Kundenrezension

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Revolutionärer Alleskönner mit herausragendem P/L-Verhältnis, 26. März 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Transformer Book T100TA 25.65 cm (10.1 Zoll) Convertible Tablet PC (Intel Atom Quadcore Z3740 1,3GHz, 2GB RAM, 64GB HDD, Intel HD, Windows 8 Touchscreen) grau (Personal Computers)
Diese Rezension bezieht sich auf die Version mit 64GB internem Speicher und ohne HDD im Dock.

Zuallererst: Wofür wird das Gerät genutzt?
- Uni-Alltag & Arbeitsgerät (Notizen in der Vorlesung und bei Meetings, Präsentationen, Recherche, Lehrbücher als eBook, Skripte, Vorlesungsmaterialien)
- Vollwertiger PC für zwischendurch (so kann der Desktop ausgeschaltet bleiben, das spart Strom und Nerven)
- Unterhaltungsgerät (im Tablet-Modus)

Welche Anforderungen werden demnach gestellt?
- Mindestens 8-10 Stunden Akkulaufzeit
- Brauchbare Tastatur
- Grobe Skizzen per Touchscreen (OneNote)
- Microsoft Office
- Klein, leicht, portabel
- Möglichst IPS-Display

Mein Eindruck vom Gerät

Verarbeitung: 3,5/5
Nach dem Auspacken wird klar, was in ungefähr jedem Test und jeder Rezension zu lesen ist: Das Tablet wird ein unheimlicher Fingerabdruck-Magnet. Davon abgesehen ist die Verarbeitung in Ordnung (ich habe schlechteres für mehr Geld in der Hand gehabt). Das zentrale Scharnier wirkt sehr fest und stabil, die Tasten der Tastatur muten etwas wacklig an, lassen sich jedoch wunderbar bedienen (ich habe recht kleine Hände), das ClickPad könnte besser sein (ich verwende aber sowieso die Antippen-Funktion) - alles in allem erscheint mir die Qualität besser, als manche Bewertung dies erwarten ließ. Einzig und allein ein großer Kritikpunkt bleibt: Die Tasten der Tablet-Einheit lassen allesamt einen sauberen und knackigen Druckpunkt vermissen - besonders schlimm ist dies bei der Lautstärkewippe.
Wenn man sich vor Augen führt, in welcher Preisklasse man sich hier bewegt, ist das aber zu verschmerzen. Ich habe keine Skrupel, das T100 einfach anzupacken und zu verwenden. Bei einem 13" MacBook Air, das ich durch das T100 ersetzt habe, sah das ganz anders aus. Dabei ist mir voll und ganz bewusst, dass die Qualität des MBA "objektiv" deutlich höher anzusiedeln ist. Rein subjektiv (!) habe ich mich jedoch nie wirklich getraut, ein so filigranes Gerät für beinahe 1000€ wirklich zu benutzen.

Akkulaufzeit & Leistung 5/5
Hält der Akku den ganzen Tag (8+ Stunden) bei normaler Nutzung (50-75% Helligkeit, Office, Internet per W-Lan, VPN) durch? Ja, tut er. Funktioniert dabei alles so wie es soll? Ja, tut es.
Office-Programme und Web-Applikationen sind überhaupt kein Problem für den neuen Atom Quad-Core. Streaming-Dienste rennen auch in HD, sogar Photoshop lässt sich für kleinere Arbeiten verwenden (CS5) - natürlich sind da Grenzen gesetzt, sobald man sich an wirklich große Dokumente wagt. Aber es wäre illusorisch etwas anderes zu erwarten. Multi-Tasking ist absolut kein Problem. Beachten sollte man jedoch, dass das Ladegerät nur 2A/5V liefert, dementsprechend lang sind die Ladezeiten - und dementsprechend langsam die Ladung bei gleichzeitiger Nutzung des T100. Außerdem sollte sich der Akkustand am besten immer ungefähr zwischen 15% und 85% befinden, das schont moderne Li-Ion-Akkus.

Betriebssystem: Windows 8.1
Ich verwende Win8.1 schon eine Weile auf meinem Desktop-Rechner (dort allerdings zu 99% in der Desktop-Umgebung) und hatte eigentlich nie ein Problem mit der "neuen" Oberfläche. Wenn man diese verlässt und sich im Desktop tummelt, bietet Win8.1 einiges, was mir bei Win7 fehlen würde. Mir erscheint es, als hätte Win8 nur auf ein Gerät wie das T100 gewartet. Jetzt wird deutlich, was Microsoft erreicht hat: Ein Betriebssystem, das für Convertibles und Hybriden alles möglich macht. Natürlich gibt es da kleinere Ungereimtheiten und Schwierigkeiten, aber alles in allem passen Windows 8 und das T100 einfach perfekt zueinander.

