Kundenrezension

1.228 von 1.241 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eierlegende Wollmilchsau, jetzt mit Tipp für Streifenproblem, 30. Januar 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 Plus e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsdrucker (A4, Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, Dokumentenecht, Wlan, USB, 4800x1200) (Personal Computers)
Stand der Rezension: 1.5.2014

Update: Es sind Nachfolger zum 8600 Pro (8610) und 8600 Plus (8620) erschienen.

Der HP Officejet Pro 8600/276w kann fast alles, was für Tintendrucker heute möglich ist:

1. Vergleich der Modelle

* Pro 8600 kleinstes Modell
* Pro 8600 Plus hat einen größeren Bildschirm als der Pro "ohne Plus", ist etwas schneller, bietet HP E-Services und kann automatisch beidseitig scannen und kopieren
* Pro 276dw versteht zusätzlich zu den Funktionen des 8600 Plus noch die Druckersprachen PCL 5/6 und Postscipt, druckt aber langsamer als der Plus

Mein Tipp: 8600 Plus, denn der kostet nur 50 Euro mehr als der 8600 ohne "Plus" und bietet dafür deutlich bessere Features; die 100 Euro Unterschied zwischen 8600 Plus und 276w lohnen sich nur, wenn man wirklich PCL 5/6 oder Postscipt braucht (der normale Windows-User wird gar nicht merken, dass dieses Feature beim 8600 fehlt).

2. Gemeinsame Features und Goodies

* sehr schneller Druck (auch in Farbe; am schnellsten beim beim 8600 Plus), kurze Aufwärmzeit (auch aus Standby, anders als der 8500, über den insoweit viel geklagt wurde)
* dokumentenechter Druck (d.h. anders als bei der 8500er-Serie auch Textmarker-fest), kein Verschmieren mehr
* günstiger Druck (Druckkosten von knapp über 1 Cent für S/W-Seite)
* gute Druckqualität mit dem richtigen Papier (s.u.)
* Weiterdrucken, auch wenn eine Tintenpatrone leer ist (die meisten Tintendrucker verweigern heute den Druck, wenn auch nur eine Patrone leer ist (z.B. kein S/W-Druck, obwohl nur die gelbe Tinte leer ist). Diese Schikane (die zum Kauf von Tinte zwingen soll) macht der 8600/276w glücklicherweise nicht mit. Man wird zwar daran erinnert, Tinte zu kaufen, aber der Druck ist weiter möglich. Ist die schwarze Patrone leer, wird auf Wunsch sogar ein "Fast-Schwarz" für dringende Ausdrucke aus den drei anderen Farben gemischt.
* Duplexdruck
* Duplex Scannen und Duplex Kopieren (nicht beim 8600 ohne "Plus")
* Angenehm kleine Scans (SW-Seite A4 unter 20 kB; Farbseiten auch klein, wenn man PDF komprimiert wählt)
* Fax mit allem Pipapo (Protokollierung, Sperre für Junk-Faxe etc.; habe ich aber nicht ausprobiert)
* downloadbare Drucker Apps (z.B. kann man sich ohne Computer den Google-Kalender oder Google Docs-Dokumente herunterladen und ausdrucken)
* HP E-Services (Digital Fax etc., nciht beim 8600 ohne "Plus): Nach einmaliger Einrichtung am PC können Scans und empfangene Faxe vom Drucker direkt über das Internet an einen Netzwerkordner oder eine beliebige Email-Adresse weitergeleitet werden. Faxe kann man sich auch parallel dazu ausdrucken lassen. Der Emaildienst ist SSL-kompatibel.
* HP ePrint (Dokumente über das Internet drucken). Ich habe z.B. meiner technisch nicht versierten Schwiegermutter auch so einen Drucker gekauft und kann ihr jetzt von überall auf der Welt Fotos (z.B. auch direkt vom iPhone) Fotos auf ihren Drucker schicken, die dort automatisch ausgedruckt werden und die sie nur noch aus dem Drucker nehmen muss. Da der Drucker immer Online ist, muss sie ihn dafür noch nicht einmal anschalten.
* Airprint (Drucken mit IPad und IPhone, ohne dass der Computer laufen muss).
* randloser Fotodruck (anders als Epson Workforce 4535/4545-Drucker)
* großer, herausklappbarer Touchscreen für einfache Bedienung; zeigt auch ohne PC Fotos von Speicherkarte an (allerdings, wenn viele Fotos drauf sind, recht langsam) und erlaubt, ohne PC Auswahl, einige Änderungen und Ausdruck der Fotos
* Cardreader (SD und - nur beim 8600 - Memory Stick) und Front-USB-Anschluss für PictBridge (Fotokamera-Anschluss)
* nur ca. 2 Watt Stromverbrauch im Standby
* Geräuschniveau akzeptabel (leiser als mein Laser, vibriert allerdings mehr)
* anders als Laserdrucker kein Ozongeruch und keine Toner-Feinstaub-Belastung
* Anschluss an Computer über LAN, USB oder Wifi
- Tipp: Um das Speicherkartenlaufwerk per Netzwerk auszulesen, kann man es per \\[Drucker-IP]\memory_card als Netzlaufwerk einrichten.

