summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More beautysale Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Kundenrezension

24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch an APS-C eine Überlegung wert, 15. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 17-40mm/1:4,0 L USM Objektiv (77 mm Filtergewinde) (Zubehör)
Ich kann dieses durchweg ordentliche Objektiv mit dem ähnlich teuren EF-S 15-85 mm vergleichen. Auch das ist keine schlechte Linse und den doppelten Preis verglichen mit dem EF-S 17-85 jederzeit wert. In der Preisklasse um 700 Euro konkurriert das dezidierte APS-C Objektiv mit der L-Linse.

Das EF 17-40 L ist überlegen verarbeitet. Am 15-85 stören mich vor allem der bei hängender Kamera selbst ausfahrende Tubus und die bei ausfahrenden Tuben nicht vermeidbare Neigung, Staub zu ziehen. Bei widrigen Außenbedingungen, etwa Wind am Strand, lässt sich das 15er objektivschonend nur ganz eingefahren auf 15 mm einsetzen. Das 17-40 L ist staubgeschützt, ändert seine Länge nicht und hält über einen schönen Einstellring fest seine Brennweite. Leichter ist es auch noch. Dazu kommt der gegenüber dem bereits guten USM des EF-S der nochmals deutlich schnellere Autofokus. Die Bedienung macht einfach nur Spaß.

Die Bildqualität des 17-40 L ist, wenn man nur nach Messungen geht, besser. Ich schieße allerdings RAW-Bilder an einer 60D und bearbeite über Adobe Lightroom 3. Die dort installierte Objektivkorrektur (das kann auch die bei der Kamera mitgelieferte Software DPP, allerdings kann ich über dessen Effizienz nicht viel sagen, weil mir die Erfahrungen fehlen) verbessert die deutlich schlechter startenden Bilder des EF-S 15-85 mm durch einfachen Klick auf ein Niveau, das dem 17-40 zumindest gleich kommt, soweit Aberrationen und Verzeichnungen betroffen sind. Farbtreue und Kontrast macht die L-Linse schöner, "Geisterauren" zeigt sie dafür sogar etwas mehr.

Das ist vor allem ein Strukturnachteil in LR3, der für das 17-40 nur ein APS-H und APS Profil, aber kein auf einen APS-C Sensor zugeschnittenes Profil installiert hat. Das APS-H Profil auf ca. 40% Verzeichnung und Vignettierung, dafür aber 145% CA modifiziert trifft den APS-C Sensor aber meiner Einschätzung nach ganz gut.

Dann zeigt sich auch die bereits bei offenerer Blende und über den ganzen Brennweitenbereich überlegene Schärfe und Abbildungstreue des L-Objektivs. Das ist allerdings kein allzu großer Erfolg, ist doch der Brennweitenbereich kürzer.

Trotzdem: Das 15-85mm ist bei 24mm und Blende zwischen 5,6 und 7 in der Bildmitte am schärfsten und muss gegen das 17er bei gleicher Einstellung und auch fast allen anderen die Segel streichen. Ab Blende 9 wird der Unterschied noch stärker. Ab 50 mm Brennweite wird das 15-85 mm recht weich, so dass ich für Bilder mit höherem als "Schnappschuss"-Anspruch immer bei 24 oder 35 mm geblieben bin. Da ist das 17er im direkten Vergleich farbtreuer, schärfer, verzeichnungsfreier und hat ein klein bisschen schöneres Bokeh.

FAZIT:
Das EF-S 15-85 mm ist - nur bei RAW-Bildern mit Korrektur - ein besseres "Immerdrauf", allein weil es 45mm mehr Brennweite liefert. Die besseren Bilder macht durchweg, auch im "Sahnebereich" des EF-S, der die Brennweiten des EF 17-40 mm nur um zwei Millimeter unten übersteigt, die L-Linse. Ich habe noch eine alte 1000D, die mit dem EF-S jetzt wieder für "Immerdrauf-Situationen" zum rumknipsen dienen soll. Für anspruchsvolle Fototouren mit Rucksack und anderen Objektiven kommt das 17er auf die 60D. Die Abbildungsvorteile des L-Objektivs zeigt der Sensor der 1000D ohnehin so gut wie überhaupt nicht. Bilder im längeren Brennweitenbereich mache ich dann eh mit dem umwerfenden 70-200 f/4 L.

Für's gleiche Geld ist das 17-40 also das bessere Objektiv, aber weniger flexibel. Der Vorsprung vor dem 15er schmilzt, wenn aus RAW-Dateien die Bildfehler rausgerechnet werden. Wer also nicht vor hat, sich mehrere Objektive zuzulegen oder sie jedes mal mitzunehmen, ist mit dem leicht schwächeren 15-85mm vielleicht besser beraten. Sonst ist das 17-40 mm eine sehr solide Arbeitslinse auch für widrigere Bedingungen, deren (Rand-)Schärfe und Farbtreue hervorsticht.

(Das 17-55 EFS soll sogar noch besser sein als das 17-40, aber das kann ich nicht bestätigen. Auch dieses fährt aber aus und saugt somit früher oder später mehr oder weniger Staub ein. Außerdem ist es teurer. Mit dem EF 16-35mm kann kein Objektiv konkurrieren, aber auch nicht mit dessen Preisschild.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins