Kundenrezension

26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hamburgkrimi eines authentischen Falls der Nachkriegszeit., 14. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Trümmermörder (Broschiert)
Anfang 1947: Hamburg liegt in Trümmern und knackende Kälte lässt die Stadt erstarren. In diesem unwirtlichem Umfeld macht sich Oberinspektor Stave zusammen mit einem Kollegen von der Sitte und einem Lieutenant von der britischen Verwaltung auf die Suche nach einem Mörder, der seine Opfer nackt und erdrosselt in den Trümmern versteckt.

Bei einer Lesung bin ich auf Cay Rademacher und seinen Trümmermörder aufmerksam geworden. Zum einen reizte mich das Buch, weil es Hamburg in den ersten Jahren nach dem zweiten Weltkrieg beschreibt und zum anderen aufgrund des authentischen Bezugs zu einem Fall, der bis heute nicht aufgeklärt wurde - anders als im Buch, das sei hier verraten.

Leider war ich von dem Buch enttäuscht. Es beginnt interessant (diesen Teil hatte der Autor vorgelesen), weil die handelnden Personen und ihre Schicksale, insbesondere das von dem Hauptermittler Stave - ebenfalls eine authentische Person -vorgestellt und auch die Situation in Hamburg lebendig beschrieben wird. Doch richtige Spannung wollte bei mir nicht aufkommen, erst im letzten Drittel fing mich die Handlung ein.

Der Autor versucht, sowohl Personen als auch die Örtlichkeiten lebendig werden zu lassen, versteigt sich meiner Meinung nach jedoch in Wiederholungen der Beschreibungen von Trümmern, eingestürzten Häuserfassaden etc. Natürlich prägte die Zerstörung das Stadtbild, doch glaube ich, dass etwas mehr sprachliche "Farbigkeit" alles lebendiger und damit auch interessanter hätte darstellen können. Das ging mir mit den Protagonisten ähnlich, alles wirkte auf mich irgendwie "steif und grau", was ja eigentlich die Zeit sehr gut trifft, doch mir insgesamt zu trocken und fade erschien. Möglicherweise liegt es an der Art, wie der Autor schreibt: kurze und abgehackte Sätze, Aneinanderreihungen, bildliche Wiederholungen, wo ich mir einen spielerischeren Umgang mit der Sprache gewünscht hätte. Dann hätte das Buch mehr von einem Roman und weniger von einer Dokumentation. Schade!

Weiterhin hatte ich Schwierigkeiten, die Entfernungen nachzuvollziehen. Stave muss viele seiner Ermittlungen aufgrund von Benzinknappheit und schlechten Straßen, zu Fuß unternehmen - bis hierhin kann ich folgen. Doch seine Wege von Wandsbek an den Jungfernstieg, zur Musikhalle oder an andere Orte der Handlungen erscheinen mir teilweise als "Katzensprung" oder kurzer Spaziergang. Nun gehe ich selbst viel in Hamburg zu Fuß und kann mir nicht vorstellen, dass es damals, bei den ganzen Trümmern, mehr Abkürzungen gab. Und in der Kälte erscheinen einem die Entfernungen sicher eher länger als kürzer, so dass mir hier die Glaubwürdigkeit etwas abhanden gekommen ist, auf die der Autor an anderen Stellen mehr Wert legt als in meinen Augen notwendig.

Fazit: Ein gutes Erstlingswerk, doch aus meiner Sicht kein so packender Krimi, wie er auf dem Cover angekündigt wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.08.2013 18:44:07 GMT+02:00
G. Doris meint:
Kann mich dieser Meinung nur anschließen. die vielen Wiederholungen veranlassten mich mehrere Seiten zu überspringen. Das Thema ist sehr interessant, doch hätte ich mir mehr historische Hintergründe gewünscht.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (546 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (291)
4 Sterne:
 (199)
3 Sterne:
 (42)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: hamburg

Top-Rezensenten Rang: 39.089