3. Suboptimales

* Duplex-Scan nicht in einem Rutsch beidseitig. Das Blatt wird vielmehr automatisch zweimal durch den Scanner gezogen (man muss es also nicht per Hand umdrehen, es dauert aber etwas länger als bei einem Profi-Scanner, der beide Seiten in einem Rutsch scannt). Tipp: Als Scannertreiber werden WIA-Treiber und Twain-Treiber installiert. Das Scannen über Twain ist viel langsamer als per WIA, also besser Twain nicht verwenden.
* Kein manueller Papiereinzug für Einzelblätter (z.B. wenn man mal ein einzelnes Foto oder einen Briefumschlag bedrucken will); Druckerpapier muss immer ins große Papierfach gelegt werden. D.h., wenn man ein Foto drucken will, muss man das A4-Papier rausnehmen, Fotopapier einlegen, die Papierführung auf das Fotoapier anpassen (geht stufenlos bis A4, also z.B. auch 10x15 oder 13x18) und nach dem Fotodruck das Ganze dann nochmal zurück (Fotopapier raus, Papierführung auf A4 umstellen, A4-Papier wieder rein). Abhilfe: 2. Papierfach kaufen, siehe unten.
* kein CD-Druck.
* im Vergleich zum unglaublich variantenreichen Touchscreen-Menü sehr spartanischer Windows-Druckertreiber mit wenigen Einstellmöglichkeiten beim 8600 (dafür aber auch insgesamt eher schlanke PC-Software; bei früheren HP-Modellen dauerte die Installation ewig und es wurde viel "Müll" installiert; das ist nicht mehr der Fall; der Drucker funktioniert sogar - auch als Scanner - über ein Webinterface (am besten feste IP-Adresse zuordnen und dann einfach diese in die Adresszeile des Browsers eingeben) ganz ohne die Software von der Installations-CD)
* etwas wählerisch beim Papier: Mit meinem Laser nutze ich das 80gr-Papier Office Basic der Deutschen Post. Das mag der HP nicht. Schwarz sieht eher dunkelgrau aus und verwischt manchmal etwas; beim Duplex schimmert es sehr durch). Mit anderen Papiersorten, z.B. von HP (auch 80 gr) oder Avery sah es viel besser aus (gestochen scharf und schwarz). Für Tinten-Duplex-Druck würde ich eh mindestens 90gr-Papier empfehlen. Für Fotos empfiehlt HP das "HP Advanced Fotopapier". Das wurde bei mir übrigens, ebenso wie Fotopapier anderer Hersteller, problemlos eingezogen und randlos bedruckt.
* Fotoqualität m.E. nur in Ordnung. Die Fotos sind teils etwas zu intensiv gefärbt und etwas zu dunkel, mit der Lupe sieht man auch, dass die Strukturen nicht ganz so fein sind, wie bei echten Fotodruckern. Fotodrucker schaffen hier mehr Farbtreue und feinere Konturen. Aber das Gerät ist ja auch ein Office- und kein Fotodrucker und für den Hausgebrauch (Schnappschüsse für die Oma ausdrucken) reicht es allemal.
* Scanqualität grds. in Ordnung, aber bei Fotos nicht so gut (zu weich). Für den gelegentlichen Fotoscan reicht es, wer viele Fotos scannen will oder Wert auf Qualität legt, braucht einen richtigen Fotoscanner zusätzlich. Ist halt ein Officedrucker und kein Fotodrucker.
* Model "Premium" (N911h mit zwei Papierfächern) wird in Deutschland nicht angeboten. Ein zweites Papierfach kann aber nachgerüstet werden (Nr. CN548A, rund 50 Euro. Zum 2. Papierfach siehe auch Zubehörtipp unten und meine Rezension bei diesem Produkt, das ich mir nachgekauft habe.

