Kundenrezension

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen CLAN DER SIZILIANER - Der französische Krimiklassiker erstmals auf Blu-ray, 28. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Clan der Sizilianer [Blu-ray] (Blu-ray)
Wenn ich Pferdediebe darstelle will ich damit nicht sagen, dass Pferdestehlen falsch ist. Das müssen die Geschworenen entscheiden, nicht ich.
Tschechow
Henri Verneuils (1920-2002) Euro-Krimiklassiker ist wahrscheinlich der einzige Kriminalfilm, der mit einem Zitat des russischen Großschriftstellers beginnt. Und als Prolog wirkt das etwas weniger mythisch, aber ähnlich programmatisch, wie die Zitate, die Jean-Pierre Melville an den Beginn seiner Filme stellte.

Der inhaftierte Pariser Schwerverbrecher Sartet (Alain Delon) wird mit einer raffinierten Aktion aus dem Hafttransporter befreit. Er bringt der Familie des Mafia-Dons Vittorio Manalese (Jean Gabin) einen gut durchdachten Plan für einen großen Juwelenraub mit, der alsbald in die Tat umgesetzt wird. Kommissar Le Goff (Lino Ventura) scheint keine Chance zu haben. Doch am Ende ist da noch die sizilianische Familienehre ...

Die Blu-ray von FOX präsentiert den Film in sehr guter Bildqualität - vor allem hinsichtlich des 45 Jahre alten Ausgangsmaterials gibt es hier keinen Grund zur Kritik. Die deutsche Synchronfassung (Berliner Synchron Wenzel Lüdecke) von 1970 liegt ebenso wie eine italienische Tonspur in 1.0 Dolby Digital vor, der französische Originalton hingegen in 1.0 DTS HD. Untertitel sind in Deutsch, Englisch, Englisch für HG, Spanisch, Französisch, Italienisch sowie Chinesisch anwählbar. Der Trailer (einziges Extra der alten DVD-Ausgabe) ist nicht vorhanden, was angesichts der extra für diese Blu-ray produzierten Dokumentation DIE LEGENDE DES CLANS (2013, 63 min) ziemlich unverständlich erscheint. In der mit seltenem Bildmaterial aufwartenden Produktion kommen neben dem Produzenten Jacques-Eric Strauss weitere Mitwirkende bzw. deren Nachkommen zu Wort. Interessant ist die Geschichte der separat hergestellten englischsprachigen Version (mit 118 min ca. 3 min kürzer), die als Bonusmaterial deutsch untertitelt auf der Disc vorhanden ist. Ferner ist eine kurze Einleitung von Fred Cavayé (4 min) enthalten, deren in allen Sprachen fehlerhafte Untertitelung (Kleinstschrift mitten auf dem Bild) bei einer ernsthaften Endkontrolle hätte auffallen müssen.

Sehr empfehlenswert für klassisch orientierte Filmsammlungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.01.2014 22:24:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.01.2014 22:25:36 GMT+01:00
MediaJunky meint:
Endlich ein europäischer Klassiker auf BluRay, leider nicht in perfekter Umsetzung....aber dennoch in der derzeit bester Qualität.

Es wurde kein neuer HD Scan gemacht und nur ein "normales" Remastering für Back-Katalogtitel durchgeführt. Die Seite bluray.com geht davon aus, dass es ein älteres DVD HD Master
genutzt wurde. Wahrscheinlich noch ein "Analog HD Master" vor der BluRay Ära.

Dennoch ist die Quali besser als die DVD, leider sind kleine Spuren, Schmutz und defekte im Bild gelegentlich zu sehen, aber die BluRay hat einen organischen look (trotz Filmkornrauschen).
Es wird sicherlich in nächster Zeit kein 4K Master geben, da der Film als Genrefilm eher einen geringen Absatzmarkt besitzt, daher habe ich ohne zu zögern die Bluray bestellt.

Die FR Version der BluRay wurde hier getestet:
http://www.blu-ray.com/movies/Le-Clan-des-Siciliens-Blu-ray/68392/

Veröffentlicht am 06.01.2014 20:38:08 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 20.07.2014 18:07:25 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.01.2014 09:42:31 GMT+01:00
MediaJunky meint:
@ Scratch:
Warum ist das Dolby Digital 1.0 so störend?

Der Film ist in jeder Sprache in Mono > ENG, ITA und sogar in FR (Produktionsort).

Damals wurden die meisten europäische Filme in Mono oder einige wenige Stereo produziert. Nur sehr grosse Produktionen bekamen Spezialbehandlungen wie 4 Kanal, 6 Kanal Todd AO oder Quadrophonie. Dolby Stereo kam erst 1976 auf den Markt.

Der Lichtton auf 35mm Filmmaterial war immer Mono bis zur Einführung von Dolby Stereo (und verwandte Konkurrenztechnik) und etwaige Mehrkanalfilme nahmen auf Magnetband seperat auf und spielten auch seperat von Magnetband ab. Europa hinkte bei der Tontechnik bei Film noch lange Jahre hinterher und, besonders bei kleinen und mittleren Produktionen.

Aber auch in der Neuzeit wurde Mono noch lange von Filmemacher genutzt - Woody Allen filmte die meisten seiner Filme nur in Mono und oft wurde nur in der Synchro der Ton in Stereo produziert.

Oft tricksten Studios auch und erstellten aus Mono Tracks sogenannte Fake-Stereo Versionen durch Verdopplung und analoger Nachbearbeitung. Es kann sein, dass der "Clan der Sizilaner" in Deutsch in Stereo vorlag, aber oft erstellten die Synchron-Studios nur Mono-Lichttonspuren und löschten die Master wieder. Das geschah in Deutschland sehr oft....während in den USA oft alle Bänder ins Archiv wanderten, daher die Unsitte von Studios Filme "heute" neu zu synchronisieren.

Das klingt beschissen........."Unheimliche Begegnung der dritten Art" wurde vor 3-4 Jahren in Deutsch neu vertont. Die Sprecher klingen müde, klingen falsch (Originalsprecher oft verstorben) und klingen lahm (obwohl jetzt in 5.1). Heute wird so eine "Billige neuvertonung" in 3-4 Tagen durchgezogen...während früher eine solche Synchro mehrere Wochen dauerte.

Apocalypse Now klingt in der "Neusynchro" aus den End 90ern auch mies. Amadeus ist als neusynchro auch schlecht. Indiana Jones 1 wurde 2010 für die HD-Sky Austrahlung komplett neu synchronisiert und klingt peinlich. Der dt. Sprecher von Harrison Ford klingt nach "65 Jahre alt" und das Bild zeigt einen Indy mit Mitte 30. Der Franzose Beloq klingt wie der "Merowinger" aus matrix 2 und der Ägypter Salla klingt wie ein Ausländer (im Original spricht er feinstes British Englisch und in der dt. Originalsynchro spricht er auch normale).

Lieber "MONO" als das Studios einen Klassiker durch eine Neusynchro mit Mittelmäßigen Sprechern verhunzt, bloss weil einige Leute den Film lieber in 5.1 Ton wollen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (30 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (29)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 9,99 EUR 7,97
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 193