Kundenrezension

224 von 264 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich kann den Band uneingeschränkt empfehlen!, 21. Juli 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Song of Ice and Fire 05. A Dance with Dragons (Gebundene Ausgabe)
Es versteht sich, dass jeder Leser mit anderen Erwartungen an ein Werk wie das vorliegende herangeht. Mir war vor dem Erscheinen klar, dass noch zwei Folgebände angekündigt sind und deshalb vorliegend nicht mit einem (Teil-)Abschluss der Handlung zu rechnen war. Vielleicht fielen mir deshalb die Stärken des 5. Teils stärker ins Auge als anderen. Diese sind aber unverkennbar:

Zunächst hatte ich große Bedenken, nach ca. 5 Jahren Unterbrechung überhaupt noch folgen zu können. Das Problem ist eigentlich noch gravierender, denn im Band "A Feast for Crows" kommen die Hauptpersonen ja praktisch gar nicht vor. Ich habe daher zunächst im Internet (Tower of the Hand und Wikipedia) die überaus komplexe Handlung noch einmal im Rahmen von Zusammenfassungen überflogen und musste gewaltige Erinnerungslücken erkennen, die mich fast aufgeben ließen. Zum Glück hat die Neugier gesiegt, und hier komme ich auf die erste Stärke der Darstellung von GRR Martin zu sprechen: Unaufdringlich, aber sehr effektiv ruft er dem Leser bei jedem Wiedersehen mit den einzelnen Helden kurz den vorangegangnen Handlungsabschnitt und die darin vorkommenden Personen in Erinnerung. Auf diese Weise gelingt der Anschluss problemlos. Wer sich also nicht mehr - wie ich - an Hodor erinnert, wird in Bran's Kapitel rasch mit der Figur noch einmal vertraut usw. Deshalb wage ich fast zu behaupten, dass man sich die Zusammenfassungen im Internet sparen kann.

Hinzu tritt die außergewöhnliche Stimmungsdichte des Bandes, die mir bei "A Feast for Crows" zwischenzeitlich verloren gegangen schien. Schon das allererste Kapitel (ich verrate hier nichts) saugt den Leser förmlich ins Buch und verblüfft durch die düster-fantastische Atmosphäre, und so geht es eigentlich mit abwechselnden Szenarien durch das ganze Buch. Ob die großen Sklavenhändlerstädte beschrieben werden, Wald, Burgverliese, übernatürliche Wesen, Schurken oder Helden: stets gelingt Martin Außergewöhnliches. Auch vermeidet er vordergründige Klischees. Sympathisch erscheinen bisweilen auch Gestalten, die man auf den ersten Blick sofort auf der Schurkenseite verbuchen würde; Gegenbeispiele sind ebenfalls ausreichend vorhanden.

Die dritte Stärke liegt im bruchlosen Weiterführen der Charaktere. Für mich war beeindruckend, dass Martin den Band gleich mit den aus meiner Sicht sympathischsten Helden beginnen lässt: Tyrion, Daenerys und Jon Snow. Ich hatte bereits wieder vergessen, wie sorgfältig diese Charaktere ausgearbeitet sind. Keineswegs ohne Widersprüche nehmen sie den Leser einerseits durch eine illusionslose Ehrlichkeit, andererseits aber auch durch persönlichen Wagemut und Ideenreichtum sofort wieder für sich ein. Dies gilt im kleinen oder großen aber für praktisch alle auftretenden Personen. Dialoge, Begegnungen und Konflikte "sprühen" daher nur so vor Spannung, Geist und Dramatik.

