Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More Hier klicken designshop Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

24 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hardware gut - Software/Treiber eine Katastrophe (+ keine Linux-Treiber verfügbar oder alternative Treiber!), 27. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dell C1660w LED-Farblaserdrucker (600x600dpi, USB, WLAN) (Zubehör)
Der alte Mono-Laserdrucker segnete das Zeitlich - ein neuer Drucker musste her.
S/W oder Farbe? Bei den heutigen Preisen viel die Wahl leicht: Farbe.

Die Bewertungen waren gut, die Noname-Ersatzkartuschen schienen bei Markteinführung günstiger zu werden (wurden sie aber nicht), Dell war mir bisher nur positiv aufgefallen und schlug die Konkurenz in Preis und Leistung (aber nur um Haaresbreite).

Hardware:
Die Hardware macht einen soliden Eindruck, riecht nicht auffällig, ist baulich einfach und kompakt.
Das Arbeitsergebnis: Saubere Ausdrucke, in Farbe und S/W.
Arbeitsgeschwindigkeit: für einen "Laser"drucker ein bisschen langsam (bin schnelleres gewohnt - auch im Billigsektor)
Verbrauch: für mein empfinden ein wenig zu hoch. Wahrscheinlich, da die Kartuschen gechipt sind und nach Dells belieben als leer gelten. Also wenn der Toner als leer angegeben wird, ist sicherlich noch einiges drin (wie bei Tintendruckern). Schade.

Installation:
- Am Gerät: Die Einstellmöglichkeiten und das WLan & WPS einrichten direkt am Gerät funktioniert gut. Einfache Menügliederung und viele Einstellmöglichkeiten.

- Am Computer: Hier beginnt Dells grandiose Fahrt gegen die Wand!
Per USB-Anschluss kommt man nicht weit. Ich habe es seit 6 Monaten nicht geschafft eine einzige Testseite via USB zu drucken.
Bei der Installation wird er erkannt, die Treiber und Software der CD werden sauber eingerichtet - dann war es das. Per USB geht kein einziger Druck und die Diagnosesoftware/Toolbox etc.verweigern den Zugriff nach Neustarts wird der Drucker nicht erkannt, oder fehlerhaft eingerichtet. Systemaufhänger gab es auch. Hier hat DELL (*Fäkalsprache*) gebaut.
Per WLAN lies sich der Drucker einrichten, ganz regulär, mit allen Service-Möglichkeiten und Spielereien. Allerdings das WLAN-Modul des Druckers recht langsam. Große Ausdrucke (Bilder oder viele Seiten) brauchen sehr lange, bis sie den Drucker komplett erreicht haben und endlich gedruckt werden.
Für die WLAN-Installation muss man allerdings erst alle USB-Installationsversuche mühsam aus dem gesamten System löschen und das USB-Kabel abklemmen. Sonst ereilt einen das gleiche Schicksal.

Linux:
Multiboot-Nutzer hätte ich gerne den Drucker unter Linux zum laufen gebracht. Das funktioniert meistens auch wenn es keine offizielle/von Haus aus Linux-Unterstützung gibt. Bei DELL leider nicht. Selbst der Support wusste nicht zu helfen (für die ist Linux ein Fremdwort). Und in den 10.000 Foren des Web gab es auch keine Lösung.
Linuxer: Finger weg von DELL-Druckern (aller Art).

Fazit:
Ausreichend !
Dank eines WLan-Routers ist es mir möglich zu drucken. Die Ausdrucke sind wirklich ordentlich, der Preis pro Blatt ist aber recht hoch. Die Unterstützung von Dell selbst ist mangelhaft (diverse Probleme mit dem Support; u.a. Vertausch von Nutzerdatensätzen - Datenschutz? Nein Danke!).
Wer einen reinen WLAN-Drucker für Windows braucht - ok.
Alles andere (USB, Linux etc.) sollte die Finger davon lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.10.2014 11:23:13 GMT+02:00
Jürgen Mager meint:
Habe den Drucker unter Windows 7 64 bit über USB zum laufen gebracht, bin mit den Farbausdrucken sehr zufrieden, was mir nicht gefällt, wenn ich dem PC sage drucken, wir erst eine leere Seite ausgedruckt, die 2te Seite druckt dann das Gewünschte, was mir gefällt, die Energiesparfunktion, das er sich nach einiger Zeit ohne Aktion selbständig ausschaltet :-) sehr gut

Veröffentlicht am 11.10.2014 23:11:48 GMT+02:00
TWEI meint:
Hallo,
sind Sie denn bei dem Drucker geblieben oder haben sie einen anderen gekauft? Wenn ja welchen?

Veröffentlicht am 12.11.2014 00:19:15 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.11.2014 16:23:37 GMT+01:00
Kann ich in keinster Weise nachvollziehen , habe allerdings auch den 1765 nf , da geht alles ( Windows 7 ultimate ) LAN , USB - Treiber Null Probleme ...
zu den Toner - mal versuchen auf im Druckerconfig auf " kein Dell Toner " umzustellen - falls noch Toner drin ist sollte er weiter drucken , wurde hier jedenfalls mal so gepostet

hier gibt s übrigen s ne Anleitung für den Dell 1250 c - könnte man mal versuchen https://wiki.archlinux.org/index.php/Dell_1250c

zu Dritt Tonern : habe zusammen mit dem Drucker gleich nen 5 Patronen ( 2x schwarz je 2000 Seiten, 3 x Farbe je 1400 Seiten XXL Inhalt ) gekauft ( Tito express , 36,90 Euro ) und sofort die Orginal Toner rausgeschmissen ( je 700 Seiten Inhalt ) und die dritt Kartuschen eingebaut . 100 % kompatibel mit chip und Tonerstandsanzeige . Textausdruck sehr gut Farbausdruck / Farbechtheit ebenfalls .
‹ Zurück 1 Weiter ›