Display 4/5
Das Display spiegelt stark, da es nicht entspiegelt ist und einen recht großen Abstand zwischen Touchoberfläche und Display hat. Ich werde in den nächsten Tagen mal eine Anti-Reflex-Folie ausprobieren, die sollte Abhilfe schaffen. Davon abgesehen gefällt mir das IPS-Display wirklich gut. Wer in dieser Größe ein 1080p Display haben möchte, muss verrückt sein. Gerade dann, wenn die Desktop-Oberfläche benutzt werden soll: die macht bei höherer Skalierung (125% und mehr) nämlich wirklich keinen Spaß (und Sinn) mehr. 1368*768 bei 10,1"? Das sind irgendwas um 155ppi - und die sehen ausgesprochen gut aus - sowohl im Modern-UI, als auch auf dem Desktop. Die Blickwinkel sind klasse, die Helligkeit nicht umwerfend aber ausreichend (steht bei mir meist zwischen 50% und 75%). Auch die Farbwiedergabe ist besser als erwartet, selbst ohne Kalibrierung.

Audio 5/5
Die Lautsprecher sind überraschend laut und für ein Tablet mehr als erträglich. Bluetooth-Streaming zu einem Logitech-Empfänger klappt problemlos. Die Audioqualität über den Kopfhörerausgang ist ausgesprochen gut. Dazu kommt, dass einige Apps (bisher nur Modern Apps, die ich getestet habe) die Connected Standby Funktion neuerer Prozessoren nutzen können, wodurch die Musikwiedergabe bei schlafendem Tablet/Notebook weiter läuft. Leider klappt das mit Spotify (legacy App auf dem Desktop) noch nicht. Ansonsten: Top!

Preis 5/5
Für 429€ (64GB ohne HDD) ein Notebook-Tablet-Hybrid mit Windows 8.1, Office 2013, IPS-Display inklusive Tastaturdock? Mehr geht nicht für diesen Preis.

Nutzungsmöglichkeiten 10/5
Neben dem unheimlich günstigen Preis ist dies der zweite Bereich, in dem mich das T100 begeistert hat. Völlig egal, was ich mit ihm anfangen möchte, es lässt sich machen. Sei es das zwischenzeitliche Trennen der Tablet-Einheit vom Dock um kurz per Touch auf der Couch weiter zu arbeiten, die Nutzung des T100 als Desktop-Ersatz (externer Monitor per Micro-HDMI, USB-Hub für Tastatur und Maus), oder ein kurzes Spiel zwischendurch: alles überhaupt kein Problem und sehr schnell umgesetzt. Dabei finde ich auch die Trennung in Desktop und Modern-UI nicht störend. Im einen Umfeld arbeite ich im Laptop-Modus, im anderen im Tablet-Modus (dank OneNote, das es für beide Modi gibt, kein Problem). Und notfalls lässt sich sogar der Desktop in normaler Skalierung per Touchscreen steuern - ohne, dass dabei Frustration entstünde.

Zufriedenheit 5/5
Ich habe die ersten Tage manchmal vor Freude spontan lachen müssen, weil das kleine Gerät wirklich alles konnte, was es sollte (und mich manches Mal mit noch mehr überraschte). Und die Nutzung macht einfach Spaß! Ich bin rundum begeistert von dem Gerät, einzig im Bereich der Verarbeitung müssen Abstriche gemacht werden. Diese verblassen jedoch vor den Vorteilen und positiven Seiten des Geräts, zumindest in meinen Augen. Darum werden es insgesamt auch 5/5 Sternen. Meines Erachtens nach ist das T100 ein Ausblick in Richtung Zukunft (zumindest, was Windows betrifft) - ein "Gamechanger", wenn man so möchte.

Nachtrag
Übrigens lässt sich auch der Micro-USB-Anschluss als USB2-Host-Anschluss nutzen: Dafür einfach ein s.g. On-The-Go (OTG) Kabel kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.03.2014 17:35:14 GMT+01:00
Luckygold meint:
Ich besitze seit ein paar Tagen das gleiche Modell des Transformers und kann mich dieser ausführlichen Rezension nur anschliessen.
‹ Zurück 1 Weiter ›