4. Geschmachssachen

* Das Gehäuse ist überwiegend nicht schwarz, sondern dunkel-bronzefarben und etwas futuristisch geformt. Fand es erst etwas komisch. Aber man gewöhnt sich dran. Inzwischen finde ich beides richtig gut. Auf jeden Fall viel besser als eine "Klavierlack"-Oberfläche, obgleich ebenfalls sehr fingerabdruck-/staubempfindlich.
* Der Drucker ist recht groß, aber immer noch kleiner als die meisten Laserdrucker. Angesichts der vielen Funktionen geht die Größe völlig in Ordnung.

5. Probleme und Lösungen

TIPP zum "STREIFENPROBLEM": Beim Drucker tritt sporadisch eine Kopier-Macke auf (bei mir erstmals im Oktober 2013 nach 1,5 Jahren Nutzung): Wenn man eine S/W-Kopie vom Vorlagenglas (z.B. aus einem Buch) macht, sind über das ganze Blatt Streifen (wie bei einem Strichcode) zu sehen. Bei Farbkopien oder Kopien über den Seiteneinzug wurde dieses Problem bisher nicht berichtet.

* Lösung 1 (umständlich): Man kann den Drucker einsenden. HP tauscht ihn dann aus. Aber das hilft ggf. nicht dauerhaft, weil es sich um eine Softwaremacke handelt, die bei jedem Drucker (auch beim Austauschgerät) auftreten kann.

* Lösung 2 (einfach): Den Drucker ausschalten und den Netzstecker ziehen. Dann Netzstecker wieder einstecken und Drucker anschalten. Danach kopiert er wieder ordentlich. Das ist zwar keine Dauerlösung. Aber da das Problem nur alle Jahre wieder auftritt, immerhin ein praktikables Workaround und macht weniger Arbeit als das Einschicken des Druckers.

* Die beste Lösung wäre natürlich ein Firmwareupdate von HP. Doch bekommt HP das Problem offenbar nicht in den Griff oder interessiert sich nicht hinreichend dafür. Das ist schwach für ein so großes Unternehmen!

P.S.: Manche Nutzer berichten noch von einem anderen "Streifenproblem" (bei ihnen druckt das Gerät alle 3 cm "Streifen" auf das Papier). Ich habe zwei Geräte in Betrieb (eines davon jetzt, im Januar 2014, seit genau zwei Jahren und mit einer Druckleistung von rund 8.000 Seiten). Keines von beiden druckt irgendwelche Streifen.

