Kundenrezension

9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mit dem Alter kommt die Weisheit?, 7. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Johnny English - Jetzt erst recht [Blu-ray] (Blu-ray)
Es soll ja Freundinnen geben, die ihrem Freund ganz gehörig die Freude an einem Actionfilm verderben, weil sie immer so drollige Sachen sagen wie: "Oh, das ist aber voll unrealistisch!" oder "Warum macht er das denn jetzt?". Johnny English 2 zeigt wie so ein James Bond Film ablaufen würde, wenn die Logik und Sanftmut, die Realität und der Drang sich beim Spielen die Hose nicht schmutzig zu machen regieren würde. Agent English (Rowan Atkinson) springt nicht unerschrocken über ein Dach, nein, er benutzt einen Kran und steckt dem Kranführer dafür etwas Geld zu. Und der smarte Agent klettert auch nicht an der Häuserfassade herunter, sondern benutzt den Fahrstuhl. Das sieht dann im Film ganz nett aus, ist aber gar nicht so lustig wie gedacht. Dafür aber hat Johnny English 2 deutlich mehr waghalsige Stunts als der erste Teil, dafür aber auch deutlich weniger gelungene Gags. Sehr albern ist der Film geworden, eher für Kids als für die Freunde von Peter Sellers Inspector Clouseau.

Akte X Star Gillian Anderson als Geheimdienstcheffin schafft das was Jennifer Aniston in "Kill the boss" so verzweifelt versucht, sie ist sexy und witzig! Der Rest ist eine Aneinanderreihung von Mr. Bean Grimassen und Gags auf dem Niveau von "Get Smart". Es gibt schon nette Szenen, etwa der an Batman Begins erinnernde Selbstfindungstripp im Kloster in Fernost. Das Finale in der Schweiz sieht dann locker so gut aus wie ein echter Bond Film, die Verfolgungsjagd auf dem Dach ebenfalls, trotzdem wäre statt so viel Geld für aufwändige Stunts zu verpulvern, ein Drehbuch mit besseren Gags schöner gewesen.

Johnny English soll dieses Mal ein Attentat auf einen chinesischen Politiker verhindern. Behindert wird der Agent mit dem überdurchschnittlichen Glück dabei von einem schweren Trauma, das ein fehlgeschlagener Einsatz in Afrika hinterlassen hat. Als Running Gag versucht eine chinesische Agentin English auszuschalten, was dann nur eine der vielen Anspielungen auf die Bond-Reihe ist. Im Kloster hatte English gelernt, dass er nicht mehr jung ist und das er statt dessen seinen Verstand gebrauchen soll, denn mit dem Alter würde die Weisheit kommen, so der kluge Mönch. Im Fall von Rowan Atkinson gilt leider: früher war er lustiger!

Die Blu-ray besticht durch ein einwandfreies Bild, der Ton hingegen ist etwas nervig (was für eine Wischiwaschi-Aussage, ich weiss!), die Extras sind üppig.

Genre: Komödie, Laufzeit: 101 Minuten, Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Chinesisch, Extras: Unveröffentlichte / Erweiterte Szenen, Gag reel, Making of, diverse Features, Audiokommentar mit Regisseur Oliver Parker & Drehbuchautor Hamish McColl, Meine Szenen (können individuell markiert werden), BD Live
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.02.2012 09:48:50 GMT+01:00
Frank S. meint:
"der Ton hingegen ist etwas nervig (was für eine Wischiwaschi-Aussage, ich weiss!)"

Na dann werde ich doch gleich mal auf den Zug aufspringen: WAS meinen Sie denn damit?

Ansonsten: Gut geschriebene Rezension, anhand derer ich mir ein gutes Bild vom Film zu machen können glaube....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.02.2012 10:42:34 GMT+01:00
Nichts wildes. Es beginnt aber damit das im Startmenü eine Endlosschleife eines nervenden Bond-Themas läuft. Mich hat also mehr die Auswahl der Musik gestört als die technische Seite.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.08.2012 12:12:21 GMT+02:00
SturmDelfin meint:
also ich finde (und ich habe den film gestern erst gesehen), daß der ton ungleichmäßig laut ist. in einem moment versteht man das reden kaum, aber im anderen wirds plötzlich unvermittelt extrem laut.
‹ Zurück 1 Weiter ›