Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugt durch brilliante Scans bei kleinem Preis - auch im Vergleich mit dem Konkurrenten Canon..., 28. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Epson Perfection Photo V370 Flachbettscanner (4800dpi, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Ich hatte die Gelegenheit, den CanoScan Lide 210 und den Epson Perfection Photo V370 unmittelbar zu vergleichen.
Da der Canon schon über 500 Rezensionen hat, spare ich mir dort eine Weitere und führe hier den Vergleich an.

Der Epson hat ganz klar gewonnen.

Er ist deutlich stabiler, wirkt trotz des verarbeiteten Kunststoffes relativ wertig und scannt noch dazu wirklich leise.
Einziges Manko: Beim Ausschalten wird häufig ein Scanvorgang ausgelöst - da ich eine Steckerleiste mit Schalter benutze: geschenkt.
Der Canon wirkt klapprig - man muss fürchten, dass bald der Deckel ausbricht und er klingt leider wie ein Sägewerk.

Aber das Wichtigste: Die Scans des Epson sind einfach besser (Details zur Auflösung gibt es ja bereits hinreichend in anderen Rezensionen) - selbst wellige Aquarellillustrationen scannt er gestochen scharf und die Farben werden nahezu 1:1 wiedergegeben. Auch Papierstruktur und zarte Bleistiftlinien gibt er verlustfrei wieder.
Die Software ist - wenn auch nicht besonders schön gestaltet (wozu auch?) - doch sehr übersichtlich und intuitiv und ließ sich auf Win7 ohne Probleme installieren.

All das kann der Canon so wirklich nicht bieten - obwohl er durch sein schlankes Design besticht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.05.2014 17:14:09 GMT+02:00
Eckel meint:
Hallo, Dank an den Rezensenten oder die Rezensentin!

Schön, wenn man zwei Geräte direkt miteinander vergleichen kann!
Genau den LIDE 210 habe ich auch im Auge gehabt, und Ihre Rezension erleichtert mir jetzt meine Entscheidung ganz erheblich -es wird nun auch der Epson werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.05.2014 19:44:49 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.05.2014 19:54:59 GMT+02:00
Irgendeine meint:
Vielen Dank für Ihren Kommentar!
Und richtig - gerade weil ich mir durch eine vergleichende Rezension die Hin- und Herschickerei hätte sparen können, hatte ich eine solche bisher hier vermisst.
Ich kann die im Grundtenor positiven Bewertungen für den Canon Lide tatsächlich nicht so ganz nachvollziehen - mir wäre das schlanke und kompakte Gerät auch lieber gewesen - aber doch nicht auf Kosten der Funktionalität...

Ich vergaß zu erwähnen: Als am unangenehmsten empfand ich bei dem Canon-Gerät, dass die USB-Verbindung nicht zuverlässig funktioniert. Man muss tatsächlich häufig aus- und wieder -einstöpseln, was für mich schon aus zeitlichen Gründen nicht tragbar ist - so wird der (auch noch als innovativ) angepriesene Vorteil der gleichzeitigen Strom- und USB-Verbindung zum Nachteil und weiterer Grund gegen den Kauf.

Sie werden nicht enttäuscht sein.

Die Rezensentin :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.05.2014 09:21:56 GMT+02:00
Eckel meint:
Super, dass Sie sich auch auf Kommentare einlassen.
Vielleicht lesen ja hier später noch ein paar andere Interessenten mit und profitieren vom Meinungsaustausch.

Bisher hatte ich den LIDE 500F an Win XP, der hat seinen Geist fast aufgegeben und zuckt nur noch unwillig beim Einschalten. Der war nicht übel (wurde aber nicht häufig benutzt), aber was Sie über den USB-Anschluss schreiben, kann ich bestätigen: Eine Energieversorgung über USB halte ich inzwischen bei größeren Stromfressern für sehr problematisch, auch wenn ein Kabel weniger verlockend ist. Wenn später Fehlermeldungen kommen, weiß man nie genau, ob es am Anschluss liegt, und man muss rumprobieren.

Interessant beim LIDE 210 schien mir jetzt die einfachere Installation - USB rein und loslegen, so in einigen Rezensionen. Auf die mitgelieferte Software der CD kann ich nämlich gerne verzichten, wenn sich das Gerät seine aktuellen Treiber ganz automatisch aus dem Internet herunterlädt.

Jetzt bin ich also gespannt auf den V370. Hier direkt in der Filiale von N...b...r zu bekommen.
Vielleicht haben Sie ja noch einen Tipp zur Installation (Win 7), muss aber nicht sein.
Gruß
eckel

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.05.2014 16:37:22 GMT+02:00
Irgendeine meint:
Zur Installation auf Win7 gibt es eigentlich nichts zu sagen, außer: Einfach machen. Ich würde meinen, alles läuft ganz ohne Fallstricke.
Beim Lide 210 hatte ich nicht wirklich den Eindruck, dass sich da etwas von selbst installiert - wer weiß, vielleicht hatte auch meine Firewall Schuld und ich nicht die Geduld, mich damit zu beschäftigen - daher habe ich ganz klassisch die CD benutzt, musste jedoch dann feststellen, dass ich die Softwareoberfläche absolut unübersichtlich finde (nachdem ich ja auch schon die des Epson gesehen hatte ;-). Von intuitiv kann man da wirklich nicht mehr sprechen.

Viel Freude also nun mit dem V 370. Und beste Grüße

Irgendeine
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 273.128