holidaypacklist Hier klicken Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY
Kundenrezension

21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ja, ja... "die gute alte Zeit" ;-), 12. November 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Marco Polo: Der Besessene. Band 1 + 2. Roman (Broschiert)
Im Falle dieses Buches trifft die (oft als Stoßseufzer gebrauchte) Erinnerung an die "gute alte Zeit" gleich doppelt zu:

Einmal hat Jennigs dieses Werk bereits 1984 geschrieben (im englischen Original unter dem Titel "The Journeyer") und ist somit weitgehend frei von jedweder "politicall correctness", was man dem Buch auch anmerkt. Jennings scheut sich nicht im Mindesten davor, das religiöse Minenfeld zu betreten und läßt seine Romanhelden frei von der Leber weg ausprechen, was sie von den jeweiligen Religionen (egal ob nun nestorianisches Christentum, Islam, Buddhismus oder Hinduismus) halten. Wer das Buch kauft, der muss sich schon auf Aussprüche wie "die dümmste Religion der Welt" (Anekdote eines Hofbeamten, die dieser Marco Polo erzählt) u.ä. einstellen. Letztendlich kommt bei Jennings keine Religion gut weg und die minimalen graduellen Unterschiede seiner Verachtung derselben finden sich allenfalls in Nuanchen.

Auch die Darstellung der verschiedenen Völker ist erfrischend offen und schon sehr "anders" als man es heutzutage noch schreiben und vor allem drucken dürfte. Jennings löst das sehr geschickt, in dem er Marco Polo einfach die Rolle des respektvollen Zuhörers einnehmen läßt, der zwar ab und an mal nachfragt aber eigentlich nie widerspricht. Und so berichten denn auch Hofbeamte, Heerführer, Kaufleute etc. über die vermeintlichen oder tatsächlichen Widerwärtigkeiten der jeweils anderen Völker.- Doch auch dies verteilt Jennings am Ende gerecht auf alle Völkerschaften, so das sich im Prinzip keiner zu beklagen braucht, bekommt doch vom Han-Chinesen über die Tibeter, bis hin zu den Indern jeder sein Fett weg. Und auch uns Europäer vergißt er dabei nicht, keine Sorge.

Zu Sex und Erotik in diesem Buch: Ja, es stimmt. Jennings, nimmt hier genausowenig ein Blatt vor den Mund, wie er es bei den vorherigen Themen tat.Es finden sich immer mal wieder sehr gut und offen geschriebene und manchmal schon wirklich dataillierte Darstellungen von sexuellen Praktiken und zwar sowohl zu zweit, als auch in Gruppen. Auch homo- und bisexuelle Erlebnisse kommen dabei am Rande mit vor.

Wohlgemerkt: "immer mal wieder". Das Buch deshalb aber durchgängig als eine Art Sexroman abzuqualifizieren, wie es einige meiner Vorgänger hier versucht haben, ist nun wirklich ausgemachter Blödsinn. Jennings verwendet die erotischen Sequenzen in seinem Buch schlicht als Würze, aber nie als Hauptgericht. Man kann ihm zwar (vielleicht) den Vorwurf machen, dass er dabei an einigen Stellen schon ziemlich kräftig würzt, allerdings sind die Geschmäcker ja nun mal auch verschieden. ;-)

Fazit: Wer auf eine lupenreine politisch korrekte Darstellung Wert legt oder wer übermäßig prüde ist, sollte das Buch vielleicht lieber nicht kaufen. Für alle anderen allerdings, garantiert Jennings auf jeden Fall unverkrampft-frische und vor allem spannende Unterhaltung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.12.2007 20:18:18 GMT+01:00
Dr. J. Teumer meint:
Hervorragende Rezension!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2008 01:10:56 GMT+02:00
wunderbar treffende Rezension.
"Die gute alte Zeit" in der noch "unverkrampft" über andere Völker und Ethnien geschrieben werden konnte. Heute findet man derart offenherzige Literatur nur noch in offenkundig als "Satire" gekennzeichneten Büchern. Traurig, dass die political correctness auch bei uns Fuß gefasst hat...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 12.598