Kundenrezension

41 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein DSLR-Fotograf berichtet, 31. Oktober 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Olympus PEN E-PM2 Systemkamera (16 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Touchscreen, bildstabilisiert) Kit inkl. 14-42mm Objektiv schwarz (Elektronik)
Bin langjähriger DSLR-Fotograf (zuletzt Nikon D7000), und wie Alle hier wollte ich umsteigen wegen der Größe.

Meine Eindrücke:

1. Bildqualität hervorragend, dazu ist alles gesagt.
2. Unbefriedigender Autofokus für bewegte Objekte (spielende Kinder!). Rasend schneller Autofokus bei langsam bewegten Objekten. Wer also das AF-Tracking der DSLR öfter benutzt, der wird sich umstellen müssen. Man kann aber nach etwas Eingewöhnung gut zurecht kommen.
3. Habe erst nach dem Kauf begriffen, wie sehr mir ein Sucher abgeht. Habe mir den VF-3 gekauft, welcher grauselig schlecht ist. Erst mit dem Kauf eines VF-4 war ich wieder glücklich. (Natürlich muss man bedenken, dass für den Preis einer E-PM2 und eines VF-4 man beinahe schon eine E-M5 mit eingebautem Sucher bekommt - das hätte den Vorteil, dass man Sucher und Blitz benutzen kann. Das geht nämlich hier nicht. Bei der E-PM2 gilt: Entweder Sucher oder Blitz. Was ich schade finde. Insbesondere bei starkem Sonnenlicht ist ein Blitz einfach wichtig, um dunkle Augenhöhlen zu vermeiden).
4. Habe mir initial das Panasonic 20 mm Objektiv gekauft. War davon trotz der sehr guten Bildqualität enttäuscht, weil der AF für spielende Kinder einfach zu langsam war. Das hat sich erst durch den Kauf des sehr guten Olympus 17mm 1.8 geändert. Mit diesem Objektiv ist der AF rasend schnell.
5. Der Ausfahr-Mechanismus des Kit-Objektivs ist unbequem.
6. Eine DSLR kann den ganzen Tag eingeschaltet bleiben und ist stets schussbereit, ohne dass das wesentliche Akkukapazität kostet. Das ist hier nicht so. Irgendwann wird sich die Kamera ausschalten, dann muss man sie wieder einschalten zum fotographieren. Ist zwar kein Beinbruch, aber kann auch unbequem sein.
7. Der Touchscreen ist ein hübsches Gimmick. Benutze den nicht immer, kann aber ganz schön hilfreich sein.

Habe den Kauf nicht bereut. Habe die Kamera initial ungerne benutzt, weil ein Sucher fehlte und das Pana 20 zu langsam war. Erst seit ich jetzt einen guten Sucher und ein schnelles Objektiv habe, benutze ich die Kamera mittlerweile deutlich öfter als meine DSLR. Der Vorteil an Größe und Gewicht ist schon sehr gewaltig.

Würde ich nochmal entscheiden dürfen, dann würde ich wahrscheinlich die E-M5 kaufen (eingebauter Sucher, Blitz und Sucher parallel nutzbar, mehr Knöpfe für direkte Kontrolle). Werde meine E-PM2 aber behalten.

Wenn diese Rezension hilfreich war, dann freue ich mich über eine entsprechende Bewertung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.11.2013 17:57:56 GMT+01:00
sc meint:
Hallo Jürgen,
das ist meine erste Systemkamera.
Bei ruhenden Objekten sind die Bilder echt toll. Aber das Problem mit der Unschärfe bei spielenden Kinder habe ich auch. Können Sie mir diesbezüglich vielleicht ein paar Tipps zu den Einstellungen geben, damit ich auch hier mit der kamera glücklich werde!

Danke und Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2013 18:53:05 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.11.2013 18:58:06 GMT+01:00
Jürgen meint:
Zwei Dinge sind wichtig:
Erstens: Richtig fokussieren. Bei spielenden Kindern kann der Touchscreen gute Dienste leisten. Auf das Kind tippen, sofort wird ausgelöst, gut ist.
Zweitens: Eine kurze Belichtungszeit einhalten. Und das kann schon kniffliger sein. Für den Anfang sollte man das Motivprogramm "Sport" wählen. Da sucht sich die Kamera die geeigneten Einstellungen selber aus. Wer es genauer wissen möchte: Niedrige Blende wählen (beim Kit-Objektiv heißt das auch, dass man nicht zu weit zoomen sollte, weil dann die Lichtstärke abnimmt), und ruhig eine höhere Iso-Empfindlichkeit wählen.

Noch ein Satz zum Thema zoomen, bei dem Foto-Puristen die Nase rümpfen werden. Das kann aber einem auch manchmal das Foto retten: Spielende Kinder lieber mal in der lichtstarken Weitwinkel-Einstellung fotografieren, und nicht unbedingt in der lichtschwachen Tele-Stellung. Die Kamera hat so viele Pixel, dass man - zu einem gewissen Grad - die Kinder sich hinterher aus dem Bild herausvergrößern kann. Wenn man das dann nicht unbedingt auf Plakatgröße macht, dann kann das sehr hübsch werden.

Bei allem sollte die Kamera selber so ruhig wie nur möglich gehalten werden.

Dann wird das. Viel Glück!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.12.2013 15:28:50 GMT+01:00
sc meint:
Jetzt klappt es schon etwas besser. Zwar nicht mit dem Motivprogramm "Sport", aber über die manuelle Einstellung der Belichtungszeit.

Danke für die Tipps!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Jürgen
(TOP 1000 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 848