Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 Hier klicken fissler Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Film, nur das Erzähltempo stimmt nicht, 28. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Real Steel [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich steh‘ auf Robo­ter. Schon seit Kind­heits­ta­gen, als ich im ita­lie­ni­schen Mittags-TV frühe Ani­me­se­rien sah. Die Begeis­te­rung für Maschi­nen gene­rell hat sich seit­dem einen Weg durch mein Leben
gebahnt. Sei es „Ich, der Robot“ von Asi­mov, ein immer wie­der inter­es­sier­tes Beob­ach­ten der Robo­ter­kämpfe, wie sie von ver­schie­de­nen Uni­ver­si­tä­ten und Clubs aus­ge­tra­gen wer­den oder auch ein­fach die Fas­zi­na­tion für bewegte men­schen­ähn­li­che Maschi­nen und Wesen wie in diver­sen Ani­mes, Fil­men, Büchern, etc. — Trans­for­mers ist da nur das Paradebeispiel.
Was also lag fer­ner, als sich Real Steel anzu­se­hen. Die Rah­men­hand­lung ist schnell erzählt. Der ehe­ma­lige Boxer Char­lie Ken­ton (Hugh Jack­man) ver­dient sich heut­zu­tage sein Geld mit den preis­do­tier­ten Kämp­fen von Robo­tern, jedoch ohne gro­ßen Erfolg und hat einen Berg von Schul­den ange­häuft. Eine eins­tige Liebe – ob Ehe oder Lieb­schaft, erfährt man nicht – stirbt und hin­ter­lässt einen gemein­sa­men Sohn. Ken­ton möchte den Sohn nicht wirk­lich auf­zie­hen und ver­kauft ihn unter der Hand an den Mann der Schwes­ter der gestor­be­nen Mut­ter. Zuvor jedoch nimmt er Ihn einen Monat mit auf seine Tour durch die Are­nen des Landes.

Wie es der Zufall so will, ist der kleine Max Ken­ton, gespielt von Dakota Goyo, ein ech­ter Fan der Robo­ter­kämpfe und hat eini­ges an Fach­wis­sen. Bei einem Aus­flug auf einen Schrott­platz, um Ersatz­teile zu suchen, fin­det der Junge eine aus­ge­mus­terte alte Spar­rings­ma­schine und baut diese wie­der auf.

Zuvor erfährt man, wer der amtie­rende Robo­ter­cham­pion nebst Kon­struk­teur ist und wie es in Box­fil­men so pas­siert… naja, den Rest könnt Ihr Euch selbst denken.
Und natür­lich gibt es eine Zusam­men­füh­rung von Vater und Soh­ne­mann zu einem gut funk­tio­nie­ren­den Team.

Vor­aus­schau­bar – so würde ich den gesam­ten Film nen­nen. Eine Szene beginnt und man weiß, wie sie enden wird. Das übli­che Mus­ter eines Box­fil­mes Under­dog kämpft sich empor, bekommt einen Alli­ier­ten, gewinnt Kraft und Zuver­sicht und schafft letzt­end­lich den gro­ßen Sieg fin­det man auch hier wie­der. Mit einem Manko: Die Erzählgeschwindigkeit.
Am Anfang wird der Film fast zu lang­sam erzählt, nimmt dann Fahrt auf und spitzt sich immer schnel­ler zu. Zu lahm am Start, zu schnell am Ende – das war mein Ein­druck. In einem Boxer­film erwarte ich, dass der auf­stre­bende Held unge­fähr zum Start des letz­ten Drit­tels des Fil­mes einen Dämp­fer bekommt und besiegt wird, um danach als Phö­nix aus der Asche wie­der­zu­keh­ren. Das ist hier nicht so. Die Dämp­fer kom­men durch­weg am Anfang und fal­len zum Ende hin gänz­lich weg.

Ich möchte den Film nicht schlecht­re­den. Die Box­sze­nen sind durch­weg gut gemacht, sind span­nend und in mei­nen Augen gut ani­miert. Jack­man lie­fert einen soli­den schau­spie­le­ri­schen Job ab, den ich aber nicht zu sei­nen bes­ten zäh­len würde. Die Geschichte ist nicht hane­bü­chen und auch nicht weit her­ge­holt (für das Uni­ver­sum, in der sie spielt). Sie ist nur – ich schrieb es am Anfang: Durch­schau­bar. Dar­un­ter lei­der der Seh­spaß jedoch nur wenig.

Schön fand ich, dass man das eine oder andere abge­wan­delte Zitat aus den Rocky Bal­boa Fil­men wie­der­er­ken­nen konnte.

Die Rolle von Dakota Goyo soll in dem Film 11 Jahre alt sein, dafür finde ich ihn zu cool und auf­müp­fig. Das Ver­hal­ten hätte eher zu einem Teen­ager in der aus­lau­fen­den Puber­tät gepasst. Und dann gibt es noch eine etwas unnö­tige Lie­bes­ge­schichte, die sich so uner­war­tet zeigt, dass man kurz ein Fra­ge­zei­chen auf der Stirn hat. Und Sto­ry­fä­den, die ange­deu­tet wer­den, aber nicht auf­ge­löst, gibt es auch noch. Schade – ein wenig schnel­ler am Anfang, ein paar Logik­feh­ler weni­ger und dafür ein paar die­ser Fäden inni­ger beleuch­tet, hät­ten dem Film gut getan.
Wie es sich für eine ordent­li­che Blu­Ray gehört, fin­den sich einige Extras auf dem Daten­trä­ger, dar­un­ter die zu erwar­ten­den SFX-Entstehungsvideos, Inter­views mit den Dar­stel­lern und Pro­du­zen­ten und auch Bloo­pers. Letz­tere gefie­len mir besonders.

An Bild­qua­li­tät und Sound gibt es nichts zu bemän­geln. Gesto­chen scharfe, kon­trast­rei­che Bil­der und satte Sounds machen den Film durch­aus zu einem kurz­wei­li­gen Vergnügen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Deutschland, Recklinghausen

Top-Rezensenten Rang: 361