P.P.S: Auch Probleme mit dem Papiereinzug hatte ich bisher nicht in nennenswertem Umfang (bei meinem Hauptgerät habe ich rund 1.200 Seiten gescannt, davon 900 über den ADF). Dass ab und an mal ein Paket aus mehreren Seiten nicht korrekt eingezogen wird (z.B. 2 Seiten auf einmal) kann alle Jahre wieder vorkommen, aber das ist mir bei meinem Profi-Bürokopierer auch schon mal passiert.

6. Zubehörtipps

* HP Papierzuführung für OfficeJet Pro 8600 Serie Tintenstrahldrucker (A4, 250 Blatt) CN548A, knapp 50 Euro: Lohnt sich, wenn man zwei Sorten Papier verwenden will (z.B. 1 x DINA4 Normalpapier und 1 x Fotopapier). In das Zubehörfach kann nur das Normalpapier, das hat den kleinen Nachteil, dass der Druck der 1. Seite ein wenig länger dauert. Schön ist, dass der Drucker (z.B. beim Drucken von der iPhone-App) automatisch erkennt, ob ein Foto oder ein Text kommt und automatisch das richtige Papier wählt.

* Tinte: Hier ist es am sinnvollsten, sich die schwarze Patrone separat zu kaufen (am besten 951 XL für rund 27 Euro, da bestes Preis-Leistungs-Verhältnis) und dazu das "HP 951 XL Value Pack" für die drei bunten Patronen (das kostet rund 50 Euro und enthält zusätzlich noch etwas Papier gratis). Es gibt auch andere Packs mit drei oder vier Patronen, aber die sind meistens noch überteuerter als Druckertinte ja ohnehin schon ist.

7. Gesamturteil

5 Sterne (nach sechs Monaten Nutzung von 4 angehoben). Ich würde den Drucker jederzeit wieder kaufen. Etwas Luft nach oben ist aber noch: So könnte z.B. noch die Möglichkeit, Einzelblätter manuell zuzuführen und ein etwas besserer Fotodruck (vielleicht die Möglichkeit, CDs zu bedrucken) dazu kommen.

Die Rezension wird von mir gern aktualisiert und verbessert. Wenn sie Ihnen/Euch hilfreich ist, freie ich mich über eine "Hilfreich"-Bewertung. Wenn nicht, freue ich mich über sachliche Kritik und nehme diese gern auf. Vielen Dank!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 13 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 85 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.01.2012 08:10:03 GMT+01:00
riker-one meint:
Super, eine schöne & hilfreiche Rezension! :)
Wir sind auch grad am überlegen, diesen Drucker anzuschaffen, der Officejet 8500 sah schon sehr verlockend aus, aber leider war die nicht-textmarkerfeste Tinte ein Ausschlusskriterium. Der 8600er scheint das ja nun behoben zu haben.

Ich hätte zwei Fragen, vielleicht dürfte ich sie dir als Benutzer stellen? :)

- Das Display scheint an der Vorderseite "platt" angebracht zu sein, lässt es sich nach oben neigen? Bei uns würde das Gerät relativ niedrig stehen und ich stelle mir eine Bedienung aus dem Stehen ein wenig unkomfortabel vor...?
- Da es keinen Einzelblatteinzug gibt (schon nervig bei einem so teuren Drucker), kann man in der A4-Papierkasette denn auch Fotopapier einlegen, das die normalen Foto-Maße hat, also kein A4 ist? Bspw. 10x15 usw..? Oder kriegt er das dann nicht eingezogen?

Ich hoffe, dass evtl. noch dieses Premium-Modell in Deutschland angeboten wird, bevor ich mir das Gerät kaufen werde und der Preis ggf. noch etwas sinkt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2012 14:56:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.01.2012 15:37:08 GMT+01:00
ETK meint:
1. Das Display lässt sich ausklappen und in verschiedenen Winkeln arretieren.

2. Ja. Man muss aber das A4-Papier dafür herausnehmen. Dann kann man die Seitenbegrenzungen in der Kassette entsprechend verschieben, so dass das Fotopapier gerade eingezogen wird. Das geht stufenlos, so dass alles was A4 oder kleiner ist (z.B. 10x15 oder 13x18) eingelegt werden kann.

