Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine kompromisslos harte Hardrock-Perle, 3. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Night Songs (Audio CD)
Es war im Herbst 1986 als der Song "Shake me" im Radio lief. Ich hatte bis dahin schon vieles an Heavy Metal/Hardrock gehört, aber "Shake me" war ganau das, was meinen Geschmack zu 100% traf, neben AC/DC und Krokus(die zu jener Zeit Beide auf dem fallenden Ast waren). Ein Midtempo-Song mit einem gnadenlos fettem Riff und einem hymnenhaften unwiderstehlichem Refrain, dargebracht von einer dermassen rauen, heisseren, schreienden Stimme wie ich sie zuvor nicht oft gehört hatte - und auch schreien will gelernt sein, und Tom Keifer hatte ein perfektes Talent dafür. Natürlich habe ich mir die zugehörige Scheibe Night Songs einige Tage später sofort zugelegt. Und was soll ich sagen, auch wenn der Rest nicht ganz das Höchste Niveau von "Shake me" halten kann, so hatte ich doch wieder einmal ein wundersames Album erstanden dass all meine musikalischen Träume zur Realität werden liessen. Kaum zu glauben, dass Bon Jovi die Entdecker dieser enorm hart und trocken rockenden Truppe sein sollten. Alle Songs sind perfekt komponiert, arrangiert und produziert. Man merkte sofort dass man es hier nicht mit einem beliebigen Debut eines Newcomers zu tun hatte, sondern dass hier die Plattenfirma schon einiges investiert hatte, um erfolgreich zu sein. Das Songmaterial war zwar einfach gestrickt, aber trotzdem besass es Langzeitwirkung. Und immer wieder diese grandiose alles niederschreiende Stimme.

Zu den Songs:

1: Der Titelsong "Night Songs" ist ein mystischer langsamer Groover mit Gänsehautfaktor - gerade live ein sehr atmosphärischer Song - zur Eröffnung des Albums vielleicht etwas zu lahm ausgefallen und diese mystische Atmosphäre lässt sich im heimischen Wohnzimmer auch nicht so gut einfangen, wie in den Konzerthallen dieser Welt 4/5
2: Die erste Single "Shake me" fasziniert mit brutalen melodischen Riffs, von ultrafetten Gitarren gespielt - der Mitgröhl-Refrain tut sein übriges - für mich einer der allerbesten Hardrock-Songs überhaupt - besonders weil es auch tatsächlich hart zugeht 5/5
3: Die Powerballade und 2.Single "Nobodys Fool" kann auch voll überzeugen und zeigt wie eine erfolgreiche Ballade zu klingen hat, ohne sich gleich dem schwülstigen Mainstream zu sehr anbiedern zu müssen - Der Song ist klasse und hätte auch auf älteren Scorpions-Alben eine gute Figur gemacht 5/5
4: Der harte Midtempo-Rocker "Nothin fot Nothin" mit seinem magischen Refrain geht gut ins Ohr und lässt einen nicht wieder los 5/5
5: Das flotte "Once around the Ride" geht jetzt nicht sonderlich an mich, obwohl ich feststellen musste dass es Cinderella gerne live spielen - für mich ist der Song nur Durchschnitt und hält nicht ganz das Niveau des Albums 3/5
6: Das kurze flotte kompromisslose alles niederwalzende "Hell on Wheels" mit seinem gut mitsingbaren Refrain ist dann wieder genau das, was das Album so toll werden liess - mein 2er Lieblings-Song des Albums 5/5
7: Auch die 3.Single "Somebody save me" mit ihrem monolitischem Rhytmus und ihrem gutem Refrain kann überzeugen - wenn auch hauptsächlich durch ihre geniale Einfachheit 4/5
8: "In fom the outside" ist für mich der grösste Schwachpunkt des Albums - ein gnadenlos naiver öder Refrain - auch der Rest des Songs ist allenfalls Durchschnitt, das viel zu lange Solo am Ende nervt einfach nur - ein Langweiler 2/5
9: Das Album kommt aber mit dem melodischen "Push Push" gleich wieder in Schwung und haut einem den nächsten Ohrwurm um die Ohren 5/5
10: Beim Abschlusssong "Back home again" bekommt man nochmal gnadenlos ein Pfund um die Ohren gehauen - nicht mit Schnelligkeit, sondern mit gnadenloser Härte punktet der Song - Schade dass dieses Prachstück nur sehr selten in der Live-Setlist der Band auftaucht - ein Ohrenschmaus 5/5

Für mich eines der besten Debut-Alben überhaupt, die ich je gehört habe - das beste Cinderella-Album sowieso, wenn vielleicht auch der Nachfolger Long Cold Winter erfolgreichere Singles am Start hatte - als gesamtes Album hat Night Songs die Nase vorne weil es kompakter und kompromissloser ist. Das Coverbild des Albums ist vielleicht etwas irreführend mit den schmucken gestylten Poser-Rock-Outfits. Die Musik erinnert doch eher an AC/DC oder Krokus, als an ihre Landsmänner von Dokken, Poison, Ratt oder Motley Crüe. Auf Night Songs stimmte noch die Mischung aus Hardrock mit ein paar Bluesbeigaben, auf den nächsten Alben wurde dann die Komponente Blues immer weiter ausgebaut und in den Sound integriert, was leider auch den Grossteil der Power dieser Band mit wegnahm.
Das grandiose Night Songs gehört für mich zu den 30 besten Hardrockscheiben überhaupt und muss fraglos in jede Rock-Sammlung hinein. Es ist ähnlich stark wie Appetite for Destruction von Guns n Roses, allerdings rockiger und härter und mit dem besseren Sänger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.08.2013 08:33:49 GMT+02:00
Roland meint:
Kann mich nur anschliessen, ist eine wirklich geile Scheibe.

Veröffentlicht am 29.09.2013 11:10:02 GMT+02:00
Finde auch das *Night Songs* zu den besten Hardrockscheiben gehört.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (12 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Rinteln

Top-Rezensenten Rang: 9.472