Kundenrezension

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Umstieg ist gelungen!!!, 27. Oktober 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Ubuntu Linux 12.04 LTS "Precise Pangolin" (DVD-ROM)
Ich bin ein absoluter Neuling in Sachen Linux, zwar hab ich schon ab und an mal reingeschnuppert, mich aber nie ernsthaft damit beschäftigt. Wir hatten vor 6 oder 7 Jahren mal ein openSUSE installiert, aber da gabs viele Probleme mit Treibern, Internetseiten-Darstellung etc.

Ich wollte schon seit Längerem auf ein kostenloses Betriebssystem umsteigen, da mir die derzeitigen Entwicklungen von Windows (vor allem Windows 8) nicht gefallen und ich es Leid bin, knapp 100€ für etwas auszugeben, dass bei weitem nicht ausgereifter ist als Ubuntu.

Da wir zuhause auch einen Mac OS X Lion - Computer haben, bin ich neuen bzw. fremden Betriebssystemen nicht abgeneigt.
Folglich hab ich mir Linux Fachzeitschriften gekauft und festgestellt, dass es eine unendliche Auswahl an sog. Distributionen gibt. Ich hatte allerdings fixe Vorstellungen, wie das OS sein sollte: stabil, weit verbreitet, große Community, gute Hardware-Kompatibilität und übersichtlich.
Meine Wahl viel schließlich auf Ubuntu, oder besser gesagt Kubuntu (mit KDE als GUI).

Vor 2 Monaten installierte ich Kubuntu 12.04 auf meinem Nettop-PC und es läuft grandios!!
Wichtige Hardware wie Maus, Tastatur, Bildschirm, WLAN und Soundkarte wurde auf Anhieb erkannt, hatte bisher null Systemabstürze oder sonstige Scherereien. Einzig der Flash Player war anfangs schwierig zu installieren, zumal Adobe keine neue Version für Linux mehr veröffentlicht. (man muss hier auf HTML5 bzw. das freie Gnash zurückgreifen)

Auch die alten Probleme mit der Darstellung der Internet-Seiten haben sich aufgelöst und auch die bereits erwähnte Hardware-Kompatibilität ist deutlich besser geworden. (Bei einem WLAN-Karten Kauf sollte man darauf achten, dass die Karte das sog. Atheros / Modul ath9k benutzt. Meine Karte ist z.B. die TP-Link TL-WN851ND von amazon.de; prinzipiell würde ich PCI Karten empfehlen).
Keine Probleme gibts auch mit diversen USB Geräten, wie Sticks, externe Festplatten etc.

Besonders gefreut hab ich mich, dass mein Drucker (HP Deskjet 1000) OHNE Treiber sofort erkannt wurde!!! Unter Windows brauchte ich immer eine Treiber-CD :P

Ein weiterer Vorteil von Linux bzw. (K)Ubuntu ist das Software Center, ein Store, wo man tausende Programme runterladen kann und zentral verwalten kann. Also kein mühseliges Zusammensuchen von einzelnen Programmen auf den Herstellerseiten - sondern alles schön sortiert in einem Programm!!!
Eigentlich muss man auch gar nicht so viele Programme extra runterladen, da Ubuntu sowieso schon die wichtigsten von Haus aus installiert hat (Office Suite, Multimedia Player, Browser, diverse Dienstprogramme uvm.)

Ich würde weiters allen Windows-Umsteiger KDE als GUI empfehlen, weil es sich ähnlich bedienen lässt. Außerdem merkt man deutlich, dass an KDE wirkliche Profis arbeiten, da alles bis aufs Kleinste wirklich gut ausgereift ist.

Das Einzige, was wirklich völlig anders als in Windows ist, ist die Dateistruktur. Es gibt einen primären Benutzer-Ordner, wo sich "Dokumente", "Musik", "Downloads" etc. befinden, ansonsten aber tausenden Ordner und Unterordner, die Systemdateien, Pakete etc. enthalten.
Es gibt keinen zentralen Programme-Ordner oder so, weil in Linux die Programme aus vielen einzelnen Paketen bestehen.
Ähnlichkeit hat die ganze Dateistruktur mit Apple's Mac OS X.

Der größte Vorteil von Linux ist natürlich die Virenfreiheit, obwohl das nicht an der Stärke des Systems liegt, sondern an der wenigen Verbreitung unter der Consumer-Klasse.

