noch das erste Galaxy Note, da ich die Stiftbedienung noch von Windows Mobile gewohnt war und eigentlich bis heute schwer vermisse. Aber es war mir - wie zuvor schon das Dell Streak einfach zu groß. So warte ich bis heute auf ein Handy in LG G2 Größe mit Stiftbedienung... Hatte deshalb auch nicht gleich nach Erscheinen zum Galaxy S4 gewechselt, weil sich mir kaum Vorteile zum S3 erschlossen.

Aber nun sollte es doch mal wieder ein neues Handy sein und dann erschien das LG G2 mit 32GB. Es hat mir schon vor dem Kauf fast schlaflose Nächte bereitet, da ich zum Einen mit den Samsung Geräten SEHR zufrieden war, zum anderen musste ich zwei innerlich gefasste Grundsätze "über den Haufen werfen": Niemals ein Handy ohne SD-Karten-Slot und mit fest verbautem Akku!

Nach dem Lesen einiger Tests über die lange Akkulaufzeit konnte ich dann den einen Grundsatz verwerfen. Dann habe ich nachgerechnet, was ich so an Dokumenten "dabei haben will und muss" und habe mir meine 32GB-SD-Karte im S3 genau angesehen. Ich liege derzeit bei 22 GB. So habe ich auch den 2. Grundsatz verworfen und mich zum Kauf des LG G2 entschieden!

Und ich muss sagen: Ich war begeistert! Das Display ist erste Sahne. Die Reaktion aller Bedienvorgänge ist verzögerungsfrei und es ist eine Freude mit dem Gerät zu Arbeiten. Die Features von LG sind super: Programmierbare bzw. austauschbare Softtasten (wobei ich die Hardware-Tasten von Samsung besser finde, da sie mir nicht einen beachtlichen Teil des Displays stehlen!), dann die anpassbaren Menüs und vor allem die Idee, die Lautstärkeknöpfe und den Power-Knopf auf die Rückseite zu verbannen - einfach genial. Man schaltet nix mehr aus versehen ein oder aus beim Einschieben des Handys in die Gürteltasche. Oder beim Lesen und auch beim Spielen - da halte ich das Handy in der Regel im Querformat. Und es passiert mir immer noch zwischendurch, dass ich dann versehentlich beim Samsung die Lautstärke ungewollt ändere oder das Handy abschalte.

Also eigentlich ist LG mit dem G2 FAST der ganz große Wurf geglückt - aber leider hat es nicht gereicht und deshalb geht es heute wieder an Amazon zurück!

Warum? Eigentlich mein Fehler, hatte bei meiner Speicherkalkulation nicht berücksichtigt, dass auch sehr viele Daten noch im internen 16GB Speicher des Samsung abgelegt waren - hätte mir eigentlich nicht passieren dürfen, ist aber - vielleicht werde ich langsam alt...

Und hört mir auf mit Cloud-Speicher - ich nutze die Cloud. Zum einen DropBox, zum anderen auch noch einen professionellen Anbieter (Strato) und demnächst die rein deutsche Terra-Cloud. Das klappt auch super - WENN das Handynetz verfügbar ist! Da ich aber geschäftlich immer in ländlichen Gegenden zu tun habe, ist die Cloud einfach zu oft nicht verfügbar! Und wenn, dann zu langsam - nix UMTS oder gar LTE... Also brauche ich bestimmte Daten lokal auf dem Handy. Und auch privat - Musik über die Cloud kopieren bzw. streamen - da reicht auch die Flatrate mit 1 GB NICHT.

Also Fakt ist: Die knapp 25 GB im LG sind MIR zu wenig. Im jetzt erworbenen Galaxy S4 habe ich intern 10 GB frei und 32 GB auf SD-Karte. Und wenn das nicht reicht, kopiere ich die 32GB-Karte halt auf eine 64GB-Version um...

Und so geht das Handy nun leider wieder an Amazon zurück - was mich wirklich traurig macht! Denn in allen anderen Punkten gefällt mir das LG G2 besser als das Galaxy S4. Es wirkt edler und "Erwachsener", der Akku hält fast doppelt so lange und die Bedienung ist genial!

Andererseits hat es LG nicht besser verdient. Wenn man das LG G2 zuerst in Korea schon mit wechselbarem Akku UND SD-Karten-Slot auf dem Markt hat, dann entwickelt man für die doofen Europäer extra ein Modell welches diese Features nicht bietet! Das ist eine Frechheit!

Und da wundern sich alle anderen Hersteller, warum Samsung über 60% aller Android-Smartphones verkauft.

