Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen AC/DC Live CD - TOP, 20. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Live at River Plate (Dieser Artikel wird in unterschiedlichen Covervarianten ausgeliefert) (Audio CD)
Brauchts eine neue Live CD von AC/DC, nachdem es schon von dem Konzert eine Live DVD gibt? Ich sage JA. Warum ? Weil die letzte Live-Scheibe schon 20 Jahre zurück liegt und die Setlist damals doch einiges anders war. Natürlich sind wieder alle Klassiker drauf. Von Dirty Deeds über Back in Black bis Highway to Hell. Aber ich wollte auch die Live Songs der Black Ice CD haben und habe mir darüberhinaus gleich die Special Edition gekauft. D.h. noch mal 3 Live Songs mehr ( allerdings von 2003 aus dem Circus Krone). Vergleiche ich beide Live CD sinds bei der 1992 Scheibe - 23 Songs ( davon finden sich 12 wieder auf der LARP 2012er). Aber eben halt auch 18 unterschiedliche ( mit den o.g. 3 Bonus also 21 unterschiedliche Live Songs). Hätten eigentlich sogar 22 sein müssen, denn Anything goes fehlt. Das wurde zumindest in Hockenheim 2009 gespielt.

Die Qualität der Scheibe ist top, die Songs kommen knackig rüber. Die begeisterten Fans gehen richtig mit, da kommt gutes Live-Feeling rüber. Für jeden Fan zu empfehlen. Man könnte sich jetzt eher fragen, ob es denn die Live DVD aus Buenos Aires wirklich gebraucht hat, denn der Unterschied zur Stiff Upper Lip DVD ist für mich jetzt nicht so riesig. Gesamt gesehen natürlich auch wieder 12 unterschiedliche Songs, aber die Bühne und die Show sind doch mehr oder weniger fast gleich. Ich verstehe auch nicht warum sich Leute über die Songauswahl aufregen. Was hat man denn erwartet was AC/DC spielen werden, wenn die nach 15 Jahren oder so mal wieder in Argentinien auftreten ? Die Fans dort wollen natürlich die Klassiker hören. Aber zugegebenermassen würde ich mich in D. bei der nächsten Tour auch über ein paar " ältere Perlen" freuen. Sie wie diesesmal Dog eat Dog. Von den 12 all-time-faves nehmen wir einfach mal die Hälfte weg und nehmen dann 13 lange nicht gespielte Songs und fertig ist die " Family Jewels Tour 2013/14 ". Aber ich wette, dann sind auch nicht wieder alle zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.11.2012 23:14:01 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2012 00:58:08 GMT+01:00
Rhinoman meint:
Ich komme jetzt bei Ihrer Rechnung nicht so ganz mit !
Live 1992 - 22 Songs(Bonny ist ja nur ein Vorspiel zu Highway to Hell)
+ Live at River Plate - 7 weitere Songs
+ Bonus CD - 3 Songs
= ingesamt 32 unterschiedliche Songs

