Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht so mein Ding, 26. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Gottkaiser des Wüstenplaneten: Roman (Taschenbuch)
Nach den ersten 3 Büchern war der vierte Teil eine herbe Enttäuschung. Es ist so anstrengend zu lesen, dass ich manchmal das Gefühl habe ein Fachbuch für dass Philosophie Studium in den Händen zu halten. Mein Ingenieur-Gehirn findet zumindest keinen Gefallen daran.

Update:
Die 2 Meinungen zu meiner Rezension haben dazu geführt, dass ich meine Kritik überarbeiten muss. Nur weil man es nicht versteht, sollte man dem Buch keine 2 Sterne geben :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.11.2010 23:14:47 GMT+01:00
scifi hatte schon immer die tendenz ins philosophische abzudriften , da ist Dune wahrlich kein Novum

Techno Gebabbel wie der Aussenstehende es nennt dient meist nur als stilistisches Mittel , in SciFi geht es in 90% aller Fälle um höherstehende Moral , die Frage nach Gott , wo gehen wir hin wer werden wir sein

Star Wars fällt da aus dem Rahmen , aber SW ist eher SciFi Mär denn ernstzunehmendes SciFi Universum

gute SciFi zeichnet sich nun mal durch komplexe Erzählstrukturen und Inhalte aus , Herbert , Orwell , Huxley , Asimov , Lem - wobei Orwell und Huxley eher nicht in SciFi einzuordnen sind und meines Erachtens nach noch als leichte Kost deklariert werden darf

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2010 23:56:27 GMT+01:00
S. Schwarz meint:
Ich stimme zu, dass Sci-Fi Romane desoefteren ins philosophische abdriften. Das ist ja in Ordnung ein wenig zu philosophieren, solange es nicht im kompletten Buch getan wird.

Wie gesagt, vielleicht bin ich einfach nicht faehig "gute" Scifi Romane zu lesen. Da bleibe ich lieber bei Bradbury, Simmons, Strugatsky

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.02.2013 02:12:41 GMT+01:00
Dr. Krakatau meint:
Man liest die Dune-Bücher ja auch nicht, weil sie Sci-Fi sind. Der Sci-Fi-Aspekt spielt bei diesen Romanen (für mich) eine sehr untergeordnete Rolle. Alles, was die Geschichte vom Wüstenplaneten ausmacht, findet man auch in Ereignissen der Vergangenheit oder der Gegenwart unseres Planeten. Mich faszinieren nicht die Schilderungen von Ornithoptern und Nicht-Räumen. Mich fasziniert die Authenzität. Man lernt so viele Aspekte dieses Universums kennen, und doch wirkt unter der Oberfläche alles vertraut. Bei Erkunden dieser Welt lernt man zugleich die eigene besser kennen und darin liegt für mich die große Leistung von Frank Herbert. Und wenn man eine Welt als Ganzes kennenlernen möchte, ist die philosophische Betrachtung ein unverzichtbarer Bestandteil. Wer nur Unterhaltung sucht, ist wohl mit einer "Star-Wars-artigen" Geschichte besser bedient.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.6 von 5 Sternen (18 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 9,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.028.872