Nun werde ich warten und den Markt beobachten. Bin mir fast sicher, dass von LG als nächstes eine 64GB Version kommt - und später dann als Steigerung VIELLEICHT doch die Version mit SD-Kartenslot.

Wenn alle Leute ausschließlich Geräte mit SD-Slot und einem wechselbaren Akku kaufen würden, dann gäbe es mit Sicherheit ganz schnell ein Umdenken bei den Herstellern die das bis jetzt nicht oder nicht mehr tun!

Nachtrag:
Bitte unbedingt die Kommentare lesen und ggfs. mit Abstimmen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 11 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 52 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.11.2013 09:29:48 GMT+01:00
Steppenwolf meint:
Verstehe die "Logik" nicht. Nur durch deinen Kalkulationsfehler du 3 Sterne ?
Was kann das Handy denn dafür ? Hier geht es doch nicht um deine persönlichen Fehler sondern ums. Handy an sich...

MfG

Veröffentlicht am 21.11.2013 19:37:52 GMT+01:00
M. Kaya meint:
Finde die Argumentation auch nicht nachvollziehbar. Dinge, die man vorher weiß oder zumindest in Erfahrung bringen kann, sollten nicht im Nachhinein als negative "Überraschung" bzw. Nachteil kritisiert werden.

Ist genau so, als würde ich mich nach dem Kauf eines iPhone 5s über das kleine 4"-Zoll-Display ärgern und dafür in der Bewertung Sterne abziehen.

Hinweis:
Bitte richtig recherchieren: Die Korea Version des LG G2 hat zwar einen Micro-SD-Slot, aber dafür auch einen viel kleineren Akku (2.160 mAh ggü. 3.000 mAh). Diese Version würde sich in Europa definitiv nicht durchsetzen können. Insofern bin ich froh, daß ich nicht die Korea Version habe...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2013 21:30:33 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2013 21:55:13 GMT+01:00
R. Kratzer meint:
Hallo, freut mich dass meine Rezension kritisch gelesen wird! Vielleicht muss ich es nochmal etwas genauer erläutern:

Die Rezension bezieht sich nicht ausschließlich nur auf die Technik des LG G2 sondern auf den gesamten Nutzwert, das "Gesamtpaket". Das beinhaltet bei mir eben nicht nur das Gerät an sich sondern den gesamten Nutzwert mitsamt dem Aufwand Drumherum, welche nötig ist um mit so einem teuren Gerät dauerhaft und teilweise auch produktiv zu Arbeiten.
Natürlich ist die falsche Speicherkalkulation mein Problem, da haben Sie völlig Recht. Aber das ist nicht der Grund für die 3 Sterne. Ich ärgere mich im nachhinein darüber, dass ich wie viele Käufer einfach auf die guten Tests und die zugegeben gute Technik "hereingefallen" bin und ich die Mängel - die auch bei allen iPhones und HTC-Ones und Nexus-Geräten bestehen - verdrängt habe. Daran ist das Marketing all dieser Firmen Schuld und das muss bestraft werden.
Ich habe wirklich viel Zeit in das LG G2 investiert - habe über 100 Apps auf meinen Geräten, unter anderem 3 eMail-Konten, davon eines als Exchange, Kalender, Aufgabenlisten, abonnierte Newsletter usw. Die benötigte Zeit um alles einzurichten lag bei 5 Stunden! Das war jetzt alles umsonst und zahlt mir keiner.
Hätte ich mich jetzt nicht verkalkuliert und es hätte gereicht, dann hätte ich das G2 behalten. Dann wäre die Problematik aber vielleicht in einem Jahr aufgetreten - die Daten werden ja nicht weniger. Aber dann hätte ich es nicht mehr zurückgeben können. Und wenn ich es dann verkaufen will/muss, dann ist der Akku schon älter u. hat u. Umständen weniger Leistung. Bei einem Samsung kaufe ich einen neuen Original-Akku für 20 Euro, dann kann ich das Gerät guten Gewissens weiterverkaufen.
Würden Sie ein drei Jahre altes G2, HTC-One oder iPhone kaufen? Da muss man ja von vorneherein für den Akkuwechsel 100 Euro oder mehr einkalkulieren - also wandern die an sich sehr guten Geräte in der Regel in die Schublade oder gleich in die Tonne.