Man kann die 2. Schublade auch nachrüsten. Aber das betreffende Teil gibt es derzeit weder in Deutschland noch bei Amazon.com.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2012 15:41:42 GMT+01:00
riker-one meint:
Super, danke für die Info. :)

Veröffentlicht am 01.02.2012 15:16:41 GMT+01:00
stevie-o meint:
Können Sie mir sagen, ob das Gerät im Leerlauf brummt, bzw. fiept. Dieses Problem hatte ich mit dem Vorgängermodell. Es war ständig ein Geräusch zu vernehmen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.02.2012 16:11:16 GMT+01:00
ETK meint:
Ich höre nichts. Hab gerade mal mein Ohr an das Gerät gelegt. Es scheint keinerlei Geräusche zu machen.

Veröffentlicht am 10.02.2012 14:54:27 GMT+01:00
J. Horn meint:
Hallo,
Haben Sie die "Scan to Email" Funktion schon getestet?
Funktioniert diese zufriedenstellend?
Beim 8500a plus soll diese Funktion jedes zweite Platt verkehrt herum abgespeichert haben, was unpraktisch wäre.
Kann man eine emailadresse speichern, oder muss jedesmal erneut eine Emailadresse eintippen?
Werden die Scaneinstellungen für diese Funktion gespeichert, oder muss man diese jedesmal anpassen?
Kann man die Scaneinstellungen für diese Funktion überhaupt anpassen?
Vielen Dank für Antworten!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.02.2012 08:15:14 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.02.2012 08:15:40 GMT+01:00
ETK meint:
Ja. Funktioniert super. Habe bisher aber nur ein paarmal eine Seite testweise an verschiedene Adressen versandt.

Man kann über das Webinterface verschiedene Adressen eingeben, die dann im Drucker in einem im Druckerspeicher befindlichen Adressbuch gespeichert werden. Ich habe z.B. für jedes Familienmitglied eine Adresse hinterlegt, so dass sich jeder selbst scans per Email senden kann. Natürlich kann man auch eine neue Adresse zum einmaligen Versand am Gerät eingeben.

Man kann die Scaneinstellungen vor dem Scannen einstellen und einen eigenen Standard-Speichern speichern (seltsamerweise geht das bei Scannen an Email, während für das Scannen an den Computer keine Möglichkeit vorgesehen ist, einen eigenen Standard festzulegen).

Veröffentlicht am 12.03.2012 18:32:42 GMT+01:00
Hallo,

danke für die sehr ausführliche Rezension. Ich bin meiner Kaufentscheidung dadurch schon einen Schritt näher gekommen. :-) Eine Frage jedoch hätte ich da aber noch: Gibt es die Funktion "leer übergehen" bezüglich den leer angezeigten Patronen im Drucker bei diesem Modell auch? Habe momentan mehrere HP-Color LaserJets, bei denen das offensichtlich problemlos möglich ist. Im Internet wurde ich trotz gründlicher Recherche leider nicht fündig.
Danke soweit!

Viele Grüße,
Benedikt

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.03.2012 19:51:16 GMT+01:00
ETK meint:
Als Funktion gibt es "leer übergehen" nicht. Habe ich bei einem Tintenstrahldrucker aber auch noch nie gesehen, ist m.E. eher eine Lasergeschichte, weil der Tonerstand letztlich nur geschätzt wird und daher oft noch eine Menge Toner vorhanden ist, obwohl leer angezeigt wird.

Veröffentlicht am 21.03.2012 18:53:11 GMT+01:00
Hallo! Super hilfreiche Bewertung! Ich wollte nur fragen, ob man auch in Entwurfqualität drucken kann. Bei anderen HP Modelle geht es und man kann anscheinend schneller drucken.
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

ETK
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   

Ort: Niedersachsen

Top-Rezensenten Rang: 3