Natürlich ist Live at River Plate eine klasse Live-Cd -- gar keine Frage
Nur wird das Produkt eben doppelt vermarktet, weil es heute eben üblich ist DVD und CDs gemeinsam zu veröffentlichen und wenigstens ein Set aus beidem herauszubringen. Und dann die lange Wartezeit, eine Live-CD zu produzieren geht ja vom Aufwand her wesentlich schneller als eine DVD. Also technisch gibt es nun überhaupt kein Argument dafür, dass die DVD 17 Monate später nochmal als CD veröffentlicht wird. Das hätte eher schon vor der DVD geschehen können. Und ich bin nach wie vor der Meinung dass dieses Vermarktungsstrategie eine Frechheit ist. Wenn schon Live-CD, dann hätten uns AC/DC wenigstens ein anderes Konzert vorsetzen sollen, beispielsweise das Black Ice-Tour-Schluss-Konzert aus Bilbao mit "High Voltage".
"Anything goes" wurde erst ersetzt durch "Dog Eat Dog" und ab 2010 wiederum von "High Voltage" in einer kürzeren 4einhalb-minuten-Version
Überlegt Euch doch mal dass die Konzerte in Argentinien jetzt 3 Jahre her sind -- das ist doch nicht mehr frisch -- es kennt doch schon jeder von der DVD
Schnallt Ihr alle nicht, dass Ihr doppelt abgezockt werdet - es ist ja nicht das Thema, dass wir uns alle die Doppel-CD wieder kaufen oder schenken lassen, gerade jetzt zur Weichnachtszeit !
Aber offensichtlich haben ja irgendwelche windigen Manager-Fuzzis aus den Chef-Etagen die glorreiche Idee gehabt das ganze nochmals als Doppel-CD zu veröffentlichen um noch die ein oder andere Million zu scheffeln -- und AC/DC selbst werden auch nichts dagegen gehabt haben ohne Arbeit(die Tonspur einer bereits bestehenden DVD auf Do-CD zu bannen ist jetzt echt keine besondere technische Herausforderung) noch ein paar Milliönchen aufs Konto überwiesen zu bekommen.
AC/DC galten ja mal als Arbeiterband des Kleinen Mannes - Fanfreundlich und moralisch einwandfrei wäre es gewesen DVD und CD am gleichen Tag zu veröffentlichen und dazu noch ein DVD-CD-Set dazu für ein paar ¤ mehr. Aber alleine diese Veröffentlichungspolitik und das AC/DC dagegen auch nicht intervenieren zeigt doch, dass AC/DC selbst auch keine mehr von uns sind, sondern inzwischen in anderen Sphären schweben und AC/DC letztendlich auch nur versuchen so viel Geld wie nur möglich zu scheffeln, ganz anders als Sie uns in Ihren Liedtexten weiss machen wollen. Das gilt übrigens auch für die horrenden Preise Ihrer Eintrittskarten - da wird kein Gedanke von AC/DC daran verschwendet ob es sich der gewöhnliche Arbeiter überhaupt noch leisten kann, diese überzogenen Preise zu bezahlen. Da kann Brian Johnson schön seine Autorennen fahren und ein Auto nach dem nächsten schrotten, während der Briefträger bei Wind und Wetter seine Arbeit machen muss und auch die meisten anderen unschön malochen müssen für Ihr sauer verdientes Geld.
Diese 2 und Drittvermarktung ist einfach eine Sauerei. Da hätte wenigstens noch ein wenig mehr Bonus-Material mit drauf gemusst um diese Doppelvermarktung halbwegs zu rechtfertigen.
Also ich fühle mich richtig verarscht von der Band und komme mir vor wie ein blödes Schaf das man wieder mal gemolken hat - vernünftig betrachtet wäre das Geld als Steuer für den Staat oder als Spende für Hilfsbedürftige moralisch besser angelegt gewesen als zum 2. mal den selben Aufguss zu finanzieren.
Mal ehrlich - seid Ihr Alle tatsächlich so blauäugig mit der rosaroten Fanbrille oder will mich keiner verstehen, oder was ist überhaupt los!
Klar gibt es viele Beispiele wo und wie man abgezockt wird -- aber das beängstigende ist, dass es jetzt selbst eine Band wie AC/DC machen, von denen ich eigentlich auf mehr Verantwortung Ihren Fans gegenüber gehofft hatte!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2012 07:15:40 GMT+01:00
MeanstreaK meint:
Mein Gott musst du deinen Senf überall dazugeben? -Hans-Meyer?. Die CD ist TOP - blickst du das nicht ?. Und was die Eintrittspreise angeht sind AC/DC wirklich human. Schau mal Elton John usw da sind Preise um die 130 Euro pro Karte drin und bei AC/DC 85 Euro. Jetzt verschon uns bitte mit deiner Miesmacherrei, OK !.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2012 07:56:50 GMT+01:00
Ralf Wegmann meint:
Danke Meanstreak. Ich sehs genauso. @Herr Meyer. Ich habe nur die unterschiedlichen gerechnet, nicht die 10 die gleich sind. Aber - Sie haben doch schon selbst eine lange Renzension geschrieben. Sie müssen also nicht noch andere Meinungen quasi ebenso lange kommentieren. Im Übrigen, so weit ich mich erinnern kann haben AC/DC in Hockenheim Anything goes und Dog eat Dog gespielt.( ich war nämlich dort !) Kleiner Tipp zum Schluss: sparen Sie sich Ihr Geld und kaufen keine AC/DC Abzocke CDs oder DVDs mehr und auch keine Eintrittskarten. Das schont Ihre und vor allem unsere Nerven.