Es hat schon seine Gründe, dass sich mittlerweile sogar die EU-Komission mit dem Akku-Thema befasst und darüber nachdenkt, Telefone und Tablets mit fest verbautem Akku zu verbieten. Nach 10.000 unsinnigen Beschlüssen dieser Einrichtung endlich mal ein sinnvoller Ansatz!

Fazit:
Das Gerät hätte grundsätzlich rein technisch und von der Bedienung her 5 Sterne verdient, die Philosophie der Firma LG (und auch von Apple, HTC usw.) aber NULL Sterne! Sie zwingen Euch/uns alle 2-3 Jahre neue Geräte zu kaufen und die alten zu entsorgen. Das belastet die Umwelt und verschlingt immer knapper werdende Rohstoffe!
Deshalb mein Kompromiss: 3 Sterne! Das ist meine persönliche Meinung über das Gerät und die Fa. LG.

Obwohl ich sehr viel Technik "konsumiere" schreibe ich ganz wenige Rezensionen - ich glaube das ist meine dritte überhaupt. Aber wenn ich das tue, dann steht in dieser Rezension auch MEINE Meinung über das bewertete Produkt - dazu ist eine Rezension da. Gekaufte und von Herstellern forcierte Bewertungen gibt es genug...

Noch ein Nachsatz zum Hinweis von Hr. Kaya (Ich hatte das schon richtig recherchiert):

Ich würde die Korea-Version SOFORT nehmen! Dort werden vom Werk aus ZWEI kleinere Wechsel-Akkus mitgeliefert. (Übrigens auch bei der HTC-One Version in Asien. Ja, auch dieses Gerät hat in Asien einen SD-Slot und zwei Wechsel-Akkus ab Werk - merkt Ihr was???)

Der derzeitig fest verbaute Akku im LG G2 hält doppelt so lange wie beim Galaxy S4, ich habe die Geräte über mehrere Tage parallel getestet!
Also hält selbst der um knapp 1/3 kleinere Akku mindestens genauso lange wie der vom S4 - und wenn er leer ist kann ich im Notfall mit einer Minute Unterbrechung für den Akkuwechsel gleich nochmal so lange arbeiten - erst dann brauche ich ein Ladegerät. Und wenn ich mal 3 Tage auf Safari oder Bergwandern bin und keinen Strom habe, dann kauf ich mir halt nochmal 2 Akkus für 40 Euro dazu und nehme diese mit. Dann bin ich für eine Woche unabhängig von der Steckdose.

PS Noch ein Nachtrag bzw. Bitte an alle Leser dieser Rezension:
Wenn Sie das LG G2 mit Wechsel Akku und SD-Slot kaufen würden, dann hier bitte einen Kommentar hinterlassen - Danke!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2013 12:03:29 GMT+01:00
Marc meint:
Naja schonmal zur Not an ein OTG Kabel + USB Stick gedacht? Und für Wanderungen gibt es auch die USB Powerakkus mit mehreren Taussend mA. Ich bin auch ein Nutzer dem der Trend zu festem Akku und fehlendem SD Slot stört, aber was soll man machen wenn die Auswahl immer kleiner wird sucht man sich halt Optionen um seine "benötigten" Features doch noch irgendwie zu bekommen.

Veröffentlicht am 22.11.2013 17:57:59 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.01.2014 19:58:20 GMT+01:00
A.E.1905 meint:
In der Regel würde ich ein Produkt niemals abwerten aufgrund von Informationen, die offensichtlich vorher bekannt sind (Größe, technische Daten wie Akku, Speicherplatz etc.), vor allem da ich ein solches Produkt gar nicht erst kaufen würde, wenn ich es schon vorher ausschließen kann. Wenn ich mir ein Produkt dann trotzdem kaufe, dann kann das sowohl bedeuten, dass ich die negativen Punkte nicht so schlimm finde (keine/kaum Abwertung) oder es kann auch bedeuten, dass ich die negativen Punkte sehr wohl schlimm finde, aber ich mir das Produkt trotzdem gekauft habe, da alle anderen Produkte noch schlechter sind. Als ich mir z.B. damals mein iPad gekauft habe, war es das einzige Tablet mit einer akzeptablen Displayauflösung. Trotzdem stören mich bis heute jeden Tag Dinge wie die schlechte Kompatibilität sowie andere Einschränkungen und ich würde das iPad daher sehr wohl abwerten (allerdings alle anderen Tablets damals ebenfalls), obwohl die Einschränkungen vorher bekannt sind.

