Kundenrezension

3 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Perfekte Quelle eigener Kreativität, 8. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberberg. Roman. (Taschenbuch)
Michael:
Immer wenn ich das Buch lese, schweifen meine Gedanken weit vom Buchinhalt ab und spinnen meine eigenen Fantasiewelten. Ich träume von Österreich und wie es mal wieder sein würde in den Bergen bei Kaiserschmarrn und Jagertee zu sitzen und ins Tal zu sehen.... Aber sicher ohne dieses Buch!
Keine Ahnung wie man es schafft so niveauvoll über 1000 Seiten zu schreiben, dass man wenn man nur ein bisschen unkonzentriert ist kein Wort mehr versteht...
Nicht weil er zu viele Fremdwörter benutzt oder zuu lange Sätze schreibt, nein, weil er in ungewöhnlichen Formulierungen dem Leser den wahren Inhalt des buches verschleihern will: den ALLTAG dieser Einrichtung, nichts erzählenswertes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.03.2010 11:36:20 GMT+01:00
So ein Buch ist wie ein Spiegel, es kann kein Apostel herausgucken, wenn ein Affe hineinblickt!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.09.2010 09:58:21 GMT+02:00
Eschstruth meint:
Ohne Beleidigungen geht's bei Ihnen wohl nie ab - wer ist jetzt hier der Affe ?

Veröffentlicht am 17.09.2010 19:01:32 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.09.2010 19:06:15 GMT+02:00
Stefan meint:
Wer über Davos (Schweiz!!!) liest und dabei von Österreich träumt, ist mit seinen Gedanken beim Lesen tatsächlich ziemlich weit abgeschweift.
Das Buch ist nicht dazu geeignet, es nebenbei zu lesen, das stimmt. Man muss sich hier schon konzentrieren. In einer Zeit, in der man das meiste nebenbei tut (mal schnell zwischendurch einen Imbiss essen, nebenbei Radio hören, mal eben kurz im Internet die neuesten Nachrichten abrufen, ...) tut es aber ab auch mal richtig gut, ein Buch zu lesen, für welches man sich ganz bewusst die entsprechende Zeit und Konzentration nehmen muss.
Dann begreift man übrigens auch, dass es hier sicher nicht nur um die Schilderung des Alltags im Sanatorium geht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.05.2013 16:21:27 GMT+02:00
Das ist Lichtenberg...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.04.2014 14:54:02 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.04.2014 14:54:39 GMT+02:00
Kernkritik meint:
Um was es auch immer nach ihrer Ansicht geht, es ist uninteressant. Lieber selber leben, das muss man nicht im Buch lesen...

Schachtelsätze treiben mich an den Rande des Wahnsinns und ich habe Abitur hinter mir.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (133 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (88)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
EUR 12,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: kitzbühel

Top-Rezensenten Rang: 4.624.992