Kundenrezension

84 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Upgrade für einen Iphone 4S Nutzer, 27. September 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 5S Smartphone 64GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau (Elektronik)
Ich gehöre bedingt durch meine 2-Jahres Verträge bei der Telekom zu dem S-Zyklus und bin jetzt von meinem alten 4S auf das 5S umgestiegen. Am Dienstag habe ich das Gerät bekommen und bin davon wirklich begeistert auch wenn kein Iphone upgrade mehr an das Gefühl heranreichen dürfte, welches ich beim 3GS empfand, nachdem ich meinen alten "Nokia Knochen" in Rente geschickt habe. Tests zum Gerät und jede Menge Marketing bla bla kann man sich zu genüge im Internet holen. Hier gehts um meine persönliche Nutzererfahrung und die sieht im Vergleich zum 4S folgendermaßen aus:

- Das größere Display welches schon im normalen 5er zum Einsatz kam ist ein echter Gewinn an Übersicht.
- Der Kompass funktioniert jetzt praktisch perfekt. Kein nachkalibrieren, kein Affentanz mehr auf der Strasse (das iphone in Form einer 8 schwingend), er macht wirklich was er soll.
- Deutlich geringeres Gewicht
- Wesendlich höheres Performance. iOS7 läuft auf dem 5S einfach butterweich und auf dem 4S nicht mehr als "gut". So wars bisher bei jeder iPhone Generation die ich mitgemacht habe.
- Der Fingerabdruckscanner macht wirklich einen guten Job. Es können maximal 5 Finger gescannt werden und pro Finger werden zahlreiche Abdrücke und Winkel abgefragt. Zudem lernt der Scanner auch noch hinzu. Sollte die Erkennung bei einem Versuch mit einem bestimmten Finger fehlschlagen und der gleiche Finger wird neu aufgesetzt und das Gerät freigeschaltet, werden die bereits bekannten Scanndaten mit den neuen abgeglichen und hinzugefügt. Die Zuverlässigkeit sollte somit im Laufe der Zeit immer mehr steigen (Danke für den Hinweis an dieser Stelle). Es zahlt sich wirklich aus, denn die Erkennung ist sehr zuverlässig und in gefühlt weniger als einer Sekunde abgeschlossen. Das ganze hat mich dazu veranlasst, statt dem 4-Stelligen Zahlencode, eine deutlich komplexere Kombination als Sicherung zu hinterlegen und die automatsche Sperre ab "sofort" und nicht erst "ab 5 Minuten" zu hinterlegen...und das ganze bei mehr komfort. Toll!
- Die Kamera ist erheblich verbessert worden. Selbst in einem stockfinsteren Raum, leuchtet das Gerät den Raum erst aus, focussiert und schiesst dann das Foto. Videos werden ebenso ausgeleuchtet, wenn keine ausreichende umgebungsbeleuchtung vorhanden ist. Wirklich toll, das war am 4S noch nicht denkbar. Die Zeitlupenfunktion finde ich ganz nett aber mehr als eine Spielerei ist es aus meienr Sicht nicht.
- Siri ist noch immer ziemlich dusselig. Auch wenn Siri den Beta Status inzwischen verlassen hat, es bleibt doch eine dumme Software die ich wohl nie ernsthaft nutzen werde, ausser vielleicht beim Joggen, um einen Musiktitel abspielen zu lassen.
- Ich durfte das erste mal mit LTE surfen, es ist fantastisch. Ich habe einen Geschwindigkeitstest durchgeführt und konnte mit LTE sogar ein besseres Ergebnis erzielen als mit WLAN. Natürlich schwanken Ergebnisse aber es zeigt ganz deutlich was möglich ist. (4125 kb/s down / 727 kb/s up, 27ms Ping im LTE Netz der Telekom, Schwanthalerhöhe)
- Jetzt habe ich 64 GB statt bisher 32 GB. Im Zuge der ganzen hochauflösenden Bilder und Videos, der großen Programme (neulich ein Rennspiel mit 1,2 GB geladen), der umfangreichen Musiksammlungen usw hat 32 GB einfach nicht mehr ausgereicht.

