Fashion Sale calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet designshop Hier klicken Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

49 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwischen DSLR und Kompaktkamera - von allem etwas?, 10. Oktober 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Lumix DMC-G5KEG-K Systemkamera (16 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Touchscreen, Full-HD Video, bildstabilisiert) schwarz inkl. Lumix G Vario 14-42mm Objektiv (Camera)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Panasonic Lumix G5 ist die erste Micro Four Thirds Kamera, die ich benutze. Da ich normalerweise zwischen DSLR und Kompaktkamera wechsle, war ich anfangs sehr gespannt, wie sich diese Kamera als Zwischenform der beiden Produktkategorien einfügt.

Beim Auspacken ist mir als Erstes aufgefallen, dass das mitgelieferte Objektiv deutlich kleiner daherkommt als das Kit-Objektiv einer DSLR. Dies ist keine Überraschung, da das Objektiv einen kleineren Sensor abdecken muss. Überraschenderweise muss ich jedoch eingestehen, dass ich mir das Kameragehäuse etwas kompakter vorgestellt hatte. Im direkten Vergleich mit einer Nikon D3200 (ohne Objektive) ist die Panasonic Lumix G5 nur geringfügig kleiner als die Nikon DSLR und bietet daher keinen entscheidenden Vorteil in Sachen Reisetauglichkeit.

An der Verarbeitungsqualität der Kamera gibt es nichts zu meckern. Der Objektivanschluss ist von einem Metallring umgeben, der gummierte Griff in Lederoptik sieht gut aus und gibt Halt, das Rad zur Moduswahl rastet angenehm ein und die Knöpfe haben gute Druckpunkte. Der Hauptnegativpunkt an den Knöpfen ist, dass sich die Schrift auf den Hauptknöpfen nicht gut lesen lässt, da sie sich nicht farblich abhebt sondern nur aus einem Kontrast zwischen rauhem und glatten Plastik besteht. Insgesamt erscheint die Kamera trotz Plastikgehäuse recht hochwertig.

Das mitgelieferte Objektiv enttäuscht leider in diesem Punkt etwas. Die Qualität der Linsen scheint für ein Kit-Objektiv zwar angemessen, jedoch besteht das Bajonett aus Plastik und der Zoomring lässt sich nur ruckartig bewegen, als ob etwas Öl nötig wäre. Daher ist es mit diesem Objektiv beinahe unmöglich während des Filmens zu Zoomen, ohne das Video sehr unruhig werden zu lassen, da die ganze Kamera beim Drehen des Rings wackelt. Positiv ist, dass eine Sonnenblende im Lieferumfang enthalten ist.

Das Fotografieren mit der Panasonic Lumix G5 macht Spaß. Die Menüführung ist sehr einfach zu erlernen und erleichtert den Einstieg in die Fotowelt mit Szenenmodi, während die vielen Knöpfe und der Touchscreen schnellen Zugriff auf alle Einstellungen bieten. Der Autofokus ist sehr schnell und der ausklappbare Bildschirm ist ideal für Motive in Bodennähe (siehe Kundenbilder) und erleichtert die Komposition. Wer ungestellte Street Photography mag, wird sich über die Möglichkeiten freuen, die der lautlose elektronische Verschluss in Kombination mit der unauffälligen Auslösung mit Hilfe des Touchscreens bietet. Im Gegensatz zu Einsteiger DSLRs, bedeutet der verfügbare Elektronische Verschluss, dass dank des fehlenden Spiegels keine unnötige Zeit zwischen den Aufnahmen vergeht. So sind Serienaufnahmen von 20 Bildern pro Sekunde machbar, wenn auch leider nur mit 4 Megapixeln. Der Wechsel von optischen zu elektronischen Suchern wird Fototraditionalisten auf den ersten Blick nicht leicht fallen, dennoch birgt der elektronische Sucher viele Vorteile. Das Bild in einem optischen Sucher kommt mir zwar schärfer vor, jedoch weiß man im elektronischen Sucher immer genau was man am Ende bekommt. Besonders Foto-Anfänger lassen sich leicht vom Dynamikumfang des menschlichen Auges täuschen und sind enttäuscht wenn das Bild am Ende nicht so aussieht, wie man es sich vorgestellt hat und z.b. einen total überblendeten, weißen Himmel ohne Detail hat. Außerdem lassen sich im elektronischen Sucher direkt Hilfsmittel wie die Wasserwaage oder das Histogramm einblenden, während man die richtige Bildkomposition findet. Der Einsatz der Softwarebasierten Kunstfilter wird ebenfalls sofort im Sucher dargestellt. Der Effekt von Polfiltern lässt sich meiner Meinung nach viel besser im elektronischen Sucher nachvollziehen, da man sofort sieht wie der Sensor die Farben des Bildes ganz anders verarbeitet. Manuelles Fokussieren (ich benutze z.B. alte Canon FD Objektive ohne Autofokus) ist im elektronischen Sucher viel leichter als im optischen Sucher, da sich das Bild beim Fokussieren digital vergrößert und somit mehr Detail als im optischen Sucher sichtbar ist.

