Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

101 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Columbo Forever!, 16. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Columbo - Die komplette zehnte Staffel [4 DVDs] (DVD)
Mit dieser DVD-Box ist die Columbo-Saga endlich auch in Deutsch komplett. Hier allerdings von Staffel zu reden, ist (wie auch schon eingeschränkt bei der vorherigen) natürlich Nonsens, denn diese restlichen acht Folgen wurden in einem Zeitraum von zehn Jahren gedreht. Aber wollen wir nicht kleinkariert sein.

Die Folgen im Einzelnen:

"Ein Toter in der Heizdecke": Lauren Staton und Lisa Martin töten den Mann, der sie mit der jeweils anderen betrügt.

"Todesschüsse auf dem Anrufbeantworter": Fielding Chase, ein ebenso erfolgreicher wie arroganter Radiomoderator wacht eifersüchtig über seine Stieftochter Victoria. Als diese sich mit Hilfe von Jerry Winters selbständig machen will, muss dieser sterben.

"Zwei Leichen und Columbo in der Lederjacke/Undercover": Als sich zwei Männer gegenseitig umbringen, findet man in der Hand von einem der beiden einen Teil eines Schwarzweißfotos, das den Hinweis auf die Beute eines sieben Jahre zurückliegenden Banküberfall gibt.

"Seltsame Bettgenossen": Der Besitzer eines Gestüts Graham McVeigh tötet seinen Bruder Teddy, weil der aufgrund seiner Spielschulden das Gestüt (an dem er zur Hälfte beteiligt ist) verkaufen will.

"Keine Spur ist sicher": Kathleen Calvert will ihren Mann Clifford loswerden. Ihr Geliebter Patrick, ein Polizist, tötet einen Geschäftsrivalen Cliffords und versucht, ihm die Schuld in die Schuhe zu schieben,

"Das Aschenpuzzle": Der Besitzer eines Beerdigungsinstituts Eric Prince erschlägt die Klatschreporterin Verity Chandler, weil diese einen dunklen Punkt in seiner Vergangenheit entdeckt hat.

"Mord nach Takten": Die Erfolge des Hollywoodkomponisten Findlay Crawford gehen schon länger auf das Konto des jüngeren Komponisten Gabriel McEnery. Als McEnery seine Verdienste einfordert, bringt Crawford ihn um.

"Die letzte Party": Vanessa Farrow tötet ihren Exmann Tony. Zusammen mit ihrem Liebhaber Justin versucht sie, den Tod zunächst zu vertuschen, da Justin innerhalb der nächsten 36 Stunden von Tony eine Überweisung zu erwarten hat. Da meldet sich ein anonymer Anrufer.

Um der Wahrheit die Ehre zu geben, gehören diese letzten Folgen nicht mehr zu den absoluten Höhepunkten der Serie. Aber auch hier wollen wir nicht kleinkariert sein, denn für alle Columbo-Fans gilt immer noch: Besser ein schlechter Columbo als gar keiner. Apropos gar keiner...Die Folge "Undercover" ist eigentlich gar kein Columbo, denn es ist für Columbo eine sehr untypische Whodunit-Folge. Des Rätsel Lösung liegt darin, dass Peter Falk die Rechte an einigen Ed McBain Romanen hatte und die mussten irgendwie verbraten werden. "Bluthochzeit" in der neunten Staffel war das erste Ergebnis davon und wurde nicht zu Unrecht von vielen Columbo-Fans als die schlechteste Folge angesehen. "Undercover" hier ist dagegen nicht so übel geraten, vor allem, weil in einer kleinen Rolle der von mir immer geschätzte Burt Young mitspielt. Es ist halt kein Columbo.

Dafür ist Faye Dunaway als Lauren Staton in "Ein Toter in der Heizdecke" eine der sympathischsten Mörderinnen der ganzen Serie. Auch wenn er weiß, dass sie eine Mörderin ist, zieht Columbo immer, wenn er mit ihr zusammen ist, eine von ihr ausgewählte Krawatte an. Das sind halt die Kleinigkeiten, die die ganze Serie trotz aller Morde so liebenswert machten.

Jedenfalls ist "Columbo" mit einer Laufzeit von 36 Jahren meines Wissens die langlebigste TV-Serie aller Zeiten (Nur James Bond darf noch länger ermitteln).