Mein Fazit:
Nach zwei Jahren sind das für mich genügend Argumente für ein Upgrade. Das was mir anfänglich missfiel, war die optik von ios7...aber irgendwie habe ich mich daran schon gewöhnt und die neuen Features sind einfach zu praktisch um dem alten ios6 nachzutrauern. Unterm Strich bin ich somit sehr zufrieden und kann iphone 4S und nutzern älterer Geräte mit gutem gewissen dieses Upgrade empfehlen, wenn es einem das Geld wert ist.

#####################

***UPDATE*** 13.11.13
Ich habe das 5S jetzt seit zwei Monaten im gebrauch. Auch wenn ich nach wie vor von dem Gerät überzeugt bin, gibt es doch ein paar Punkte die mir im Nachhinein negativ aufgefallen sind und die ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen möchte:

1., In den letzten 8 Wochen, stürzten mir die Apps mindestens 10x ab. Das äussert sich so, dass das iphone für einen Moment einfriert, man kurz darauf nur noch den Apfel sieht und 10 Sekunden später wieder normal fortfahren kann, nachdem man das Programm wieder gestartet hat. Dies konnte ich bisher bei der Kalender App genauso feststellen, wie bei der Kamera, dem Browser sowie der Appstore-App. Es handelt sich also nicht um drittanwender Software sondern um Apple eigene Anwendungen. Aus meiner Sicht wurde jedes neue OS instabiler aber ios7 erreicht mit Abstand den Spitzenplatz. Bei ios 3.1 konnte ich mich nicht an einen Absturz in zwei Jahren erinnern. Ich weiss nicht wie der Mitbewerber ist und ich kann mir nicht vorstellen dass hier Microsoft oder Google nur ein Stück besser ist aber "Super Stabil" gehört im Bezug auf ios inzwischen leider der Vergangenheit an.

2., Der Fingerabdruckscanner funktioniert gut...aber jetzt arbeite ich damit wie gesagt seit zwei Monaten und noch immer kommt es zu fehlinterpretationen meines Daumens. Von einem "dazulernen" wie einem versprochen wurde und so wie ich es in meiner Rezesion aufgeführt habe, kann ich subjektiv gesehen nichts feststellen. Der Scanner funktioniert noch genauso gut oder schlecht wie am ersten Tag nach der ersten Einrichtung.

Diese zwei Punkte veranlassen mich dazu, dem Gerät im Nachhinein einen Stern abzuziehen. Nach meiner Definition, sind 5 Sterne bei einem nahezu perfekten Gerät gerechtfertigt. Wie ich feststellen musste, gibt es aber durchaus noch Verbesserungspotential. Ich bin damit also zufrieden aber kann definitiv nicht von "dem perfekten Gerät" sprechen.

###################

Noch eine kleine Randbemerkung zum Thema Sicherheit: Man kann viel spekulieren und ja, der CCC hat den Fingerabdrucksanner in 30 Stunden geknackt (war doch eh klar das man's knacken kann) aber ich vertrete den Standpunkt, dass ein potentieller Angreifer auf die persönlichen Daten, eher ein Arbeitskollege ist, als ein gewiefter Hacker, der den ganzen Tag nichts anders macht als Lücken im System zu finden. Was ist denn schneller "geknackt", der 4 Stellige Code den der Kollege gesehen hat in der Mittagspause oder der Fingerabdruck, der irgendwo an einer Tasse von mir klebt und Nachkonstruiert werden muss? Biometrische Daten sind nicht sicher aber ich behaupte, das sind die meisten User-Passwörter ebenso wenig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 25 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.09.2013 12:19:03 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.09.2013 12:59:56 GMT+02:00
ohlen meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2013 10:17:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.09.2013 11:03:35 GMT+02:00
F. Laslop meint:
Es generiert einen Zuwachs an Sicherheit dadurch das sehr viele iPhone-Nutzer gänzlich auf ein Passwort verzichten.

Der CCC-Hack ist albern und zeigt nur das es möglich ist. Das fängt schon mit dem Fingerabdruck am Wasserglas an. Zum einen muss es sich um den richtigen Finger handeln und zum anderen darf er nicht verschmiert sein.

Man muss diesen hochauflösend abfotografieren und nachbearbeiten und dann mit einem Laserdrucker auf eine Folie drucken. Nun noch Holzleim drauf und trocknen lassen und "schon fertig" ist die Fingerabdruck-Dublette.