Da natürlich nicht alles Gold ist was glänzt, gibt es auch einige Sachen zu bemängeln. Das Rauschverhalten ist im Vergleich zu Kompaktkameras sehr gut, jedoch nicht ganz so optimal wie in DSLRs. Der mechanische Verschluss ist leider etwas zu laut (lauter als der einer Nikon D3200 DSLR), jedoch bei Langzeitbelichtungen unverzichtbar, da der elektronische Verschluss keine Langzeitbelichtungen von z.B. 20 Sekunden unterstützt. Beim Fotografieren eines Sternenhimmels bei Nacht mit 20 Sekunden Belichtung (60s ist das Maximum außerhalb des BULB Modus) ist mir zudem negativ aufgefallen, dass das Bild relativ viele "Hotpixel" aufwies und genau so lange das Bild im nachhinein bearbeitet wie die Belichtungszeit ist.

Wikipedia sagt dazu: "In der Digitalfotografie werden als Hotpixel Bildpunkte bezeichnet, die nicht proportional auf das eintreffende Licht reagieren, dadurch erscheinen sie heller. Die Hotpixel häufen sich vor allem bei langen Belichtungszeiten und hohen ISO-Werten. [...] Hotpixel werden hauptsächlich durch Fertigungsungenauigkeiten verursacht."
Dieses Problem ist zwar allgemein bekannt, jedoch ist es mir bei noch keiner Kamera so stark aufgefallen wie bei der Lumix G5. Es kann aber natürlich auch sein, dass es sich bei meiner Kamera leider um ein Montagsmodell handelt.

Die Videofunktion benutze ich zwar eher selten, jedoch habe ich hier nichts zu beanstanden außer das mitgelieferte Kit-Objektiv, was ein sanftes Zoomen während des Filmens unmöglich macht. Sehr gut finde ich, dass die Kamera ein Stereomikrofon besitzt und dass man das Videoformat, im Gegensatz zu meiner alten Panasonic Lumix Kompaktkamera, von AVCHD zu MP4 wechseln kann, was besonders für das Überspielen auf den Computer viel einfacher ist, da AVCHD Dateien immer in unzähligen Ordnern daherkommen und dann meistens nur mit Programmen wie z.B. dem VLC-Player zu öffnen sind.

= Zusammenfassung =

(+) Solide Verarbeitungsqualität der Kamera
(+) Kleines Objektiv (im Vergleich zu DSLRs) mit Sonnenblende
(+) Einfache Menüführung, gute Kamerasoftware
(+) Kunstfilter, Szenenmodi für Anfänger
(+) Klappbarer Touchscreen
(+) Elektronischer Verschluss einstellbar
(+) Guter elektronischer Sucher
(+) Freie Formatwahl im Videomodus
(+) Stereomikrofon

(-) Schlechte Verarbeitungsqualität des Kit-Objektivs
(-) Beschriftung auf Menütasten schlecht lesbar
(-) Nicht viel kleiner als eine DSLR
(-) Langzeitbelichtungen werden lange verarbeitet
(-) Hotpixel

= Fazit =

Insgesamt ist die Panasonic Lumix G5 eine sehr empfehlenswerte Systemkamera für Fotos und Videos. Die Vielfalt an kompakten Objektiven für das Micro Four Thirds System ist ansprechend für Fotoenthusiasten, die ihre Kreativität nicht nur auf das enttäuschende Kit-Objektiv beschränken wollen.
Besitzer von DSLRs spricht die Kamera eher nicht an, da sie diesem Segment zu ähnlich ist und keinen großen Vorteil in Sachen Größe vs. Bildqualität bietet.
Jene, die eine kompaktere Kamera mit ähnlichen Eigenschaften suchen oder die G5 zu groß finden und auf den guten elektronischen Sucher, Klappbildschirm und viele Knöpfe verzichten können, sollten sich vielleicht die Panasonic Lumix GF5 anschauen, die durchaus als kleine Schwester der G5 bezeichnet werden kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.04.2013 17:53:39 GMT+02:00
aahytten meint:
"keinen großen Vorteil in Sachen Größe vs. Bildqualität"?
Das Panasonic mft 35-100 mm Objektiv mit f2.8 wiegt 360g. Das vergleichbare 70-200 mm f2.8 von Sigma wiegt 1,4 kg. Der Vorteil beträgt hier rund Faktor 4. Ich halte das für enorm.

Veröffentlicht am 24.08.2013 19:09:13 GMT+02:00
Sternsinger meint:
Immerhin sind die Maße schon kompakter als übliche Einsteiger SLRs, verbunden mit dem leichten Gehäuse.
Zu dem von Ihnen benannten Verschlussgeräusch, das lauter sein soll als die Nikon 3200. M.W. gibt es bei der G5 die Silent Shutter Funktion, die völlig geräuschlos aufnimmt. Schon probiert?
‹ Zurück 1 Weiter ›