Leider gibt es halt einen ganz tragischen Schluss bei der ganzen Sache. 2007 wurde bekannt, dass Peter Falk an Alzheimer litt und in Folge dessen 2009 entmündigt wurde. Er konnte sich nicht mal an den "Columbo" erinnern. Seine Frau Shera Danese, die in einigen Folgen mitgespielt hatte (hier noch mal in "Keine Spur ist sicher" und "Udercover") wurde als sein Vormund eingesetzt. Am 24.06.2011 verstarb Peter Falk dann.

Peter Falk ist tot - Columbo Forever!

Nachtrag: Nachdem ich die Box jetzt komplett durchgesehen habe, muss ich noch bedauern, dass sie, wie die anderen auch, keinerlei Bonusmaterial hat. Zumindest bei dieser letzten Box wäre ein Special über Peter Falk durchaus angebracht gewesen, schließlich hat er nicht nur Columbo gespielt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 18 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.12.2011 16:22:53 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.04.2012 18:23:59 GMT+02:00
Lauschmaus meint:
Shera Danese hat insgesamt bei sechs Folgen mitgespielt:

• 1976: Mord im Bistro (Fade in to Murder) Bei dieser Folge haben sie sich kennengelernt.
• 1978: Mord à la Carte (Murder Under Glass)
• 1989: Selbstbildnis eines Mörders (Murder, a Self Portrait)
• 1991: Tödliche Liebe (Columbo and the Murder of a Rock Star)
• 1994: Zwei Leichen und Columbo in der Lederjacke (Undercover)
• 1997: Keine Spur ist sicher (A Trace of Murder)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.12.2011 14:09:32 GMT+01:00
Pete Thrope meint:
Schönen Dank für die Ergänzung. Ich habe es zwar gewusst, wollte aber die Rezension nicht aufblasen. Als Info für die, die es aber nicht wussten, ist es sicher interessant.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.12.2011 17:45:53 GMT+01:00
Mobilux meint:
Sehr tragisch ist auch, das der letzte Columbo nicht unbedingt gut war. Ein weiterer sollte gedreht werden, aber den Senderchefs war Columbo nicht mehr jung genug....schade. Er hätte ein echtes Ende verdient. Aber ist Hollywood wohl. Über 30 Jahre gutes Geld verdienen, aber keinen würdigen Abschluß erlauben.tstststs...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2011 15:44:31 GMT+01:00
Hübsche Rezension; da brauch ich keine eigene mehr zu schreiben. Aber Peter Falk starb nicht am 24., sondern am 23.6. - das sollte noch ausgebessert werden ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.01.2012 22:33:04 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.05.2012 01:01:58 GMT+02:00
Pete Thrope meint:
Laut Wikipedia starb Peter Falk in der Nacht vom 23. auf den 24. um genau zu sein. Je nach Zeitzone kann sich das jeder selbst aussuchen. Ich will da aber nicht besserwisserisch sein.

Veröffentlicht am 11.01.2012 21:15:02 GMT+01:00
K. Rehhahn meint:
Eine kleine Korrektur hätte ich: Columbo ist nicht die langlebigste Serie. Diese Ehre gebührt Doctor Who (1963 bis heute).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.01.2012 16:33:15 GMT+01:00
Pete Thrope meint:
Die Serie kenn ich leider nicht. Vielen Dank für den Hinweis.

Veröffentlicht am 02.03.2012 19:19:04 GMT+01:00
Jan meint:
Eine sehr schöne Rezension. "Lieber ein schlechter Columbo als gar keiner" trifft den Nagel auf den Kopf. Einzig mit der Folge "Bluthochzeit" werde ich nicht warm, auch wenn es hier einige gute Szenen gibt. Die letzte Folge habe ich 2003 natürlich gesehen und fand sie damals eigentlich ganz gut. Ok, als Abschluss hätt's vielleicht doch etwas besonderes sein dürfen.

Auch stimme ich dir bei Faye Dunaway zu, sie spielt eine sehr sympathische Mörderin. Meiner Meinung nach wird sie nur noch von Lindsay Crouse in "Black Lady" übertroffen.

Abschließend möchte ich sagen: James Bond ist natürlich keine TV-Serie, sondern die Filme werden für's Kino produziert. ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.03.2012 08:19:48 GMT+01:00
Pete Thrope meint:
Klar, James Bond ist keine TV-Serie, wird aber von Cineasten durchaus als Serie gesehen, insofern hinkt der Vergleich ein bisschen, ist aber nicht komplett daneben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.03.2012 15:28:23 GMT+01:00
R. Everling meint:
Und hier eine Korrektur der Korrektur ;-)

Die Ehre gebührt nicht Dr Who, sondern folgender Serie:
Springfield Story - USA 1952-2009

MfG
‹ Zurück 1 2 Weiter ›