Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Anfang vom soundtechnischem ENDE..., 16. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Victory (Audio CD)
Vorweg schicken möchte ich, das Running Wild seit der 1987 erschienen "Under Jolly Roger" zu meinen absoluten Lieblingsbands gehören!
Nun zum Album...meiner Meinung nach verschenkt Rock 'n Rolf mit diesem Album unglaublich viel Potential!!!
Die Songs wissen teilweise wirklich zu überzeugen, und haben auch einige schöne Sternstunden (z.B. Refrain Return of the Gods!) zu bieten. Leider werden diese jedoch durch den absolut schlimmen, sterilen Sound (insbesondere natürlich das Schlageug was keines ist!), der ganz lieb- und einfallslosen Programierung des Drumcomputers und der z.T. auch dadurch entstehenden Längen in diversen Songs im Keim erstickt. Songs wie "When Time Runs Out", "The Hussar" oder der Titeltrack "Victory" hätten meiner Meinung nach durchaus das Zeug zu Running Wild Klassikern gehabt.
Ich wage zu behaupten, das dieses Album mit dem Sound der "Rivalry" (soundtechnisch das beste und rundeste Running Wild Album!) und einem großartigen Jörg Michael am Schlagzeug, eines der besseren Alben von Running Wild hätte werden können!!!
Das ebenfalls erstmalig sehr lieblos gestaltete Cover unterstreicht die Soundentwicklung leider noch zusätzlich!!!

Chance leider vertan!!!

P.S. Das soundtechnisch mit diesem Album der Tiefpunkt der Running Wild Karriere noch nicht erreicht ist, wird uns Herr Kasparek mit den 3 folgenden Alben leider sehr eindrucksvoll unter Beweis stellen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.01.2015 06:54:08 GMT+01:00
Arash Hashemi meint:
Das ist leider Standard geworden bei alle Metal Alben. Es gibt heutzutage immer nur der gleiche digital-sterile ProTools Müll,
und über-programmiertes Schlagzeug.
Ich vermisse die gute alte Zeiten, wo Heavy Metal auf Analogbänder aufgenommen wurde. Hörmal Gates to Purgatory an auf Vinyl LP.
Das ist reiner analog Sound, so wie es sein soll.
‹ Zurück 1 Weiter ›