Alles in Allem kann ich (K)Ubuntu 12.04 uneingeschränkt weiter empfehlen. 12.04 ist eine LTS (Long Time Support) Version, wo man Sicherheitsupdates bis 2017 erhält.
Ich habs mittlerweile auf einem 2. PC installiert und es läuft dort auch ohne Probleme.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.02.2013 11:46:20 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.02.2013 16:24:25 GMT+01:00
Pilger meint:
Was? Freies Linux ist ein No Go für Ottonormaluser??? So ein Quatsch!
GERADE Linux ist das beste was es gibt für Otto Normal. Installieren-Fertig! Alles was man sucht findet sich im Softwarecenter.
Wer 50-100 Euro für Microsoft auf den Tisch knallt ist selber schuld!
(Und ich benutze selbst Windows/Linux/Apple)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.02.2013 23:06:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.02.2013 23:12:57 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.04.2013 16:12:57 GMT+02:00
Quasimodo meint:
http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.08.2013 11:11:49 GMT+02:00
Pilger meint:
OttoNormalUser ist nur ein anderes Wort für Idioten.
Die benutzen immernoch Windows XP und meckern über alles neue. Ich kannte sogar mal einen der immernoch mit Windows 98 unterwegs war und für dem sich das Internet überhaupt nicht verändert hat seit damals. Oder andere wollen sich gleich einen neuen Laptop oder PC kaufen gehen weil sie ihre Festplatte bis zum geht nicht mehr Vollgestopft und noch nie eine Reinigung des Systems durchgeführt haben und sich wundern warum der Laptop nicht mehr angeht oder ständig Einfriert. Das sind keine OttoNormalUser sondern leider bedauernswerte Geschöpfe die ihren Kopf nur zum Haare wachsen benutzen. Betriebssysteme sind nicht schwer oder Kompliziert zu verstehen. Sie sind alle auf Funktion und Komfort ausgelegt und ähneln sich im Aufbau.

Beim neuen Ubuntu 13.04 und bald 13.10 sowie bei Linux Mint benötigt man überhaupt keine Englisch Kenntnisse mehr. Das einzigste was man eventuell im Softwarecenter noch installieren muss wäre Flash.

Apple gefällt mir durch das Design und nicht durch die verbaute Hardware, die bekommt man besser und billiger woanders her. Darum freue ich mich schon auf OS X 10.9 und Windows ist super weil es einfach zu allem Kompatibel ist.

Wenn ein OttoNormalUser mit Ubuntu nicht klarkommt dann sollte er sich auch kein Android Smartphone holen oder generell einen großen Bogen um Technische Geräte machen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.09.2013 01:21:42 GMT+02:00
Zitat: "Wenn ein OttoNormalUser mit Ubuntu nicht klarkommt dann sollte er sich auch kein Android Smartphone holen oder generell einen großen Bogen um Technische Geräte machen.".
=> Hier offenbart sich Ihre totale Unkenntnis, denn m. E. ist ein Smartphone ist KEIN PC! Oder doch?

Was Sie über OttoNomalUser so von sich geben ist m. E. mehr als realitätsfremd und m. E. für Sie mehr als beschämend... Zitate: "OttoNormalUser ist nur ein anderes Wort für Idioten. Die benutzen immernoch Windows XP und meckern über alles neue. ..." & "... Das sind keine OttoNormalUser sondern leider bedauernswerte Geschöpfe die ihren Kopf nur zum Haare wachsen benutzen. ...".
Wirklich: Sie sind das beste Beispiel eines Linux-Users der glaubt, das Linux das Nonplusultra auf dem Betriebssystemmarkt ist. Ihre Bemerkung im letzten Kommentar: "Wenn ein OttoNormalUser mit Ubuntu nicht klarkommt dann sollte er sich auch kein Android Smartphone holen oder generell einen großen Bogen um Technische Geräte machen.". ... Lach, Sie super Userkenner...m. E. haben Sie überhaupt keine Ahnung von der Materie(!). Sie sind entweder ein Heranwachsender oder ein einfach nur ein Wichtigtuer(!!!), der glaubt etwas zu verstehen. Nichts wissen Sie, aber auch überhaupt nichts, denn das kann nun jeder OttoNormalUser aus Ihren bisherigen geistigen Ergüssen mit Sicherheit selbst beurteilen - der Ihrer Meinung nach ja von nichts eine Ahnung hat.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2013 16:38:53 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 08.10.2013 10:20:54 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.10.2013 14:12:04 GMT+02:00
R. Hoffmann meint:
Na Leute, nun kommt mal wieder runter! Ich bin seit Jahren überzeugter Linux-User (Ubuntu, jetzt Debian) und ich bin auch absolut überzeugt davon, dass dieses System für den "OttoNormalUser" (DAU?) geradezu perfekt ist (...bisschen Office und Internet). Gerade beim Thema Sicherheit hat Linux ggü. Windows aufgrund der rigorosen Sicherheitspolitik Riesenvorteile.
ABER: Was die Installation angeht oder wenn es zu Problemen kommt, dann ist "OttoNormalUser" ohne Hilfe schnell aufgeschmissen.
Fairerweise muss man aber auch sagen, dass das bei Windows genauso ist. Wenn jemand wirklich überhaupt keine Ahnung hat dann steht er bei einer Windows-Neuinstallation oder Windows-Problemen genauso dumm da.
Der "Vorteil" bei Windows ist, dass dieses System auf praktisch allen Kaufsystemen vorinstalliert ist, weswegen man gerne glaubt unter Windows läuft alles "out-of-the-box".
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (16 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 13,37
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Linz

Top-Rezensenten Rang: 142.175