Den meisten "Dieben" geht es doch eh um das Gerät und nicht um die Daten.

Und ob der Fingerabdruck nun bei der NSA landet muss erst bewiesen werden. Vorerst gilt Apples Aussage das die Daten nur auf dem Smartphone ansich verschlüsselt abgelegt werden. Alles andere ist Spekulation.

Veröffentlicht am 29.09.2013 10:47:16 GMT+02:00
Sam L. meint:
gute Rezi!
Naja IOS 7 auf dem 4S nur GUT? Ich hatte von meinem 4S auf das 5 gewechselt gehabt (gefiel und gefällt mir aber einfach nicht mehr so gut) mittlerweile habe ich wieder ein schönes Glas 4S und habe jetzt auch ios 7 drauf, läuft genauso flüssig wie IOS 6, finde sogar flüssiger.
Unterschied vom 5 zum 4S war in der alltäglichen Performenz kaum spürbar. Also IOS 7 läuft auf dem 4S immer noch perfekt, sogar besser als das 6te IOS.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2013 23:41:13 GMT+02:00
Flüssig läuft iOS 7 auf dem 4S schon. Innerhalb von Anwendungen.
Jedoch finde ich die Animationen und die damit einhergehende Dauer, die zum Öffnen und Schließen von Apps und Ordnern benötigt wird, bis man schließlich eine neue Aktion durchführen wischen kann, KATASTROPHAL.
Ich ertappe mich ständig wie ich unbeholfen 2-3 MAl über dem Bildschirm wische, nachdem ich bspw. einen Ordner geschlossen habe, bis das Gerät reagiert.
Habe es auch an Geräten von Bekannten reproduzieren können. Ebenso das iPhone 5 ist davon betroffen.
Mich enttäuscht das sehr. Auf einmal ist mein Galaxy Neus das flinkere Gerät, was Eingaben betrifft. Vor iOS 7 war das noch der umgekehrte Fall.

Veröffentlicht am 01.10.2013 08:24:26 GMT+02:00
Magnetic meint:
2 Fingerabdruck-"Slots" für einen Finger sind unnötig, fast schon verschwenderisch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 09:01:35 GMT+02:00
Rodrigo meint:
Wenns möglich wäre mit einem Slot einen kompletten Finger zu scannen würde ich dem zustimmen. Aber im Alltag greife ich das Handy aus den verschiedensten Winkeln und mit den unterschiedlichsten Druckpunkten mit dem Daumen an.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 09:04:20 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 01.10.2013 09:19:17 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 09:12:33 GMT+02:00
Magnetic meint:
Es ist sehr wohl möglich mit einem "Slot" einen ganzen Finger zu scannen, sonst wäre das System mit den "Slots" ja sinnlos.

Das wird dadurch ermöglicht, dass Touch ID lernfähig ist. Wenn auf einen erfolglosen Entsperrversuch ein Erfolgreicher mit leicht abgewandelter Fingerhaltung folgt, vergleicht das System die beiden Scans miteinander. Kommt es zu dem Schluss, dass beide Scans vom selben Finger stammen, werden künftig auch Scans von der ersten, beim vorherigen Versuch nicht akzeptierten Position angenommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 12:08:22 GMT+02:00
Rodrigo meint:
Danke füpr den Hinweis, hab's getestet und funktioniert sehr gut, werds in der Rezi anpassen.

Veröffentlicht am 02.10.2013 11:58:10 GMT+02:00
Pneumatik meint:
Danke für die Rez.!

Gut, du bist schneller und etwas Bedienfreundlicher :D dennoch kannst du das was ich auch kann :D nämlich Telefonieren und SMS schreiben :D

Hab ebenfalls ein iPhone 4s und was Apple mit dem iPhone 5s als Innovativ bezeichnet ist schon regelrecht eine Vergewaltigung des Wortes!

Somit ist für mich überhaupt nicht an einem Upgrade zu denken! Jeder muss es selbst für sich entscheiden! Es muss nicht IMMER ein Apfel sein :D

Wünsche Dir nicht destotrotz viel Spaß mit dem iPhone 5s
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: München

Top-Rezensenten Rang: 4.538