Und deshalb darf ich auf den wichtigsten Punkt kommen: Ich habe nicht den Eindruck, dass die Handlung auf der Stelle tritt und der Leser hingehalten wird - ein Phänomen, dass ja die viele Leser vom Robert-Jordan-Zyklus abspringen ließ. Vielmehr ist deutlich zu erkennen, dass Martin - anders als bei "A Feast for Crows" - wieder Selbstvertrauen gefasst hat und die Handlung in eine bestimmte Richtung lenkt. Praktisch schließt die Handlung an Band 3 an und man könnte den vierten, etwas verunglückten Band daher fast überspringen. Wohin die Reise geht, scheint sich mir jedenfalls anzudeuten; ich will aber hier niemand den Spaß mit Spekulationen verderben, weil diese auf der Handlung des vorliegenden Bandes gründen müssten. Was wichtiger ist: Man kann die Stimmungsdichte des Bandes, die grandiose Charakterzeichnung und die dramatischen Wendungen genießen und sich zugleich darüber freuen, dass das ganze Spektakel noch nicht so schnell zu Ende ist!

Klare Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 13 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.07.2011 12:26:39 GMT+02:00
Schlagzeile meint:
Ich frag emich an dieser Stelle ja immer, wer eine derartige Rezension als "Nicht hilfreich" bewertet und warum. :-/

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.08.2011 07:30:57 GMT+02:00
T. Ringel meint:
Weil "Dagegen!" für den deutschen Wutbürger halt immer noch am einfachsten ist :-) Im Ernst, es liegt einfach darin, daß Leute diese Buttons einfach danach drücken, ob sie der gleichen Meinung sind wie der Rezensent. Wenn nicht, kann die Rezension noch so gut sein, es wird "Nicht hilfreich" gedrückt...traurig aber wahr.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.08.2011 11:53:17 GMT+02:00
FamilyO meint:
Oder nicht hilfreich, weil die Rezension eine sehr allgemein gehaltene ist, die man quasi für jeden Band nehmen kann. Ein paar Zusatzwörter, die man aus dem Klappentext dazugenommen hat - und schon ist die 5 Sterne Bewertung fertig.

Dass hier das Buch wirklich gelesen wurde, kann man an keiner Stelle erkennen. Finde ich interessant. Bei kritischen Rezensionen wird meistens begründet, warum etwas als nicht gut empfunden wurde. Bei hohen 5 Sterne Wertungen sind es meist nur kurze Kommentare (statt Rezensionen) + oberflächliches und allgemeingültiges Blah.
Wieso sollte man das dann nicht als "nicht hilfreich" bewerten?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.08.2011 11:53:59 GMT+02:00
FamilyO meint:
Oder nicht hilfreich, weil die Rezension eine sehr allgemein gehaltene ist, die man quasi für jeden Band nehmen kann. Ein paar Zusatzwörter, die man aus dem Klappentext dazugenommen hat - und schon ist die 5 Sterne Bewertung fertig.

Dass hier das Buch wirklich gelesen wurde, kann man an keiner Stelle erkennen. Finde ich interessant. Bei kritischen Rezensionen wird meistens begründet, warum etwas als nicht gut empfunden wurde. Bei hohen 5 Sterne Wertungen sind es meist nur kurze Kommentare (statt Rezensionen) + oberflächliches und allgemeingültiges Blah.
Wieso sollte man das dann nicht als "nicht hilfreich" bewerten?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.08.2011 15:58:58 GMT+02:00
HCM meint:
Den Eindruck, daß das Buch nicht gelesen wurde, habe ich bei dieser Rezension eher nicht. Der Rezensent achtet lediglich darauf, nicht zu spoilern. Er teilt allerdings Ihre Meinung nicht, daß das Buch 600 überflüssige Seiten hat. Das ist - wenn man alle Rezensionen hier vergleicht - offenbar Ansichtssache, hat aber nicht mit der Qualität der Rezension zu tun. Der Rezensent hat seine Meinung schlüssig dargelegt und begründet, weshalb ihm dieses Buch gefällt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.08.2011 07:26:30 GMT+02:00
T. Ringel meint:
@Prinzessin, der Ergänzung von HCM ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Wenn Sie schon über 5-Sterne-Bewertungen von Fanboys unken (davon gibt es eine Menge, kein Widerspruch - da muß man nur bei Apple-Produkten schauen), so ist diese Rezension von Caliban ein denkbar schlechter Aufhänger. Diese ist weder kurz noch aussagelos. Und genau deswegen ist es immer schade, daß Rezensionen, bei denen sich der Rezensent sich durchaus Mühe gemacht hat, nicht gewürdigt werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.08.2011 12:19:43 GMT+02:00
Caliban meint:
@Prinzessin,

