Kundenrezension

4 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ...schlechter Jonas Kaufmann, 14. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Puccini, Giacomo - Tosca (DVD)
...Jonas Kaufmann erscheint hier, wein weiteres mal, mit der Rolle spielerisch und stimmlich überfordert. Sein gesang ist nicht der gesang eines tenors sondern eines stimmlich ruinierten Sängers, der nicht weiss, wohin er den Ton platzieren soll und ihn so ganz tief in die Kehle drückt. Für meine Ohren klingt das ganz schrecklich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.01.2012 13:43:48 GMT+01:00
Knödel ;).
Ja das stimmt. Ich wundere mich jetzt auch gerade wie man trotzdem Erfolg haben kann mit einer zerstörten Stimme....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.09.2012 19:19:43 GMT+02:00
Annafan meint:
Sieht man doch bei Rolando Villazon!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.12.2012 16:31:14 GMT+01:00
Haben Sie Kaufmann schon mehrfach live erlebt?Um dies Urteil abgeben zu können? oder ist ihre Stereoanlage alt, defekt, oder haben sie mit ihren Ohren Probleme?. Ich wüschte Ihnen von Herzen für eine Oper lang meine Ohren und Sie würden ganz andere Worte schreiben. Jahrelang habe ich gesungen und erlaube mir ein klein wenig vom Singen und Oper zu verstehen. Ich muss akzeptieren was Sie schreiben, denn ich habe nur meine Ohren zum hören und die zeigen mir eine seltene von Gott begnadete Stimme, welche hinten ganz offen klingt und keine "nasalen"Töne hat, was momentan weltweit kaum zu finden ist. Jonghoong Lee soll ähnlich klingen, kommt 2013 nach Zürich, dann werde ich es wissen. Bis dahin Gruss aus der Schweiz

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.01.2013 14:12:28 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.01.2013 15:11:27 GMT+01:00
Das Hauptptproblem vieler ist offenbar, daß sie über sumpfige Fernsehlautsprecher hören oder aber, keine Ahnung, nicht einmal Grundkenntnisse des Operngesangs haben. Natürlich muß man Kaufmann`s Timbre nicht unbedingt mögen, wie das auch bei anderen Sänger möglich ist. Nur ihm die Klasse abzusprechen, ist dilettantisch. Kaufmann wird man eines Tages wegen seiner ungewöhnlichen sängerischen Breite kultisch verehren, so wie das mit andere Sängern auch passiert ist. Nur zu Lebzeiten gilt eben, das jeder sich mokieren kann, auch wenn er keine Ahnung hat. Leider gibt es auch im Feuilleton - Bereich immer wieder Kommentare, die schlicht Unkenntnis verraten. Kaufmann singt in der Technik des gedeckten Singens im Gegensatz zum offenen Singen. Beides oft vertreten im Laufe der Geschichte des Operngesangs. Ein Tenor, der sowohl den Faust, den Werther, den Cavaradossi u.a. Partien mit großartigen Leistungen über die Rampe singen kann, schauspielerisch glänzend ist und dazu noch in der Lage auch den Siegmund, den Lohengrin, den Bacchus in Ariadne auf Naxos überzeugend belcantistisch zu singen, so wie das Wagner für erstere Rollen offenbar vorschwebte, ist eine Ausnahmeerscheinung. Abwertende Kommentare verraten schon in der Art der Ausdrucksweise, daß hier jegliches Wissen fehlt und es nur um emotionale Verwurstung geht.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (13 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 15,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Hamburg

Top-Rezensenten Rang: 4.121.693