Veröffentlicht am 21.11.2012 22:10:32 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2012 00:42:15 GMT+01:00
Rhinoman meint:
Ich bedanke mich für Ihr Beider Feedback und Ihre durchaus schlüssige Kritik.
Es stimmt, das ab der Europa-Open-Air-Tour vom 13.Mai 2009 bis 23.Oktober 2009 in Atlanta Dog Eat Dog und Anything goes gemeinsam gespielt wurde, ab 25.Oktober in Greensboro fiel dann Anything goes raus.
Toll, dass Ihnen das neue Live-Album so Super gefällt - noch viel spass beim hören.
Ich war übrigens neben einigen anderen AC/DC-Konzerten auch in Hockenheim - vielleicht haben wir uns ja sogar gesehen - bei 90.000 Besuchern allerdings eher unwahrscheinlich.
Fehlkäufe gibt letztendlich Keiner gerne zu -- aber was solls -- schauen Sie der Wahrheit ins Auge und schreiben Sie die Kohle ab
Viele Grüsse

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2012 09:21:17 GMT+01:00
MeanstreaK meint:
??? - kein Kommentar.

Veröffentlicht am 22.11.2012 12:54:02 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 22.11.2012 12:55:10 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2012 12:54:38 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 22.11.2012 12:54:46 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2012 12:55:52 GMT+01:00
Ralf Wegmann meint:
Lieber Herr MEyer, für mich ist das kein Fehlkauf, daher trauere ich meiner Kohle überhaupt nicht nach.
Eine einzige Frage habe ich noch. Haben Sie eigentlich die CD auch gekauft ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2012 14:29:07 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2012 15:21:34 GMT+01:00
Rhinoman meint:
Antwort: Ja, ich habe die CD auch gekauft im Fachhandel am Freitag, 16.November 2012. Und die Qualität, Stimmung und Songs stimmen. Wie sollte das auch anders sein, wenn es nur per Audio mit einigen Kürzungen bei den Ansagen das allergleiche Konzert ist wie auf DVD. Als AC/DC-Fan legt man es sich auch auf jeden Fall zu. Trotzdem komme ich mir aus den bereits mehrfach beschriebenen Gründen verarscht vor und bin nicht so ganz glücklich mit dem Produkt - was jetzt aber nichts mit dem Produkt selbst zu tun hat, das spitze ist -- eher eben mit der Vermarktung und das sich Label-Bosse ohne viel Aufwand eine goldene Nase damit verdienen weil Sie genau wissen dass man sich als Fan eben nichts entgehen lässt und sei es noch so fragwürdig. Wir streiten uns hier eh um nichts.
Aber mich würde es auch nicht wundern wenn man bald Powerage mit "Cold Hearted Man" in der alten LP-Reihenfolge und auch in den alten Song-Mixen auf den Markt bringt, und das dann auch wieder zu horrenden Preisen, und man weiss genau dass sich Powerage wieder millionenfach verkauft, obwohl die Meisten Powerage schon als LP und auch als in unseren Augen unvollständige CD gekauft haben. Warum nicht schon die ganze Zeit schon? Warum hat man die neue Live-CD nicht zeitgleich mit der DVD veröffentlicht ? - Na Sie kennen ja meine Argumente, aber über die Qualiät der Live-CD zu streiten ist quatsch - denn die ist einfach wieder ein tolles Zeitdokument und hat einen Sound an dem es nichts auszusetzen gibt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2012 14:57:25 GMT+01:00
Ralf Wegmann meint:
Ich denke wir sind uns ALLE !!!! einig, dass es an der Qualität nichts auszusetzen gibt. Qualität, Stimmung und Songs, das sind die Dinge die bei dieser Live CD zu bewerten sind und nichts anderes.
Dass es Abzocke ist bzw. man es hätte fanfreundlicher gestalten können =>YES, aber sollte in die Bewertung nicht einfliessen.
‹ Zurück 1 Weiter ›