Ich kann die Abwertung also dann nachvollziehen, wenn das LG G2 das einzige passende (bzw. von allen noch das akzeptabelste) Produkt ist, das allerdings natürlich die genannten (aber bekannten) Nachteile hat (begrenzter, nicht erweiterbarer Speicher, fester Akku). Tatsächlich ist das LG G2 zur Zeit das einzige Smartphone über 5'', das man auch noch gut mit einer Hand bedienen kann, von allen Smartphones über 4,7'' (HTC One) hat es das beste LCD (FullHD, sehr gute Farben und Kontraste), außerdem besitzt es eine hervorragende Akkulaufzeit. Wenn einem genau diese Eigenschaften wichtig sind, die Nachteile aber trotzdem stören, kann man das G2 also kaufen, sich über die Nachteile ärgern und dem Produkt (sowie allen anderen, maximal) 4 Sterne geben.

Veröffentlicht am 22.11.2013 17:58:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2013 21:55:03 GMT+01:00
A.E.1905 meint:
Und wenn man bedenkt, dass ein fester Akku dazu führen kann, dass viele Handys spätestens nach 1-2 Jahren gegen neuere Produkte ausgetauscht werden, weil die Akkuleistung stark nachgelassen hat und ein Akkuaustausch so teuer oder kompliziert ist, dass sich die Menschen lieber ein neues Produkt kaufen (dafür gibt's natürlich auch andere Gründe...) und dass deswegen immer mehr Rohstoffe in den Müll wandern, da niemals alles recycelt werden kann, insbesondere, wenn der Akku fest verbaut ist. Und wenn man dann bedenkt, dass diese Rohstoffe teilweise heute schon knapp sind (Stichwort: Seltene Erden) und in Zukunft also nicht nur deutlich teurer werden, sondern irgendwann auch nicht mehr ausreichend zur Verfügung stehen werden, ist es dann falsch zu fordern, dass kurzlebige Komponenten wie Akkus in allen Produkten leicht ausgewechselt werden können und dass alle Produkte leicht und vollständig recycelbar sein müssen? Vor allem, da es problemlos möglich ist, hochwertige Metall-/ Alu-Gehäuse zu bauen, bei denen trotzdem ein sofortiger Akkuwechsel möglich ist?

Und ist es unter diesem Hintergrund auch gerechtfertigt, dem G2 nur 3 Sterne zu geben?

...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2013 19:35:00 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2013 19:37:13 GMT+01:00
R. Kratzer meint:
Zur Aussage von Marc:
Genau das ist ja auch mein Problem - eigentlich möchte ich viel lieber mit dem G2 arbeiten als mit dem Galaxy S4! Und ich habe mich ja auch dazu verleiten lassen, es zu bestellen und war prinzipiell begeistert. Und genau auf diesen Effekt setzt derzeit die Industrie, um noch öfter billiger produzierte Geräte in den Markt zu drücken. Und sie wissen, dass viele - zwar zähneknirschend - dann diese Kröte schlucken. Aber genau um dem entgegenzuwirken vergebe ich keine 5 Sterne.
Ich habe ein OTG Kabel - sogar in einer ganz kurzen Version selbst gelötet, damit nicht soviel Kabel herumhängt. Aber ich habe keine Lust, noch ein Kabel und einen USB-Stick und noch ein schweres Power-Pack für die Stromversorgung mitzuschleppen. Man sieht ja an den asiatischen Modellen, dass es besser geht und es die Lösung schon vorher gab.
Wenn niemand anfängt zu rebellieren wird sich auch nie was ändern! Jeder einzelne kann dazu beitragen!

Veröffentlicht am 25.11.2013 16:30:53 GMT+01:00
Mistert81 meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.11.2013 17:19:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.11.2013 01:50:10 GMT+01:00
R. Kratzer meint:
Hallo, das ist nicht ganz richtig: Das Korea Modell wird mit 2 Stück 2300mA Akkus UND 2 Netzteilen sowie einer Ladeschale für den 2. Akku ausgeliefert!!!
Ähh - auch meine Aussage stimmt nicht (mehr), habe heute nochmal recherchiert: Das Korea-Modell wird mit ZWEI originalen LG-Akkus mit je 2610mAh geliefert!!! Ergibt zusammen dann 5220mAh - und ist durch Zukauf weiterer Akkus eben noch weiter ausbaufähig!!!

Veröffentlicht am 28.11.2013 14:57:46 GMT+01:00
R. Hamann meint:
Schade - ich hätte das Smartphone auch gern erworben. Aber ohne SD-Slot: Nein Danke!
Danke für den Hinweis und die gute Beschreibung
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Adelsheim

Top-Rezensenten Rang: 6.419