Ihr Misstrauen verstehe ich gut. Die erste Rezension zum vorliegenden Buch auf dieser Seite datiert ja auf den Tag des Erscheinens! Als ich mich knapp eine Woche später - nach vollständiger Lektüre übrigens! - zu Wort gemeldet habe, wusste ich, dass mir diese Art von Kritik "blühen" würde. Aber die Besprechungen dieses wirklich großartigen Buches auf dieser Seite erschienen mir schlicht zu einseitig, als das ich hätte schweigen können. So habe ich mich doch gemeldet. Vielleicht hätte ich Namen wie "Penny" einstreuen sollen, um glaubhafter zu erscheinen. Aber an einem Prinzip möchte ich nicht rütteln: Niemand darf andern den Spaß am Lesen durch Vorwegnahme von Pointen nehmen. Mein traumatischstes Erlebnis: Einen Tag nach Erscheinen der englischen Ausgaben von Band 6 von Harry Potter, gab ein verquatschter Rundfunkmoderator außerhalb jeden Zusammenhangs die dramatischste Pointe dieses Buchs preis!

Vielleicht verstehen Sie unter diesem Eindruck die Anlage der Rezension etwas besser.

LG Caliban

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.08.2011 11:13:59 GMT+02:00
FamilyO meint:
Hallo, was Spoiler angeht, stimme ich da gerne zu. Auch Zustimmung, was Details angeht, wie z.B. "Penny" ohne zu spoilern. Das finde ich grundsätzlich hilfreich, da ich bei einer Rezension zumindest das Gefühl haben will, der Rezensent hat das Buch auch wirklich gelesen.
Wie Sie selber erwähnen gibt es oft genug Rezensionen, die sehr, sehr früh, erscheinen und die Gesamtbewertung verwässern.

Allerdings ging es mir hier weniger um eine Kritik der vorliegenden Rezension, sondern um die erste Frage im ersten Kommentar, warum einige solche eine Rezension nicht als hilfreich empfinden. Meine Aussagen waren da wohl ein wenig zu allgemein und nicht präzise genug auf die tatsächlich vorliegende Rezension.

Veröffentlicht am 29.05.2012 12:25:22 GMT+02:00
Kann der Rezension inhaltlich nur voll zustimmen, obwohl mich der zunehmende Einfluss der Magie in der Geschichte etwas stört. Dadurch statt 5++ nur 5+ Sterne.
Ich musste ausgiebig im Westeros Wiki nachlesen um mich an die vielen Handlungsstränge und Ereignisse zu erinnern.;)

Veröffentlicht am 06.06.2012 11:09:05 GMT+02:00
Miss Waikiki meint:
Mein klarer Vorteil war, dass ich erst vor einigen Wochen mit der Serie angefangen hatte. Insofern hat's ganz gut gepasst, dass der 5. Band bei uns jetzt erhältlich ist. Da gab es für mich also kein "wieder in Erinnerung rufen". Zu deiner Rezension kann ich sagen, eigentlich... passt alles! Du beschreibst deine persönlichen Empfindungen und gehst ein wenig auf den Inhalt ein, ohne zu spoilern. Ich verstehe nicht, wie man auf die Idee kommen kann, du hättest das Buch nicht/nicht zu Ende gelesen. Den Eindruck hatte ich bei deiner Rezension gar nicht. Ich habe auch wie du den Eindruck, dass die Geschichte im Gegensatz zum 4. Band deutlich mehr Tempo und Pfeffer hat. Es kommen ja einige Darsteller vor, die Nägel mit Köpfen machen.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (211 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (109)
4 Sterne:
 (33)
3 Sterne:
 (34)
2 Sterne:
 (21)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
EUR 33,72 EUR 22,50
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Caliban
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Ort: Süddeutschland

Top-Rezensenten Rang: 303